Erzürnte Microsoft-Fans

01. August 2011 14:33; Akt: 04.08.2011 10:42 Print

Internet-Explorer-Nutzer haben tiefen IQ

Nutzer des Internet Explorer sollen dümmer als andere Web-Surfer sein. Das behauptet ein kanadisches Beratungsunternehmen. 100 000 Internet-Nutzer liess es zum IQ-Test antreten.

storybild

Nutzer des Microsoft Internet Explorers sollen weniger Hirnschmalz haben als Opera-, Firefox- oder Chrome-Anwender. (Bild: Philipp Gunz/MPI-EVA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Ergebnis mögen eingefleischte Firefox- oder Safari-Fans schon lange vermutet haben: Nutzer des veralteten IE 6 schrammten beim IQ-Test mit knapp 80 Punkten nur knapp an der Grenze zur geistigen Behinderung vorbei. Diese liegt bei einem IQ von 75. Nutzer der neueren IE-Versionen 7 bis 9 erreichten immerhin 90 Punkte. Firefox-, Safari- und Chrome-Nutzer kamen auf Resultate zwischen 105 und 115 Punkten.

Die intelligentesten Surfer sind gemäss der Untersuchung mit den unbekannteren Webbrowsern Opera oder Camino unterwegs. Sie sollen einen IQ von über 120 haben. Zum Vergleich: Der Durchschnitt der Bevölkerung liegt bei ungefähr 100 Punkten.

Hassmails von Microsoft-Fans

An die Falsche Adresse gelangt ist Aptiquant mit der Veröffentlichung der Studie bei den Fans des Internet Explorers. Diese wollen das Unternehmen verklagen. Ausserdem seien zahlreiche Hassmails eingetroffen, sagte CEO Leonard Howard.

Aptiquant führte den kostenlosen IQ-Test auf der eigenen Firmensite durch. Das Ziel war es angeblich, einen Zusammenhang zwischen den geistigen Fähigkeiten der Internet-Nutzer und deren Wahl eines Browsers zu finden.

Die publizierten Resultate sollten mit grösster Vorsicht interpretiert werden, da die Firma keine Angaben darüber macht, wie der IQ-Test aufgebaut war.

Update 04. August 2011:
Offenbar handelt es sich bei der IQ-«Studie» um einen relativ aufwändig gestalteten Fake, wie die BBC schreibt. Scherzbolde haben die Studie inklusive der angeblichen Marktforschungs-Unternehmung Aptiquant erfunden.

(owi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kurt Spicher am 01.08.2011 15:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Vergleich

    Und Käufer die in die Migros gehen haben auch einen tieferen IQ als Coop-Kunden? Das Geld für diese Studie hätte sinnvoller eingesetzt werden können...

    einklappen einklappen
  • It's me, Mario am 01.08.2011 16:36 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist nicht verwunderlich

    IE ist ein Standardbrowser auf dem am meisten verbreiteten Betriebssystem. Technikliebhabern (insb. von alternativen Browsern) kann man Intelligenz unterstellen und wer sich Mac Hardware leisten kann, wird wohl auch sein Geld auch nicht von Sozialleistungen beziehen müssen.

  • Mr curious am 02.08.2011 15:42 Report Diesen Beitrag melden

    Bild zum beitrag..

    Kann mir wer erklären wieso 20 Minuten da ein Bild von einem Neanderthaler-Schädel und einem Homo Hapiens-Schädel neben einander gestellt hat?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Adolf am 09.02.2012 17:47 Report Diesen Beitrag melden

    Tja dann!

    Dann bin ich wohl blöd! Ich benutze nur IE obwohl ich auch Firefox installiert habe. Ich kenne den IE einfach am besten, bin somit am schnellsten und habe auch keine Probleme damit. Meine Ueberlegung: Ist von der gleichen Firma wie das Betriebssystem und somit keine Probleme wegen Kompartibilität. Die Appleuser werden wohl auch nur den von Apple benutzen? IE ist gut, ich weiss nicht, was immer alle an diesem Browser auszusetzen haben, vielleicht kann mir das mal jemand erklären?

