Bitcoin-Vater

07. März 2014 11:40; Akt: 07.03.2014 11:44 Print

Es ist doch nicht der echte Satoshi Nakamoto

Ein 64-Jähriger aus Kalifornien soll Satoshi Nakamoto sein: der Erfinder der Krypto-Währung Bitcoin. Angeblich. Doch der Mann streitet alles ab: Er habe nichts damit zu tun.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dorian S. Nakamoto hatte wohl die bisher schrägste Woche seines Lebens: Nachdem das US-Magazin «Newsweek» den 64-Jährigen als den angeblichen Erfinder von Bitcoin ausfindig gemacht hatte, belagerten Dutzende Journalisten sein Haus in Kalifornien und jagten ihn mit Autos quer durch Los Angeles.

Unterschlupf fand Nakamoto schliesslich im Büro der Nachrichtenagentur AP und beteurte dort in einem Exklusiv-Interview: «Ich habe nichts mit dem Bitcoin zu tun.» Den zuvor veröffentlichten Bericht hatte «Newsweek» unter anderem mit Zitaten von Nakamoto gestützt, die zumindest auf eine frühere Verbindung zu der virtuellen Währung hinwiesen: «Ich bin nicht mehr daran beteiligt und ich kann nicht darüber reden», sagte er demnach in einem Gespräch in Anwesenheit zweier von ihm gerufener Polizisten. «Es ist an andere Leute übergeben worden. Sie sind jetzt dafür verantwortlich. Ich habe keine Verbindung mehr.» Gegenüber AP sagte er nun, diese Sätze seien missverstanden worden.

Die Person hinter dem sagenumwobenen Pseudonym Satoshi Nakamoto gilt als Erfinder der Krypto-Währung Bitcoin. Der von «Newsweek» aufgespürte 64-Jährige hiess einst tatsächlich Satoshi Nakamoto, änderte seinen Namen aber vor rund 40 Jahren in Dorian S. Nakamoto.

«Ich bin nicht Dorian Nakamoto»

Interessanterweise meldete sich nach dem «Newsweek»-Bericht auch jener Satoshi Nakamoto zu Wort, der 2009 Papiere zum Bitcoin veröffentlicht hatte. Nach fünf Jahren des Schweigens schrieb er in einem Forum lediglich: «Ich bin nicht Dorian Nakamoto.» Der Betreiber des Forums bestätigte dem Technologie-Blog Tech-Crunch, dass der Account mit derselben E-Mail-Adresse wie 2009 verknüpft ist. Allerdings können E-Mail-Absenderadressen auch vorgetäuscht werden.

(tob/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alex V am 08.03.2014 05:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das hat Brian auch schon behauptet

    Nur der echte Satoshi Nakamoto würde behaupten, dass er es nicht ist!

  • Felix Steck am 08.03.2014 13:21 Report Diesen Beitrag melden

    Bitcoin Nutzer spenden über 22000$ für f

    Nutzer des Social Networks Reddit haben in einem Bitcoin-Spendenaufruf für Dorian Nakamoto in weniger als einem Tag bereits über 22000$ gesammelt (36,4 BTC). Andreas M. Antonopoulos, wohl bekannt in der Bitcoin Gemeinde, leitet die Spendenaktion und gab auf Reddit u.a. dazu bekannt: '[...] these funds will serve as a "sorry for what happened to you" [gerichtet an Dorian Nakamoto]'. Die Spendenaktion läuft noch bis Ende März. Jeder kann sich in Form von Bitcoins daran beteiligen.

  • Ralf am 07.03.2014 12:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fälschung

    Das ist nicht der Echte !

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Felix Steck am 08.03.2014 13:21 Report Diesen Beitrag melden

    Bitcoin Nutzer spenden über 22000$ für f

    Nutzer des Social Networks Reddit haben in einem Bitcoin-Spendenaufruf für Dorian Nakamoto in weniger als einem Tag bereits über 22000$ gesammelt (36,4 BTC). Andreas M. Antonopoulos, wohl bekannt in der Bitcoin Gemeinde, leitet die Spendenaktion und gab auf Reddit u.a. dazu bekannt: '[...] these funds will serve as a "sorry for what happened to you" [gerichtet an Dorian Nakamoto]'. Die Spendenaktion läuft noch bis Ende März. Jeder kann sich in Form von Bitcoins daran beteiligen.

  • Alex V am 08.03.2014 05:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das hat Brian auch schon behauptet

    Nur der echte Satoshi Nakamoto würde behaupten, dass er es nicht ist!

  • Ralf am 07.03.2014 12:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fälschung

    Das ist nicht der Echte !

    • Amanda Hudson am 07.03.2014 16:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Es sagts ja selber

      Normalerweise wärre es umgekehrt. Aber er streitet es ja selber ab.

    einklappen einklappen
  • Das Orakel am 07.03.2014 12:25 Report Diesen Beitrag melden

    Wer ist der "Schlüsselmacher"

    So sieht der "Schlüsselmacher" der BitCoins also nicht aus, aber wer ist er und wo ist er, oder ist alles nur ein geschicktes Ablenkungsmanöver? Fragen über Fragen...

    • kurt am 07.03.2014 16:47 Report Diesen Beitrag melden

      ist doch egal wer

      ist das egal, es ist dezentral und nicht personen bezogen

    einklappen einklappen
  • Sushi am 07.03.2014 12:08 Report Diesen Beitrag melden

    Bitcoin

    In der Bitcoin Szene ist schon längst bekannt wer der Erfinder ist. Wenigstens liegen sie teilweise richtig: Ja, es ist ein Japaner.

    • Wolfram Kenntsiealle am 07.03.2014 12:36 Report Diesen Beitrag melden

      jaja

      und wer bezahlt denn den Japaner: sicherlich nicht Zuckberg oder Gates, nein, es geht noch höher, aber wartet mal ab. Die Elite wirds verhauen und alles wird klar. bon weekend

    • Sushi = Fein am 07.03.2014 12:40 Report Diesen Beitrag melden

      Würde mich interessieren

      Wie heisst er denn?

    • kirsche_mk am 07.03.2014 12:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Dann lassen Sie die Welt.....

      doch teilhaben an ihrem nebulösen Halbwissen...Herr Bitcoinszene

    • Sushi am 07.03.2014 13:22 Report Diesen Beitrag melden

      hmm?

      Wenn jeder es einfach ausplaudern würde, wäre es wohl nicht mehr so geheim liebe Leute...

    • kurt am 07.03.2014 16:50 Report Diesen Beitrag melden

      @ sushi

      wenn er sich outen will macht er es auch, alles andere sind gerüchte und gehören sicher nicht hir her. jeder kann einfach sachen behaupten

    einklappen einklappen