Mehr Sicherheit

29. März 2019 16:06; Akt: 29.03.2019 16:06 Print

Neuer Whatsapp-Schutz kommt auch auf Android

Seit Februar können iPhone-Nutzer den Messenger mit Face ID oder per Fingerabdruck schützen. Bald soll dies auch auf Android-Handys möglich sein.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor rund zwei Monaten führte Whatsapp für iOS eine neue Sicherheitsfunktion ein. Der Vorteil: Auf die Chats kann nur nach einer Gesichtserkennung oder einem Fingerabdruckscan zugegriffen werden. Dieses Feature gebe es nun bald auch für Android-Geräte, berichten die Experten von Wabetainfo.com.

Umfrage
Nutzen Sie Whatsapp?

Wenn die Funktion zur Authentifizierung aktiviert ist, wird jedes Mal, wenn man Whatsapp öffnet, die App als gesperrt dargestellt. Erst wenn die App den Nutzer eindeutig identifizieren kann, werden Chats und andere Inhalte der App geladen.

Wann die Schutzfunktion definitiv in der Android-Version von Whatsapp eingeführt wird, ist noch nicht klar. Wenn es dann so weit ist, können Nutzer die Sicherheitseinstellung unter Einstellungen >Konto > Privatsphäre aktivieren. Dort kann man ebenfalls auswählen, ob die Gesichtserkennung sofort, nach einer Minute, nach 15 Minuten oder nach einer Stunde aktiviert wird.

(swe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Johnny am 29.03.2019 16:14 Report Diesen Beitrag melden

    Klartext

    Als würde jemand Facebook auch noch freiwillig den Fingerabdruck geben. Also mal angekommen man hat noch ein bisschen Hirn übrig nach all den Datenskandalen von Facebook.

    einklappen einklappen
  • Herr Max Bünzli am 29.03.2019 17:25 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    der Beste Whatsapp-Schutz ist keines zu haben auf der Apparatur

  • Dagobert am 29.03.2019 17:18 Report Diesen Beitrag melden

    Biometrische Daten

    Na klar gebt Facebook doch auch noch eure biometrischen Daten wie Fingerabdruck und Irisscans...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Igel am 30.03.2019 06:05 Report Diesen Beitrag melden

    Ade Watsapp

    Also Ubdates von Watsapp mache ich keine mehr. Benutze nur noch selten, diese App. Wer mich Kontaktieren will, SMS oder Telefonieren. Wechsle auf andere Messenger. Bin noch Unschlüssig welchen. Zu gegebener Zeit, werden die Kollegen/Innen Informiert.

    • TillEulenspiegel am 30.03.2019 18:29 Report Diesen Beitrag melden

      THREEMA ist the best

      Nimm THREEMA. Eine excellente und sichere APP. ( es gibt unabhängige Revues der App)

    einklappen einklappen
  • Neumann am 30.03.2019 03:44 Report Diesen Beitrag melden

    Nichts ist sicher

    Egal, es gibt keinen echten Schutz. Die Daten gehen bei Bedarf an Whatsapp, Facebook, das NSA, das FBI, die Fedpol etc etc. Macht euch nicht zu naive Illusionen.

    • TillEulenspiegel am 30.03.2019 18:31 Report Diesen Beitrag melden

      Privatspähre schützen

      Bei THREEMA bleiben die Daten bei Dir.

    einklappen einklappen
  • BobOfOz;) am 30.03.2019 01:21 Report Diesen Beitrag melden

    An die zu-kurz-Denker hier

    Wenn ein Fingerabdruck oder Gesichts Scan durch den Hersteller des Systems (also Google oder Apple) lesbar wäre oder er an Apps (und somit an deren Hersteller, als FB) weitergegeben würde, dann wäre das längst bekannt. Jede Funktion wird von Hackern aufgedeckt, jede! Also vergesst bitte alle Eure bedenken "jetzt gebe ich meine biometrische Daten an FB". Das ist Quatsch

  • Dominik W. am 30.03.2019 00:43 Report Diesen Beitrag melden

    Hab ich schon...

    Auf Android kann man einstellen, dass gewisse Apps nur dann geöffnet werden können, wenn der Fingerprint oder ein Pin eingegeben wird...

  • Skyfab am 29.03.2019 23:48 Report Diesen Beitrag melden

    Wer braucht noch WhatsApp ist wirklich faul

    Ich sehe keinen Grund, warum jemand immer noch WhatsApp nutzt, wo jeder Sicherheitsdienst reinschnüffeln darf. Warum nutzt ihr nicht Telegram? Das überbietet bei weitem die Funktionalität aller möglichen Chat-Apps und man muss nicht mal eine Telefonnummer haben, um es zu benutzen.

    • Mario M.l am 30.03.2019 02:51 Report Diesen Beitrag melden

      Weil das andere niemand nutzt

      Lieber Skyfab. Whatsapp erhöht die Sicherheit aber intressiert niemanden. Aber bei Telegram oder Threema glauben alle den Versprechungen der AppHersteller. Wenn eine App genug aktive Nutzer hat, dann wird zu 90% mit den Daten gehandelt, vorher ists gar nicht intressant. Und Whatsapp hat praktisch jeder(ausser eben ein paar panische die denken sie seien so wichtig dass alle Staaten sie ausspionieren, und evtl noch Ganser:-) ) du erreichst also die Meisten. Ist wie wenn du ein Auto entwickelst dass fast kein Benzin braucht, fliegen kann, aber es darf nicht auf die Strasse und in die Luft;-)

    einklappen einklappen