Preisaufschlag

23. Juli 2015 16:09; Akt: 23.07.2015 16:09 Print

Kann ich das Abo von Cablecom jetzt kündigen?

Die angekündigte Preiserhöhung der UPC Cablecom hat bei einigen Lesern für rote Köpfe gesorgt. Doch kann man jetzt einfach sein Abo kündigen?

storybild

Der Grundanschluss der Cablecom wird per Anfang 2016 um 13 Prozent teurer. (Bild: Keystone/Ennio Leanza)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Per Anfang nächstes Jahr bezahlen UPC-Cablecom-Kunden 13 Prozent mehr. Grund: Der Preis für das Grundangebot, also den Anschluss, steigt um 4 Franken auf 33.95 Franken. Bei den 20-Minuten-Lesern hat die Ankündigung für rote Köpfe gesorgt, wie aus den Kommentaren zu erfahren ist. «Jedes Mal das Gleiche: Immer müssen wir mehr bezahlen – weil sie investieren», schreibt ein Leser, der sich Cablecom Kunde nennt. Tatsächlich begründet UPC Cablecom die Anpassung mit jährlichen Invesititionen von rund 200 Millionen Franken.

«Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Gut, bin ich bei einem anderen Anbieter», schreibt Segelflurby. Einigen Lesern scheint dies zu viel zu sein: Sie wollen mit dem Anbieter brechen. «Meine Kündigung ist geschrieben. Und Tschüss», kommentiert Leser Rolf. Doch ist es mit einem Schreiben getan? Und kann man ausserplanmässig kündigen? 20 Minuten hat nachgefragt.

Wer will, kann kündigen

Wenn man mit der Preisanpassung nicht einverstanden ist, hat man ein Sonderkündigungsrecht, erklärt Marc Maurer, Sprecher der Cablecom. Demnach kann man den Kabelanschluss ohne Einhaltung der Mindestvertragslaufzeit schriftlich kündigen.

Ob es mit einem Schreiben getan ist, hängt davon ab, wie viele Leistungen man direkt vom Anbieter bezieht. So wird in vielen Fällen nämlich der UPC-Cablecom-Anschluss direkt vom Vermieter bezahlt und über die Nebenkosten verrechnet. Nutzt man also von der UPC Cablecom Dienste wie Festnetztelefonie, Internet und/oder Digital-TV muss man in diesem Fall zwei Kündigungen schreiben: «Eine an den Vermieter für den Anschluss und eine direkt an die Cablecom für die Dienste», erklärt der Internetvergleichsdienst Comparis auf seiner Website. Vorlagen für Kündigungsschreiben und weitere Tipps gibt es direkt beim Schweizer Mieterverband.

(tob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Schweizer am 23.07.2015 14:31 Report Diesen Beitrag melden

    Witz

    Was für ein Witz! Die Cablecom erhöht die Preise jedes Jahr. Jedesmal ohne wirkliche Mehrleistung!

    einklappen einklappen
  • Tanja Berger am 23.07.2015 14:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin sauer

    Der Ausbau des Netzes bringt Cablecom auch mehr zahlende Kunden. Somit sollten diese Investitionen damit eigentlich finanziert sein. Warum dafür bereits bestehende Kunden zur Kasse gebeten werden ist nicht einzusehen.

  • H2O am 23.07.2015 14:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wechseln..

    Nun... Dann wird es mal wieder Zeit das Abo zu kündigen und den günstigeren Anbieter auszusuchen... 13% im Jahr ist viel Geld....

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alex Servant am 23.07.2015 18:18 Report Diesen Beitrag melden

    Schadenfreude...

    Sorry, aber ich kann mir ein Grinsen nicht verkneifen! Während Swisscom in den letzten Monaten viele Verbesserungen für die Kunden schaltete, ohne auch nur eine Preiserhöhung, gucken die UPC-Kunden mal wieder in die Röhre. Aber eben, wer sich wegen 4.- monatlich aufregt, der entschied sich damals wohl aus den selben Gründen zu UPC: Rappenspalterei.

  • Ca Mau am 23.07.2015 18:09 Report Diesen Beitrag melden

    Tja...

    Leider können nicht alle Swiscom beziehen. Habe ich Internet und telefon über Swisscom, kann ich nicht auch TV von Swisscom haben, weil die Leitung, resp. der Kasten zu weit weg ist und ich somit massive qualitative Einbussen hätte. Also muss ich in den sauren Apfel besissen und bleiben. Oder ich hole eine Schüssel.

  • Ma fab am 23.07.2015 17:26 Report Diesen Beitrag melden

    Swisscom Günstiger

    Cablecom Werbung ist nicht Korrekt sie nennen nur den Packet Preis. In Wirkerei sieht es anders aus, Jeder Mitter oder Wohnungseigentümer bezahlen in den Neben kosten die UCP gebühren zwischen 25.- 30.- Fr. und das in der jeden Haushalt. Also Rechnet man ein UCP Internet Tv Telefon für 89.- muss man noch die Gebühren anschauen die man in der Nebenkosten Mitte bezahlt am Schluss wird UCP Packet nicht mehr 89.- kosten sondern 119.- (dazu Plus 13% Aufschlag) dazu rechnen was Kunden Nächsten Jahr bezahlen bei Swisscom Vivo 129.- wer ist da günstiger? Und UCP Plombieren lassen Ersparnisse 360.- Fr.

  • Hans B. am 23.07.2015 17:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da lache ich drüber

    1. Ist Swisscom immer noch seehr viel teurer! 2. Bezahlen viele Hausbesitzer die Anschlusskosten (welche Swisscom ja auch hat) 3. Wegen 4.- stirbt niemand oder??

  • Sabibella am 23.07.2015 17:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mit Speck fängt man Mäuse!

    Erst im versteckten günstig anbieten und dann hoch mit den Preisen.