Brick-A-Pic

28. Juli 2014 11:06; Akt: 28.07.2014 11:06 Print

Lego-Selfie leicht gemacht

Eine kalifornische Firma entwickelt ein Tool, mit dem man Bilder in Lego-Kunstwerke verwandeln kann. Erste Bausätze sollen noch in diesem Herbst ausgeliefert werden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer die gute Stube mit einem speziell gefertigten Bild schmücken oder dem Liebsten ein extravagantes Selbstporträt schenken möchte, kriegt vielleicht schon bald das nötige Werkzeug dazu. Das kalifornische Unternehmen Brick-A-Pic hat auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter eine Kampagne gestartet, die Geld für Lego-Kunst einbringen soll.

Brick-A-Pic will Nutzern die Möglichkeit geben, Fotos in Lego-Kunstwerke zu verwandeln. Nachdem man ein Bild auf die Website des Unternehmens hochgeladen hat, bekommt man das Bild als Lego-Mosaik-Vorlage samt farblich passender Lego-Steine zurückgeschickt. Mithilfe einer Anleitung kann man dann sein eigenes Lego-Kunstwerk zusammensetzen.

Natürlich braucht man das Tool nicht zwingend, um sich aus Lego-Klötzchen ein Bild zu basteln. Brick-A-Pic automatisiert, beschleunigt und vereinfacht die Anfertigung aber um einiges. Die Firma hat eine Software entwickelt, welche die hochgeladenen Bilder in die richtige Grösse verpixelt. Ausserdem werden bei der Konvertierung auf Wunsch ausschliesslich die Farben der Original-Lego-Klötzchen verwendet. Schliesslich wird noch die benötigte Anzahl Steine jeder Farbe errechnet.

Standard-Bausets in Planung

Brick-A-Pic plant, standardmässig Bilderbausätze in Grössen von 16 x 16 Pixel (256 Legosteine) bis 48 x 48 Pixel (2304 Steine) auszuliefern. Auf Wunsch sollen aber auch beliebige Grössen mit bis zu 5000 Klötzchen erhältlich sein. Die ersten Auslieferungen sind für Oktober geplant, sollte die Kickstarter-Kampagne erfolgreich verlaufen.

Ein Risiko für das Projekt erwähnt die Firma auf Kickstarter allerdings: Verläuft die Kampagne zu erfolgreich, könnte Pick-A-Bric Probleme bekommen, die nötige Anzahl Steine bei Lego schnell genug zu bestellen und auszuliefern.


Das Kickstarter-Video von Brick-A-Pic. (Video: Kickstarter/Brick-A-Pic)

(pst)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • noidem am 28.07.2014 11:58 Report Diesen Beitrag melden

    Falschinformation

    Die Firma entwickelt nicht das Tool (sowas gibt es schon LANGE!) sondern den Service das umzusetzen! DAS ist ein Riesenunterschied

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • noidem am 28.07.2014 11:58 Report Diesen Beitrag melden

    Falschinformation

    Die Firma entwickelt nicht das Tool (sowas gibt es schon LANGE!) sondern den Service das umzusetzen! DAS ist ein Riesenunterschied

    • Manuel S. 17 am 28.07.2014 12:32 Report Diesen Beitrag melden

      Weitere Falschinformation

      Man kann damit von jedem Bild ein Lego Bild anfertigen. Wiso also verwendet ihr im Titel "Lego-Selfie" ? Selfies werden eh überbewertet. Wenn man ein schlaues Bild von sich will und etwas Ahnung hat, dann nutzt man den Selbstauslöser.

    einklappen einklappen