Verkehrssicherheit

13. April 2012 08:54; Akt: 13.04.2012 11:07 Print

Handy am Steuer? Kein Problem!

von Daniel Schurter - Es gibt keinen Grund, das Telefonieren oder SMS schreiben während des Autofahrens zu verbieten. Zu diesem «wissenschaftlichen Schluss» kommen zumindest schwedische Verkehrsexperten.

storybild

Nicht verboten ist in der Schweiz das Telefonieren mit einer Freisprecheinrichtung – doch solche Anlagen sind kein Freipass zum Telefonieren am Lenkrad. (Bild: Colourbox)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Schwedische Strassen- und Verkehrsforschungsinstitut (VTI) sorgt mit ungewöhnlichen Erkenntnissen für Kopfschütteln. In einer von der schwedischen Regierung in Auftrag gegebenen Studie gelangen die staatlichen Verkehrsexperten zum Schluss, dass ein generelles Handy-Verbot beim Autofahren keinen Sinn mache. «Wir haben herausgefunden, dass ein solches Gesetz nicht hilft», sagte eine VTI-Sprecherin gegenüber dem schwedischen News-Portal «The Local». Begründung: Zum einen würden sich die Leute nicht an ein Handy-Verbot am Steuer halten. Zum anderen habe die Studie keinen nachweisbaren Einfluss auf das tatsächliche Unfallrisiko ergeben.

Besser informieren

Es sei zwar erwiesen, dass die Fahrleistung bei gleichzeitiger Verwendung eines Mobiltelefons sinke, schreiben die Wissenschaftler. «Dennoch können wir aufgrund der heutigen Datenlage nicht eindeutig sagen, wie und ob die Verkehrssicherheit (bezogen auf die Zahl der auftretenden Unfälle) wirklich beeinträchtigt wird.»

Die Schweden behaupten, dass ein generelles Handy-Verbot mittel- und langfristig nichts bringe. Spätestens ein Jahr nach der Einführung sei die Wirkung dahin und die Lenker würden sich nicht mehr daran halten. Vielmehr sollten die Verkehrsteilnehmer besser informiert und geschult werden.

Keine Feldstudie

Hier gilt es anzumerken, dass keine eigenen Forschungsresultate gewonnen wurden. Vielmehr wurden mit einer umfangreichen Literaturstudie die internationalen Forschungsergebnisse zusammengestellt und analysiert.

Die Schlüsse stehen in krassem Widerspruch zu Erkenntnissen aus anderen Ländern. In der Schweiz gehen die Experten davon aus, dass der Handygebrauch am Steuer für viele Unfälle zumindest mitverantwortlich ist. Zum Glück führe nicht jedes Telefongespräch am Lenkrad zu einem Unfall, heisst es – dies dürfte aber kaum an der «Ungefährlichkeit» der Ablenkung durch ein Telefongespräch liegen, sondern an der Aufmerksamkeit der übrigen Verkehrsteilnehmer.

Freisprech-Einrichtungen?

Die Schweden betrachten auch den Einsatz von Freisprechanlagen kritisch. Die meisten EU-Länder würden zwar die Anwendung solcher Anlagen vorschreiben, doch nirgendwo in Europa sei das Telefonieren beim Fahren vollständig verboten. Während des ersten Jahres nach Inkrafttreten einer solchen Vorschrift sei ein gewisser Erfolg messbar – doch dann griffen die Autofahrer wieder zum Handy.

Es gebe keine Hinweise darauf, dass Freisprecheinrichtungen das Risiko im Vergleich zu handgehaltenen Telefonen verringere. Trotzdem glaube ein grosser Prozentsatz der Autofahrer, dass die Benutzung von Freisprechanlagen sicherer sei. Ein Irrglaube.

Albanien, Malta ...

Hierzulande will unter anderen der Verkehrsclub der Schweiz (VCS) das Telefonieren beim Fahren gänzlich verbieten. Doch beim Bund winkt man ab. Das totale Telefonverbot für Lenker sei umfassend diskutiert worden - dies im Rahmen der Erarbeitung des Verkehrssicherheitspakets Via sicura.

«Die Diskussion hat gezeigt, dass ein Verbot des Telefonierens mit Freisprechanlagen aus Gründen der Verkehrssicherheit zwar wünschenswert wäre, aber politisch keine Mehrheit findet und in der Bevölkerung kaum akzeptiert wird», heisst es beim Bundesamt für Strassen (Astra). Deshalb bleibe es beim Verbot des Telefonierens mit dem Handy am Ohr und dem Nicht-Verbot von Freisprecheinrichtungen.

In Schweden gibt es politische Bemühungen, ein generelles Handy-Verbot einzuführen. Noch rangieren die Skandinavier aber auf der Liste jener Staaten, die sogar das Telefonieren und das Schreiben von SMS am Steuer tolerieren. Die weiteren Handy-am-Steuer-Länder sind Albanien, Moldawien, Malta und Serbien, wie «The Local» berichtet.

Die Studie ist hier als PDF-Dokument abrufbar.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sambu toki am 13.04.2012 20:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Finde ich nicht gut

    Das geht nicht man ist immer nicht konzentriert.

  • Auto- Fahrer am 14.04.2012 08:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwachsinn

    Also eine eingabe in einem navi oder das rumstöber durch hunderte radiosender lenkt garantiert mehr ab als zu telefonieren. Sms schreiben ist was anderes aber das telefonieren sollte doch kein problem sein.. Wenn ich mich an der nase kratze habe ich auch nur noch eine hand am lenkrad

  • DS am 13.04.2012 13:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    na ja 

    na dann erklärt das mal den Eltern von dem 6-jährigen Knaben, welcher vor zwei Wochen in Altendorf auf dem Zebrastreifen tödlich verunglückt ist.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pädu am 14.04.2012 17:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Störsender

    Alle autos mit Störsender ausrüsten und das Problem ist gelöst....nix mehr telefonieren und so! Ein Kinderspiel für die Autoindustrie dies zu machen

  • P. Schneider am 14.04.2012 13:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Ablenkung!

    Es gibt viele Ablenkungen beim Autofahren. Schreiendes Baby, Mitfahrer, Druck auf der Arbeit und andere Belastungen lenken ab. In Zukunft müssen wir jeweils umfangreiche psychologische und physische Tests absolvieren, bevor man losfahren kann.

  • Albatrit Krasniqi am 14.04.2012 13:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht ganz richtig

    In Albanien wird man heftig gebüsst wenn man mit dem Handy am Steuer erwischt wird. Und das ist Gesetzlich so geregelt - schon seit längerem. The Local hat da was nicht mitbekommen. In Albanien gelten fast (bis auf die Autotüre zuschletzen) alle Regeln gleich.

  • D. G am 14.04.2012 10:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Polizei

    Was nützt eigentlich ein handyberbot wenn sogar dein freund und helfer während dem fahren telefoniert... Zumindrst sehe ich das regelmässig auf den strassen... Und dagegen kann man nicht mal was machen... So viel zum thema vor dem gesetz sind alle gleich.

  • Auto- Fahrer am 14.04.2012 08:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwachsinn

    Also eine eingabe in einem navi oder das rumstöber durch hunderte radiosender lenkt garantiert mehr ab als zu telefonieren. Sms schreiben ist was anderes aber das telefonieren sollte doch kein problem sein.. Wenn ich mich an der nase kratze habe ich auch nur noch eine hand am lenkrad