Umstellung

10. April 2014 10:55; Akt: 10.04.2014 10:18 Print

Facebook deaktiviert Chat-Funktion

Das soziale Netzwerk wird demnächst den Messenger in seiner App für iOS und Android deaktivieren. Dann kann über die Anwendung nicht mehr mit Freunden gechattet werden.

storybild

Facebook wird in einigen Tagen den Messenger in seiner App für Android und iOS deaktivieren. (KEYSTONE/Christian Beutler) (Bild: Keystone/Christian Beutler)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Chat-Button bleibt in der Facebook-App zwar auch in Zukunft an seinem alten Platz, wer allerdings darauf tippt, wird automatisch auf die eigenständige Messenger-App von Facebook weitergeleitet. Bei Nutzern, die den Standalone-Messenger bereits installiert haben, funktioniert das Chat-Icon bereits als Hotlink-Button. Allerdings war es bis jetzt dem User überlassen, ob er seine Nachrichten über die Facebook-App oder den Messenger verschicken wollte.

Damit ist jetzt dann Schluss. Wer weiterhin über das soziale Netzwerk Nachrichten mit seinen Freunden austauschen will, muss nach der Abschaltung auf seinem Smartphone oder Tablet die Facebook-App «Messenger» installiert haben.

Windows Phone und Geräte mit kleinem Arbeitsspeicher nicht betroffen

Von der Umstellung nicht betroffen sind einige Android-Geräte mit wenig Arbeitsspeicher oder einer für den Messenger zu alten OS-Version. Auch für Windows Phone sowie Tablets, die mit Microsofts mobilem OS laufen, ändert sich vorerst nichts.

Wer die Migration nicht mitmachen will, muss künftig über Facebooks mobile Website oder die Content-Reader-App «Paper» chatten. Allerdings ist «Paper» nur über den US-Itunes-Store erhältlich. Ansonsten kann man über WhatsApp mit seinen Freunden chatten. Der Messenger gehört seit Februar ja auch zum Zuckerberg-Unternehmen.

Besitzer neuerer Android-Smartphones und iPhone-Nutzer sollten sich in den nächsten Tagen den Facebook-Messenger herunterladen, sollten sie weiterhin über das zuckerbergsche Netzwerk chatten wollen.

(pst)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Voll die Gute Idee (Sarkasmus herrst) am 10.04.2014 13:43 Report Diesen Beitrag melden

    App

    Toll, eine Weitere App, die es gar nicht brauchen würde...

  • Ben am 10.04.2014 12:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ach...

    ... sind die dumm! Da versucht man sich sein leben so einfach wie möglich zu machen, und die machen aus einer App zwei. Werde definitiv nicht auf messenger umsteigen.

  • kiki am 10.04.2014 13:32 Report Diesen Beitrag melden

    es verleidet mir

    Ich weiss nicht ob ich die einzige bin. Jedoch seit diesen "vielen" Möglichkeiten die ich habe telefoniere ich weniger, chatte ich kaum mehr und mailen, das macht mir auch keinen Spass!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • meyer am 11.04.2014 00:55 Report Diesen Beitrag melden

    mir egal

    ...das ist mir mit 32 Jahren alles Wurst. Ich schaue lieber TV.

  • thomas hofer am 11.04.2014 00:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Apps und Facebook

    Apps benötigen generell mehr Speicherplatz und Akku. Facebook ist eine Webseite, wie z.B. You Tube aufrufbar mit einer "Browser App". Somit benötigt man nicht zwingend diese vielen Anwendungen. Ich möchte nicht sagen, Apps sind überflüssig, doch man muss bedenken das diese nicht in allen Funktionen notwendig sind.

  • gogg am 10.04.2014 21:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wissen ja, wies kommt

    Facebook wird deaktiviert, user verwenden dann wieder vermehrt whatsapp statt facebook messenger und irgendwann wird dann Whatsapp facebook pflichtig - wie so vieles.

  • Mike am 10.04.2014 21:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Seid nicht blind

    Macht doch die Augen auf! Warum gibt Facebook den Dienst wohl auf? Weil sie Whatsapp haben und dieses die neue App zur Kommunikation in Facebook sein soll. Ihr habt ernsthaft geglaub es wird sich nichts änderen? Bald werden Whatsappkonten mit Facebook-Accounts verknüpft, damit der grössenwahnsinnige Zuckerberg sein Imlerium ausweiten kann. Jede Wette, es wird sich eine Menge ändern bei Whatsapp! Das hier ist nur der erste Schritt dazu.

    • Adii am 10.04.2014 22:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      und jetzt?

      Ist irgend jemand verpflichtet die Funktionen von Zuckerberg zu nutzen? Es gibt ja genug Alternativen. Und von wegen Datenschutz und NSA, dann sollen sie doch mein Mundart entziffern und mitlesen.

    einklappen einklappen
  • komischer kauz am 10.04.2014 18:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    na toll

    hatte den schonmal installiert und am nächsten tag war mein akku nach der arbeit leer:S sofort gelöscht und der akkuverbrauch wurde um min. 40% reduziert!