Social-Media-Umfrage

15. März 2016 15:40; Akt: 15.03.2016 16:07 Print

Liebe Eltern, fragt doch, bevor ihr uns blossstellt!

von J. Panknin - Eltern sollen fragen, bevor sie Fotos oder Infos ihrer Kinder auf einem sozialen Netzwerk teilen. Das wünschen sich die Sprösslinge.

«Sie sollten mich schon vorher fragen» (Video: Philipp Stirnemann / Camille Kündig)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Forscher der University of Washington haben Eltern und ihre Kinder gefragt, wie Familien ihrer Meinung nach mit den neuen Medien umgehen sollten. Dabei nannten Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren einen Wunsch am häufigsten: Mama und Papa sollten um Erlaubnis fragen, bevor sie Dinge, die ihre Sprösslinge betreffen, auf Plattformen wie Facebook oder Instagram teilen.

Umfrage
Posten Ihre Eltern Sachen über Sie ohne zu fragen?
24 %
15 %
34 %
27 %
Insgesamt 1303 Teilnehmer

Seien es Fotos, die sie schlafend auf dem Rücksitz des Autos zeigten oder schriftliche Posts, die sich um ihre Frustration bei den Hausaufgaben drehten – die Jugendlichen würden gern mitentscheiden, ob die Welt davon erfahren soll oder eben nicht, gab die Mehrheit an. Rund 250 Eltern und deren Sprösslinge wurden für die Studie befragt.

Kinder fühlen sich blossgestellt

Überraschend sei die «wirklich interessante Diskrepanz» zwischen den Aussagen der Eltern und denen der Kinder in Bezug auf das Mitspracherecht gewesen, sagte Studienleiterin Alexis Hiniker gegenüber «New York Times». Dreimal mehr Kinder als Erwachsene verlangten nach einer Regelung, die definiere, was gepostet werden dürfe und was nicht.

Während Eltern nur einen Teil ihres Lebens teilen wollten oder in Problemsituationen auf der Suche nach Rat wären, würden sich Kinder häufig blossgestellt fühlen, vermutet Stacey Steinberg, Professorin für Eigentumsrecht an der University of Florida. Es müsse deshalb ein Mittelweg gefunden werden, der es Eltern ermögliche, sich online zu präsentieren und auszutauschen ohne den Kindern ein komisches Gefühl zu geben.

«Wenn die Kinder älter werden, müssen sie mit dem digitalen Fussabdruck leben, den ihre Eltern in ihrer Kindheit hinterlassen haben», sagt Steinberg. Den Wunsch der Kinder zu respektieren und vor dem Posten um Erlaubnis zu bitten, sei deshalb keine schlechte Lösung. Was Eltern und Jugendliche in der Schweiz davon halten, erfahren Sie oben im Video.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Misantroph am 15.03.2016 16:07 Report Diesen Beitrag melden

    Nichts digitales

    Meine Frau und ich sind gerade erst zum ersten Mal Eltern geworden. Wir haben beschlossen, so wenig bis gar nichts unserer Tochter auf den Social Media zu posten und werden versuchen, ihren digitalen Fussabdruck so gering wie nur möglich zu halten.

    einklappen einklappen
  • Martina B. am 15.03.2016 15:49 Report Diesen Beitrag melden

    Unverständlich

    Für mich ist es absolut unverständlich, wenn jemand private Bilder ins Netz stellt. Was hat man denn davon? Immer dieses ewige Zeigen. Ich geniesse mein Privatleben und erfreue mich auch daran, wenn ich keine virtuellen Likes bekomme. Das, was man liebt, das schützt man doch und gibt es nicht der Welt preis.

    einklappen einklappen
  • Anne am 15.03.2016 16:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Frage

    Das steht für mich ausser Frage, dass Eltern fragen müssen, bevor sie etwas über ihre Kinder ins Netz stellen . Das ist Persönlichkeitsrecht. Ich meine, dass jeder nur selbst von sich etwas "hinausschicken" sollte. Das ist schon gelegentlich heikel genug. Egal, ob Kind oder Erwachsener.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fcz92 am 16.03.2016 15:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    jeder sollte fragen

    es kommt nicht draufan obs die eltern oder sonst jemand etwas raufstellt jeder sollte zuerst fragen den ich besitze kein fb und wil auch nicht auf irgend einer seite sein ihne das ich es weiß

  • Darkfire am 15.03.2016 18:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Privatsphäre der Kids respektieren

    Für uns ist klar, dass wir keine Bilder ins Netz stellen. Wenn sie dann alt genug sind dürfen sie, mit Rücksprache, selbst entscheiden. Wir möchten nicht das sie sich irgendwann bloss gestellt fühlen oder ihnen etwas peinlich ist. Was wir süss oder herzig finden kann den Kids äussert peinlich sein... Geschmäcker sind verschieden...

  • Ich am 15.03.2016 18:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Frage

    Es wird nicht rausgestellt?!? Warum könnt Ihr ohne fb usw. nicht leben?

  • De mike am 15.03.2016 18:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Totales verbot

    Ich habe für alle in unserem unfeld ein totales facbook post verbot verhängt. Ich will nich das grosseltern freund bekannte und verwante bilder von unserer tochter im netz posten. Wenn sie das will soll sie das in 10 oder mehr jahren einmal selber entscheiden.

  • Vater am 15.03.2016 17:58 Report Diesen Beitrag melden

    Und was ist wenn Kinder über Eltern

    Na schon mal zum Beispiel im FB nachgelesen was die Jungsprosse über ihre Eltern alles posten ... da müssten wir mal die Umkehrung dieser Berichterstattung hinterfragen !