Sperrzone

19. September 2019 15:25; Akt: 19.09.2019 15:28 Print

Flieg mit uns über die Militärbasis Area 51

Bis zu zwei Millionen Menschen wollen die militärische Sperrzone im US-Bundesstaat Nevada stürmen. Doch es gibt auch eine viel bequemere Variante.

Entdecke die Area 51 im obigen Clip. (Videos: Google Earth, Fotos: iStock)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Sie können uns nicht alle stoppen» – das ist das Motto einer Facebook-Veranstaltung, bei der Hunderttausende Personen die Area 51 in der Wüste Nevada stürmen wollen. Die Teilnehmer wollen sich am Freitag bei der Touristenattraktion Area 51 Alien Center treffen, um von dort aus koordiniert die militärische Anlage zu stürmen.

Umfrage
Wird die Area 51 gestürmt werden?

Die ursprünglichen Veranstalter haben sich mittlerweile vom Event zurückgezogen. Sie haben Bedenken wegen fehlender Infrastruktur in der Wüste. Stattdessen wurde ein neuer Event in Las Vegas ins Leben gerufen. Doch weshalb wollen sich so viele Leute das Areal genauer anschauen?

Faszination Area 51

Die Armee-Sperrzone, deren Existenz erst 2013 offiziell bestätigt wurde, fasziniert die Menschen seit 1989. Wilde Verschwörungstheorien ranken sich um das 100 Quadratkilometer grosse Areal mit zwei Flugplätzen: Ausserirdische sollen dort untersucht und obduziert worden sein, UFOs würden nachgebaut und Tarnkappenbomber getestet.

Wie ernst der Aufruf zur Erstürmung gemeint war, ist nicht ganz klar. Die Armee sei «informiert», so eine Sprecherin gegenüber der «Washington Post». Sie warnte allerdings davor, ins militärische Sperrgebiet einzudringen: «Die US Air Force ist immer bereit, die USA und ihre Werte zu verteidigen.»

Als Alternative bietet sich die Möglichkeit, das Gelände auf Google Maps und auf Google Earth zu erkunden. Somit verstösst man gegen keine Gesetze und muss auch nicht in der heissen Wüste ausharren. Suche dafür auf den Plattformen einfach nach Groom Lake, Nevada. Das Militärgelände befindet sich (im Satellitenmodus) gleich unterhalb der weissen Fläche.

(swe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sarcasm am 19.09.2019 15:31 Report Diesen Beitrag melden

    Wow!

    Ihr habt endlich Google-Earth entdeckt?! Gratuliere!

    einklappen einklappen
  • der Affe am 19.09.2019 15:37 Report Diesen Beitrag melden

    den Affen machen

    Jeder der in das Gelände eindringt wird zu versuchs zwecken gefangen und als Taliban verkleidet. Mit Affen dürfen Sie ja nicht mehr experimentieren...

  • Realist am 19.09.2019 16:36 Report Diesen Beitrag melden

    Leer

    Was glauben die zu finden? Seit über einer Woche weiss man was die vor haben. Wenn die USA dort wirklich etwas verstecken möchte, haben Sie alles längst weg geschaffen...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Avenarius am 20.09.2019 12:55 Report Diesen Beitrag melden

    51er

    Jaaa, die Area51 braucht mehr Menschenmaterial für Testzwecke. Da kommen die paar Besucher gerade rechtzeitig. Das haben die clever gemacht die 51er mit der Facebook Seite :-) Sei versuchen immer noch intelligente Amerikaner zu schaffen :-)

  • GI Joe am 19.09.2019 19:32 Report Diesen Beitrag melden

    Ich lach mich futsch

    "Sie können uns nicht alle stoppen" Wie süss... Ich empfehle mal kurz zu googeln was so eine 6-läufige Gatling alles drauf hat... Die mäht die ganze Meute im Alleingang nieder.

  • elotor am 19.09.2019 18:57 Report Diesen Beitrag melden

    Medienmeldungen

    ich lache mir den Bauch voll ab den Medien :-) z.B. Flugverbot: dies hat immer bestanden in "Area 51", es wurde aus Sicherheitsgründen auf die Partymeile im Amargosa Vallye ausgedehnt. Somit sind die "News-Helis" out und die Rettungsdienste haben freien Flug.

  • Neutralisto am 19.09.2019 17:13 Report Diesen Beitrag melden

    Testgelende

    Die Airforce wird wohl mit allen Mitteln die Basis und ihre Geheimnisse verteidigen. Wohl nicht wegen den Aliens, sondern mehr wegen den abartigen Experimenten welche da an Menschen durchgeführt werden soll.

  • Peter Freitag am 19.09.2019 16:47 Report Diesen Beitrag melden

    Zum Video

    Ihr habt Euch Mühe gegeben - aber leider habt ihr nicht alles korrekt aus dem Englischen übersetzt. Mondän heisst auf Deutsch "extravagant - im positiven Sinn" - mundane heisst auf Englisch aber alltäglich. Anstonsten top.