Wanna Kicks

12. Februar 2019 09:52; Akt: 12.02.2019 10:19 Print

App zaubert dir sofort neue Sneaker

Wanna Kicks macht Augmented Reality greifbar. Die App verpasst dir virtuelle Turnschuhe. Die Macher wollen damit das Einkaufen revolutionieren.

Das Video zeigt, wie die App genau funktioniert. (Video: Wannaby)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Nike, Adidas oder doch Yeezy? Das Angebot für Sneaker-Fans ist riesig. Die Macher von Wanna Kicks wollen helfen, den Überblick zu behalten. Mit ihrer App kann man vor einer Online-Bestellung Schuhe virtuell ausprobieren. So sieht man auf einen Blick, welche Farbe gefällt, oder ob die Treter überhaupt zum Outfit passen.

Umfrage
Wie viele Sneaker hast du?

Dafür öffnet man die kostenlose App und richtet die Kamera auf die eigenen Füsse. Am besten funktioniert die App, wenn man nur in Socken dasteht. Das Programm überlagert die Füsse dann mit den virtuellen Schuhen. Das wirkt täuschend echt. Es ist ein gutes Beispiel für das Potenzial von Augmented Reality (AR), also das Überblenden der Realität mit virtuellen Inhalten.

Ex-Googler ist CEO

«Wir nutzen ausgeklügelte Geometriealgorithmen in Verbindung mit neuronalen Netzwerken, um die Position der Schuhe im Raum zu bestimmen», erklärt der CEO von Wannaby, Sergey Arkhangelskiy, der zuvor mehrere Jahre bei Google gearbeitet hat.

Bisher stehen rund ein Dutzend Schuhe zur Anprobe bereit. Man arbeite daran, das Angebot zu erweitern, erklärt Darya Sesitskaya von Wannaby. Die Entwickler erstellen bislang die 3-D-Modelle für die Schuhe an ihrem Sitz in Weissrussland. «Wir machen bis zu 300 Fotos der Sneaker aus unterschiedlichen Winkeln. Daraus errechnen wir dann das dreidimensionale Modell», so Sesitskaya.

Virtuelle Anprobe für Läden

Das Ziel von Wannaby sei es, Barrieren beim Online-Shopping zu überwinden. «Ein Smartphone genügt, um zu entscheiden, ob ein Schuh zu mir passt», sagt Sesitskaya. Die Nutzer können Schuhe direkt über einen Link beim Hersteller kaufen. Profitieren sollen von der vorrangigen Anprobe auch die Anbieter. Die Idee sei auch, mit der AR-Anprobe die Anzahl an Retouren zu reduzieren.

Mit dieser App kannst du virtuell Sneaker probieren

In einem weiteren Schritt wolle man In-Store-Lösungen für Schuhmarken bieten. Damit könnten Kunden Farbe und Modell zuerst virtuell ansehen. Der Vorteil: Bei dieser Lösung sieht man nicht nur, ob die Schuhe gut aussehen, sondern merkt beim anschliessenden Anprobieren auch, ob sie bequem sind.

Die App gibt es aktuell nur für iOS. Sie ist kostenlos. Was denkst du über die App? Top oder Flop? Schreib uns deine Meinung in den Kommentaren.

(tob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • a.sch. am 12.02.2019 10:15 Report Diesen Beitrag melden

    vorstellungsvermögen!

    schön und guet wenn man das sieht aber keine weiss dann wo drückt der schuh?

  • Maria und Josef am 12.02.2019 10:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gfätterle

    Eine neue Spiel-App für Händysüchtige.

  • Sarah am 12.02.2019 10:16 Report Diesen Beitrag melden

    Flop

    Die Kluft zwischen technischer Möglichkeit und Nutzerverhalten/-Bedürfnis ist auch hier einfach zu gross. Ja ich sehe wie die Schuhe aussehen, nein, ich weiss nicht wie sie sich anfühlen und auch nicht wie sie meinem Fuss passen. Dazu kommt hinzu, dass ich das Erlebnis beim Kaufen nicht habe. Es kauft normalerweise auch keiner ein Haus ohne es persönlich besichtigt zu haben und das obwohl es 360° Videos gibt und AR und weiss ich nicht was. Es geht auch kaum einer die Hosen und das Shirt im Real Life shoppen um dann abends die Schuhe noch am Computer zu bestellen. Fragt Zalando.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alter Sack am 13.02.2019 09:58 Report Diesen Beitrag melden

    Unklar

    Gibt es das auch für Turnschuhe?

  • Rote Soke am 13.02.2019 09:36 Report Diesen Beitrag melden

    Rote Socken

    geht die app auch mit andere Socken oder muss ich da unbedingt rote kaufen?! :)

  • Chlaus am 12.02.2019 14:25 Report Diesen Beitrag melden

    Nutzt nichts

    Einmal mehr, etwas was dem System nichts bringt. Gut, dann konzentriert euch auf den Konsum... das ist das Ende.

  • Zurli am 12.02.2019 11:33 Report Diesen Beitrag melden

    Zu aufwändig

    Ich lese "Bisher stehen rund ein Dutzend Schuhe zur Anprobe bereit. " und ich weiss, dann ist das viel zu aufwändig. Kosten für die Bereitstellung würde am Ende den Ertrag auffressen. Sneakers erscheinen gefühlt im Minutentakt in schier unüberblickbarer Menge von vielen verschiedenen Anbieter. Apps sind nur interessant, wenn das Angebot umfassend ist. Zum Beispiel nur Nike und Adidas in einer App ist für mich als nicht markentreuer Käufer völlig uninteressant. Da müssten dann alle in der Schweiz verfügbaren Hersteller mit allen verfügbaren Modellen enthalten sein. Das wirds nicht geben.

  • Hedwig die Eule am 12.02.2019 11:19 Report Diesen Beitrag melden

    AR ist ein nettes Spielzeug

    Augmented Reality ist sicher super um Tamagotchis zu fangen, nein wie heissen die, äh, äh, äh, Pokemons aber AR hält im Alltag so nicht Einzug. AR ist super um Chirurgen zu trainieren. Toll für Architekten. Sicher auch eine gute Sache für Museen oder Ausstellungen. Aber da sind wir schon bald am Ende. Das ist so wie 3D Kino und 3D TV, das längst wieder out ist. Wir wollen so keine Schuhe aussuchen. Kleidung ist emotional, besonders Sneakers, und das fehlt beim online Shopping. Es sei denn man hat sie vorher eh schon woanders anprobiert und bestellt nur online aber dann braucht das nicht.