Neues Betriebssystem

06. August 2018 19:09; Akt: 06.08.2018 19:09 Print

Mit Android Pie soll dein Handy viel länger laufen

Die nächste Android-Version heisst Pie. Das Betriebssystem soll die Akkulaufzeit von Handys deutlich verbessern, aber auch die Nutzer tadeln.

Bildstrecke im Grossformat »
Google lässt die Katze aus dem Sack! Nun ist klar, wofür das P bei Android 9 steht. Für Pie. 2014 hat Google das Start-up DeepMind gekauft. Nun hat die Firma ein neues Feature für Android Pie entwickelt. Adaptive Battery soll helfen, die Akkulaufzeit zu verlängern. Android Pie fokussiert auch auf das «digitale Wohlbefinden» der Nutzer, wie CEO Sundar Pichai im Mai an der hauseigenen Entwicklerkonferenz erklärte. Dort wurde die Android-Version erstmals gezeigt. So soll eine Übersicht den Nutzern zeigen, wie viel Zeit sie mit ihrem Handy und Apps verbringen. Verbringt man zum Beispiel zu viel Zeit mit Youtube-Videos, schlägt das Gerät vor, doch mal eine Pause einzulegen. Ein ähnliches Feature hat auch Apple für iOS 12 angekündigt. Schwarzweiss statt Farbe: Am Abend soll das Display nur noch monochrom sein, um Nutzern beim Abschalten vor dem Einschlafen zu helfen. Legt man das Smartphone (mit Android Pie) aufs Display, soll automatisch der Nicht-stören-Modus aktiviert werden. Das Design des neuen Systems wirkt aufgeräumter und insgesamt runder. So wurde etwa das Design für die Schnelleinstellungen erneuert. Das Menü erscheint, wenn man vom oberen Displayrand mit dem Finger nach unten wischt. Detailneuerung: Die Uhr befindet sich neu auf der linken, nicht wie bis anhin auf der rechten Seite. Überarbeitet wurden auch die Lautstärkeeinstellungen. Sie sind neu vertikal anstatt horizontal. Sehr praktisch: In dem Menü kann auch eingestellt werden, wie laut das Telefon klingeln soll, oder aber, ob es nur vibrieren soll. Die neuen Funktionen wurden bereits im Frühling an der Entwicklerkonferenz I/O angekündigt. Clever: In Zukunft sollen Nutzer von Google Lens auch gedruckte Texte direkt aufs Handy copy-pasten können. Augmented Reality trifft auf Google Maps: So soll es einfacher werden, Adressen noch schneller zu finden, da man so nicht Gefahr läuft, zuerst in eine falsche Richtung zu gehen. Wer den Pfeilen auf Google Maps nicht traut, bekommt sogar Hilfe von einem schlauen Fuchs. Auch Googles Photo-App wird schlauer. Künftig sollen Bearbeitungen von Bildern von der App selbst vorgeschlagen werden. Damit können sogar alte Schwarzweissfotos ... ... koloriert werden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Er ist immer im dümmsten Moment leer: der Handy-Akku. Mit Android Pie, der neunten Version des Betriebssystems, soll das viel seltener geschehen, denn eines seiner herausragenden Features ist Adaptive Battery, das die Akkulaufzeit von Handys deutlich verbessern soll.

Umfrage
Nutzen Sie das Android-Betriebssystem?

Möglich macht es ein Algorithmus, der das Nutzungsverhalten analysiert und einzelne Apps kategorisiert. Ist eine App nur selten in Gebrauch, so landet sie quasi im Standby-Modus, was die Batterie schont. Davon profitieren dürften die meisten Nutzer. «Wer jeden Tag stundenlang ‹Pokémon Go› spielt, merkt von der Funktion aber wohl eher weniger», sagt der Engineering Director von Android, Andrej Popescu.

Das Handy, das lernt

Die Funktion Adaptive Brightness merkt, wenn Nutzer die Display-Helligkeit anpassen. Über Nacht lernt das Smartphone vom Betätigen des Schiebereglers und passt diesen künftig automatisch an. Mit den App Actions prognostiziert Android 9, was man vorhat. Verbindet man zum Beispiel den Bluetooth-Kopfhörer, so schlägt das Gerät vor, die Wiedergabeliste, die man zuvor gehört hat, abzuspielen. Das Design wirkt insgesamt runder, und für die Bedienung stehen neue Wischgesten zur Verfügung.

