Uralt-Handys boomen

31. Mai 2014 22:15; Akt: 31.05.2014 22:15 Print

Mit diesen Handys wird wirklich noch telefoniert

Robust und ohne technischen Firlefanz: Auch viele 20-Minuten-Leser würden ihr steinaltes Handy nie im Leben hergeben – und sei es bloss aus Nostalgie.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das erste Handy ist wie die erste Liebe – oder so ähnlich. Auf jeden Fall bleibt das Herz irgendwie dran kleben, wie zahlreiche 20-Minuten-Leser bestätigen. Sie verstehen nur zu gut, weshalb in vielen Ländern die Nachfrage nach sogenannten «Old-School-Phones» boomt. Er könnte sich von seinem allerersten Mobiltelefon, einem Nokia 1610, nie trennen, sagt etwa Marcel. Schliesslich habe es ihn auch durch die RS begleitet. Er hänge einfach noch immer an seinem Nokia 6310 und seinem Ericsson GA628, findet auch Leser Eric. Und Albert wird schon fast ein bisschen wehmütig: «Früher war mein Sony CMD Z1 ein Hit.» Inzwischen ist es zwar in die Jahre gekommen, behalten will er es trotzdem. «Die Batterie hält nach wie vor.»

Gar lebensrettende Qualitäten schreibt Romeo seinem Nokia 6310i zu. «Im Notfall, zum Beispiel in den Bergen, funktionierte dieses Teil selbst dann noch, wenn der Akku meines iPhones längst den Geist aufgegeben hatte.» Weil der Akku seines Android Handys viel zu schnell schlapp macht, benutzt auch Leser Fortuna inzwischen lieber sein Sony Ericsson k800i. Dieses müsse er nur alle knapp zwei Wochen aufladen. Das grosse Geld wittert hingegen Adrian A. Er hofft darauf, sein Motorola d520 einst für einen guten Preis verkaufen zu können.

(ram)