    • Aura am 17.07.2012 07:15 Report Diesen Beitrag melden

      Webstandards

      Naja er ist anfälliger für Probleme, unsicherer als Firefox und schafft im Acid3-Test (Test zur Überprüfung der Implementierung von Webstandards in Browsern) unter Version 8 grade mal 23 von 100 Punkten. Zum Vergleich: Mozilla Firefox 13.0.1 und Opera 12.0 schaffen 100%. Du kannst den hier machen: Ist aber trotzdem ein Fake, wenn auch ein witziger :D

    • Webdesigner am 17.07.2012 10:31 Report Diesen Beitrag melden

      Webdesigen

      Er ist schlichtwegs gesagt ziemlich "bescheiden" zum programmieren. Es gibt Standarts fürs Webseiten Design, die von allen Browser ausser IE eingehalten werden. Somit muss man extra für den IE (vorallem die alten IE 6 und tiefer) fast eine eigene Website erstellen... du brauchst 60% prozent der Zeit um die Website zu erstellen und dann noch 40% der Zeit, damit sie auf den alten IE richtig angezeigt wird. Ist extrem nervig

    • WebDEVELOPER am 03.09.2012 23:01 Report Diesen Beitrag melden

      Falsch

      Wie wäre es mit Javascript Librarys die man nur einbinden muss per -Tag die ihnen auch beim Internet Explorer dann die "Fehler" korrigieren.Version 6 ist 2001 erschienen, Firefox 2.0 2006. versuchen in Firefox 2.0 mal eine Webseite korrekt anzeigen zu lassen. Internet Explorer sollte bei jedem PC wenigstens auf Version 8 geupdated werden und dort fehlen einige HTMl5 Tags, die sich sehr gut per Javascript librarys nachrüsten lassen. Placeholder tag: github.com/NV/placeholder.js V9/10 sind sehr nahe am Standard abgesehen von HTML5.

    einklappen einklappen
  • Lukas am 09.08.2011 17:37 Report Diesen Beitrag melden

    Fake!

    Ich habe bei mir jetzt Chrome,Opera,Firefox und den IE installiert. Was ich am meisten brauche: Chrome und Firefox Chrome ist schlicht, einfach und hat nicht so viele unnötige Extras. Und Firefox ist schnell und hat gute plug-ins. Aber dieser Test beweist von mir ausgesehen gar nichts. Man kann mit jedem Browser zB Wikipedia ansurfen und die Suchergebnisse sind immer die gleichen. Mein Fazit: Der test ist ein Fake bei dem andere Schaden nehmen sollten

    • ispy am 04.09.2012 09:14 Report Diesen Beitrag melden

      Warum?

      Warum benutzt eigentlich keiner SRWare Iron? Das ist Google Chrom OHNE Google-Spy-Ware. Der schnellste Browser den es gibt.

    einklappen einklappen
  • Browzargoesprivate am 02.08.2011 22:26 Report Diesen Beitrag melden

    Kennt den niemand Iron ?

    Iron benutzt den Quellcode v. Chrome hat aber die ganzen Spy zeugs nicht drin, ganz nett. Oder Browzar, ein Browser mit 222 kb (sic !) des is intelligent greez

    • Aura am 17.07.2012 07:16 Report Diesen Beitrag melden

      Chromium

      Gibt doch auch Chromium, hat der nicht auch das ganze Spyzeug weg?

    • T.r. am 03.09.2012 23:03 Report Diesen Beitrag melden

      Fail

      Chromium ist Chrome. Nur ohne PDF Anzeige direkt im Browser. Also der selbe Quellcode. Und Iron ist nur eine Kopie des Chromiums wobei die Copyrights, Namen und Titel geändert wurden. Immernoch Spyzeugs drinnen. ;) Gruss

    einklappen einklappen
  • Megan Firefox am 02.08.2011 19:38 Report Diesen Beitrag melden

    Bestätigung

    Dass die MS-Fans jetzt das Unternehmen verklagen wollen, bestätigt deren Ergebnisse zusätzlich.

  • Roman am 02.08.2011 18:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jjvhfbhgggkgdssgcdsqa6772(!?;/

    Zum glück nutze ich safari aufm ipod und auf pc den firefox!

    • Heiner Brandenberger am 02.08.2011 22:13 Report Diesen Beitrag melden

      aber...

      der ipod spricht aber nicht gerade für intelligenz

    einklappen einklappen