Gewohnheiten aufzeigen

Mit der kommenden Version des mobilen Betriebssystems will Google zudem das «digitale Wohlbefinden» der Nutzer fördern. So gibt es eine Reihe von Funktionen, um die Zeit, die man mit dem Smartphone verbringt, einzuschränken. So zeigt das Handy an, wie oft und welche Apps man nutzt. «Die Tools sollen zeigen, welche Gewohnheiten man sich angeeignet hat», sagt Popescu. Bei Abklärungen im Vorfeld gaben rund 70 Prozent der Nutzer an, dass sie sich Hilfe wünschen, um sich leichter vom Handy zu trennen, schreibt Google in einer Mitteilung.

Android Pie soll auch helfen, am Abend vor dem Einschlafen herunterzufahren. So werden auf dem Screen dann keine Farben mehr angezeigt, das Bild ist nur noch monochrom. Natürlich lassen sich diese neuen Funktion auch deaktivieren.

Kampf gegen Fragmentierung

Mit dem neuen Android kommt auch Project Treble erneut zum Zug. Für Hersteller wird es noch einfacher, ihre Smartphones zu aktualisieren. Einfacher heisst in diesem Falle kostengünstiger.

Für Nutzer ist das ein grosser Vorteil. Es bedeutet für sie, dass ihre Handys Updates künftig zeitnaher erhalten werden, da die Hersteller weniger Zeit brauchen, um Android anzupassen. Android 9 alias Pie ist ab sofort erhältlich. Es kann bisher auf den Geräten, die auch beim Beta-Programm mitgemacht haben, installiert werden. Namentlich sind das jene der Hersteller Sony Mobile, Xiaomi, HMD Global (Nokia), Oppo, Vivo, OnePlus und Essential. Bis spätestens Ende Jahr sollen weitere grosse Hersteller das Pie-Update anbieten.

(tob)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Zinni am 06.08.2018 20:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Akku im dümmsten moment leer?

    Es ist immer der dümmste moment. Ich hab noch nie jemanden sagen hören; perfekt, dass mein akku genau in diesem moment leer ist, juhuuuu!

    einklappen einklappen
  • Dominik am 06.08.2018 19:24 Report Diesen Beitrag melden

    Im Westen nichts neues

    Trommelwirbel...! Auch in diesem Jahr ist das Topfeature die verbesserte Akkulaufzeit. Hat eigentlich schon mal jemand was davon gemerkt?

    einklappen einklappen
  • Ueli Schwyzer am 06.08.2018 19:20 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Hoch auf den gläsernen User

    Und das alles ist nur möglich weil Google & Co. alle unsere Daten hat und analysiert. Weiter so!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Klaus Gasser am 09.08.2018 12:03 Report Diesen Beitrag melden

    Android 9

    Dumm ist nur, dass längst nicht jeder der ein Android Smartphone besitzt, das neue Android 9 pie bekommt.

  • Thomas am 07.08.2018 18:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wohl lange nichts für Samsung uns Co.

    Wer von euch Samsung, Ericsson, usw. User könnt das Update umgehend nach der Veröffentlichung auf euer Mobile laden und nutzen? Ich als iPhone User krümme mich vor lachen.

    • socom am 07.08.2018 21:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Thomas

      lieber so, als dass nach dem update das smartfone nicht mehr richtig geht. das sind sich ios user ja gewöhnt.

    einklappen einklappen
  • Lara am 07.08.2018 14:20 Report Diesen Beitrag melden

    Macht Spass

    Ihr habt die Google-Pixel Geräte in Eurer Aufzählung vergessen. Habe mir das Update auf meinem Pixel 2 soeben installiert und sieht bis jetzt alles sehr gut aus. Ob sich die Akkulaufzeit wirklich merklich verbessert, darauf bin ich gespannt. Richtig viel Spass machen die Augmented Reality Anwendungen in Google Maps und die nochmals verbesserte Google Lens, die sogar meine Handschrift erkennt, wenn ich Notizen auf Papier fotografiere.

    • Sven am 10.08.2018 09:51 Report Diesen Beitrag melden

      Pixel 2 xl

      Hab 9.0 auch gerade gestern heruntergeladen. Bis jetzt super.

    einklappen einklappen
  • Marc am 07.08.2018 13:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur noch Phones

    Keine Tablet unterstützung mehr von Google... iPad eindeutig der Sieger !

  • Jimmy J. am 07.08.2018 11:34 Report Diesen Beitrag melden

    Absolute Kontrolle-keine Freiheit mehr

    Willkommen in modernem Technokomunismus!