«The Museum of Me»

02. Juni 2011 16:26; Akt: 02.06.2011 16:26 Print

Facebook als Online-Museum

Soziale Netzwerke können faszinierend und gefährlich sein. Intel nimmt die Besucher auf eine schräge Reise durch den eigenen Facebook-Account mit.

(Quelle: youtube.com/channelintel)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«The Museum of Me» heisst ein Projekt, das Facebook-Nutzer durch die virtuellen Räume ihres sozialen Netzwerks führt. Wer sich auf der Museums-Website mit dem eigenen Facebook-Account einloggt, bekommt ein erstaunliches Gebäude zu sehen. Wie von Geisterhand wird ein persönliches Museum erstellt, das sich dem Online-Leben des Besuchers widmet, inklusive Freunden, Lieblingsorten und Zitaten. Mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden.

Damit «The Museum of Me» wie andere Facebook-Apps auf Nutzerdaten zugreifen kann, ist vorgängig eine Authorisierung erforderlich. Dafür wird man mit einem beeindruckenden Erlebnis belohnt. Ein «sofortiger Ego-Boost», urteilt «The Next Web». Das entsprechende Werbevideo auf YouTube vermag dies nur begrenzt aufzuzeigen.

(dsc)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Michael am 02.06.2011 23:24 Report Diesen Beitrag melden

    datenschützer.....

    argh... ich kann euch datenschützer möchtegerns nicht mehr zuhören / lesen. Wenn Ihr nicht wollt dass eure Daten geshared werden.. dann haltet euch fern von Facebook Twitter und alle anderen Dienste!!! Und hört endlich auf sich darüber zu beschweren wer welche Daten holt, es liegt alleine an euch wer welche Daten holen kann.

  • Fritz am 02.06.2011 17:48 Report Diesen Beitrag melden

    Zensur auf Facebook

    Das ist ja alles schön und gut, aber es gibt bereits Zensur auf Facebook, wie die Webseite MMNews berichtet.

  • Brühlmann am 02.06.2011 17:28 Report Diesen Beitrag melden

    das Museum

    Ist das ein Virus? oder werden so Bilder, Videos etc. veröffentlich? - Ich hoffe nicht. Ist irgendwie eine coole Sache und "herzig" gemacht :D ein Besuch im eigenen Museum lohnt sich ;D

Die neusten Leser-Kommentare

  • Michael am 02.06.2011 23:24 Report Diesen Beitrag melden

    datenschützer.....

    argh... ich kann euch datenschützer möchtegerns nicht mehr zuhören / lesen. Wenn Ihr nicht wollt dass eure Daten geshared werden.. dann haltet euch fern von Facebook Twitter und alle anderen Dienste!!! Und hört endlich auf sich darüber zu beschweren wer welche Daten holt, es liegt alleine an euch wer welche Daten holen kann.

  • Fritz am 02.06.2011 17:48 Report Diesen Beitrag melden

    Zensur auf Facebook

    Das ist ja alles schön und gut, aber es gibt bereits Zensur auf Facebook, wie die Webseite MMNews berichtet.

  • Brühlmann am 02.06.2011 17:28 Report Diesen Beitrag melden

    das Museum

    Ist das ein Virus? oder werden so Bilder, Videos etc. veröffentlich? - Ich hoffe nicht. Ist irgendwie eine coole Sache und "herzig" gemacht :D ein Besuch im eigenen Museum lohnt sich ;D

  • Alex F. am 02.06.2011 17:09 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso Intel?

    Es ist aber schon etwas komisch, dass ausgerechnet Intel so einen Spot gemacht hat. Die sind eigentlich nicht darauf fokussiert, Web 2.0 zu erklären, sondern CPUs herzustellen. Es sei denn, jemand kann den Clip mit neuen Chipsätzen von Intel assoziieren.

    • danny meier am 02.06.2011 22:44 Report Diesen Beitrag melden

      Toll

      Auf den ersten Blick schon. Ich denke es geht einfach um Aufmerksamkeit. In Berlin z.B habe ich schon Werbungen von Intel gesehen die das gewöhnliche sprengen. Ich finds toll.

    • Tina am 03.06.2011 01:15 Report Diesen Beitrag melden

      getestet und herausgefunden:

      sie bewerben den Intel Core i5 damit.. das ist alles...

    einklappen einklappen
  • B. Dim am 02.06.2011 17:06 Report Diesen Beitrag melden

    So schön!!!!

    Hat man mir noch nie meine Daten geklaut, ich bin berührt! Ne, mal im ernst, super Idee um im Falle eines Hypbes an 20-50% aller Facebookdaten zu kommen. Gratulation IBM.

    • Samy am 02.06.2011 18:43 Report Diesen Beitrag melden

      Recht haste

      Sehe ich auch so. Jeder der deinen Facebook-Account will ist mit Vorsicht zu geniessen

    einklappen einklappen