Hit auf Kickstarter

04. Januar 2016 20:45; Akt: 04.01.2016 20:45 Print

Kopfhörer passen sich auf Knopfdruck Ohren an

Bequeme In-Ear-Kopfhörer in weniger als 60 Sekunden: Mit diesem Versprechen räumt ein kanadisches Start-up im Netz zurzeit Millionen ab.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Start-up Revols will dieses Jahr Kopfhörer auf den Markt bringen, die sich perfekt an die Ohren der jeweiligen Träger anpassen. Um die perfekte Passform zu erreichen, hat das kanadische Unternehmen ein spezielles Gel entwickelt. Beim ersten Anprobieren passt es sich dem Gehörgang und der Ohrenform an.

Per App gibt der Benutzer dann den Befehl, dass das Spezialgel verhärten soll. Der Prozess dauert rund eine Minute. Danach bleibt das Gel in der verhärteten Position bestehen und man hat einen passgenauen Kopfhörer. «Es ist fast ein bisschen magisch», beschreibt ein Tester, der das Ganze bereits ausprobieren konnte.

So gross wie ein Zweifränkler

Auch vom Tragekomfort sind die ersten Tester überzeugt. «Keine Standardkopfhörer sind so bequem wie die von Revols», heisst es in einem Review. Der Grund: Nach dem Aushärten gebe es keine Druckstellen mehr, erklärt Revols-Mitgründer Daniel Blumer gegenüber dem Techportal Businessinsider.com. Zum Sound haben sich die ersten Tester noch nicht geäussert, denn noch gibt es kein voll funktionsfähiges Modell. Für einen guten Klang soll aber laut dem Start-up der japanische Elektronik-Hersteller Onkyo zuständig sein.

Allerdings sind die Revols-Kopfhörer grösser als andere Modelle. Der Durchmesser misst fast so viel wie ein Zweifränkler. Der Akku soll die Bluetooth-Headphones bis zu acht Stunden mit Strom versorgen. Ein Zweitakku soll weitere sechs Stunden Musikhören garantieren. Mit den anpassbaren Kopfhörern scheint das kanadische Start-up ins Schwarze getroffen zu haben: Auf der Crowdfundingplattform Kickstarter haben sie schon mehr als 1,8 Millionen US-Dollar gesammelt. Ursprünglich anvisiert waren 100'000 US-Dollar. Die Kampagne läuft noch bis Ende Woche. Die ersten Revols-Kopfhörer sollen diesen Sommer ausgeliefert werden.

Per Knopfdruck passen sich die Revols-Kopfhörer der Ohrform der Träger an. (Video: Kickstarter)

(tob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Magisch am 04.01.2016 20:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kopfhörer

    Finde ich einfach genial so Sachen!

    einklappen einklappen
  • Studentin am 04.01.2016 21:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Preis

    hoffentlich auch gut bezahlbar (auch für nicht-reiche) :D

  • Jugendlicher am 04.01.2016 21:10 Report Diesen Beitrag melden

    Coole Idee

    Aber bin eher skeptisch ob der Sound gut ist ... Sowieso Bluetooth 4.1? Kein AptX Codec? Naja, der Unterschied wäre gewaltig. (AptX gibt die Musik in CD Qualität wieder, aber beide Geräte müssen es unterstützen, Apple zum Beispiel unterstützt AptX bis heute nicht) Aber sonst, nicht schlecht, eine gute Idee auf jeden Fall die man verfolgen sollte und verfeinern muss. (Habe zwar keine Probleme mit meinen Kopfhörer (Marshall In Ear Headphones), sie passen perfekt, aber wäre sicher mal etwas anderes)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Django am 05.01.2016 15:56 Report Diesen Beitrag melden

    erst ohne Kabel

    ja, aber leider immer noch mit Kabel, was ein NO-Go ist !!

  • TR 808 am 05.01.2016 13:30 Report Diesen Beitrag melden

    Positionierung

    Ich hab da so meine Bedenken betreffend Klang... Der Bass von In-Ear's variert in seiner Intensität bei den kleinsten Verschiebungen des Höhrers... Einmal ausgehärtet lässt sich das Bassverhalten nicht mehr "Ausprobieren und beeinflussen". Aber ich denke die Entwickler wissen das. Ansonsten grandiose Idee! Ich als Beatboxer werde die mal testen und hoffe dass sie nicht rausfallen (dank Kieferbewegungen) wie die meisten In-Ear's.

    • Ronald Hoe am 05.01.2016 16:05 Report Diesen Beitrag melden

      wieso?

      Warum boxt Du den Beat? Was hat er Dir denn getan?

    • Produzent am 05.01.2016 17:47 Report Diesen Beitrag melden

      Tipp

      Kennst du die Shure Kopfhörer? Die günstigeren Modelle ein bisschen Bassbetont, upperclass soll der hammer sein. Besitze selber die SE-215 und ich finde das System und die Ohrenstöpsel der Hammmmmer! Da rutscht nichts.

    einklappen einklappen
  • Euer Ernst am 05.01.2016 13:23 Report Diesen Beitrag melden

    Akku?!

    Klar super Idee und wenns gut umgesetzt wird ist es sicher ein gutes Produkt. aber ich brauche doch kein Akku in meinen Kopfhörer

  • Baron Lumpi am 05.01.2016 07:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht neu

    Bei Gesclechtsteilen macht man schon lange Abdrücke. Die Erfindung ist also nicht so neu.

  • LaunederNatur am 05.01.2016 07:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Klingt spannend

    Hoffentlich günstiger als die Ultimate Ears Pro...