Dirty Job

05. Mai 2011 17:28; Akt: 05.05.2011 17:36 Print

Penis-Kontrolleure im Video-Livechat

Chatroulette.com galt lange als ideale Plattform für Exhibitionisten und Selbstbefriediger. Doch die Website versucht mit allen Mitteln, seriös zu werden. Kann das klappen?

storybild

Der Selbstversuch von 20 Minuten Online hat ein verblüffendes Resultat gebracht. (Screenshot: Chatroulette.com / Bild: Colourbox)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Chatroulette.com hat erigierten Penissen und anderen entblössten Geschlechtsteilen den Kampf angesagt. Das Unternehmen mit Sitz in Palo Alto, Kalifornien, teilte am Mittwoch mit, man habe «elektronische und menschliche Methoden» entwickelt, um den Videochat frei zu halten von «unangebrachten Inhalten».

Umfrage
Was halten Sie vom anonymen Videochat?
44 %
56 %
Insgesamt 459 Teilnehmer

Chatroulette war in der Vergangenheit zu zweifelhaftem Ruhm gelangt, weil sich immer wieder Wildfremde nackt und hemmungslos vor der Webcam zeigten. Damit sei nun endgültig Schluss, wie die Betreiberfirma in der Medienmitteilung versichert. Ein Team von Entwicklern hat demnach eine Software programmiert, um unerwünschte Inhalte frühzeitig zu erkennen und die ertappten User anschliessend anhand der IP-Adresse zu sperren.

«Schwanz-Erfassungs-System»

Damit nicht genug, werden auch noch 32 «Reviewing Agents» beschäftigt. Deren Aufgabe? Sie überwachen Tag und Nacht alle Videoübertragungen und schreiten wenn nötig ein. Laut Mitteilung sind 32 Vollzeitstellen geschaffen worden. Wie zu erwarten war, haben die Tech-Portale die Neuigkeit postwendend aufgegriffen und berichten augenzwinkernd über die vollamtlichen Penis-Kontrolleure und das «Schwanz-Erfassungs-System», das sieben Tage die Woche und rund um die Uhr funktionieren soll.

Laut Angaben des Unternehmens nutzen bis zu 20 Millionen Menschen den anonymen Videochat – pro Monat. Doch gelingt es Chatroulette wirklich, die Videostreams mit masturbierenden Männern und schlüpfrigen Grossaufnahmen zu verbannen? Die jüngsten Meldungen aus Deutschland lassen dies zumindest bezweifeln. In einer Polit-Talkshow des Nachrichtensenders n-tv kam es zu einer peinlichen Penis-Panne, wie Bild.de berichtete. Auf einem grossen Bildschirm im Fernsehstudio konnten die Zuschauer live mitverfolgen, was im anonymen Videochat abgeht.

Stichprobe: 100 Prozent ok

20 Minuten Online hat das angeblich «saubere» Chatroulette selbst ausprobiert und kommt zu einem überraschenden Resultat. Den Betreibern scheint es tatsächlich zu gelingen, die Exhibitionisten und Selbstbefriediger fernzuhalten. In der Stichprobe mit 30 aufeinanderfolgenden Videochats tauchte kein einziger Penis auf, lediglich ein junger Mann zeigte sich mit nacktem Oberkörper. Unter den 30 Chat-Teilnehmern waren zwei Frauen.

Weiter haben die Chatroulette-Betreiber einen Design-Wettbewerb ausgeschrieben. Die Website soll überarbeitet werden, geplant ist auch ein neues Logo. Der Wettbewerb steht allen Interessierten offen. Vorschläge können bis am 11. Mai online eingereicht werden.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • dada am 05.05.2011 18:57 Report Diesen Beitrag melden

    fazit

    habs vorhin aussprobiert, fazit: 3 von 10 mal nackte männer.... funktioniert anscheinend nicht

  • Dave am 06.05.2011 14:39 Report Diesen Beitrag melden

    naja...

    Liebe Redaktion, der besagte Vorfall bei n-tv ist auch schon wieder über ein Jahr her. Der Artikel der Bild-Zeitung ist auf den 28.04.2010 datiert. In Zukunft bitte besser recherchieren!

  • Nick am 06.05.2011 16:01 Report Diesen Beitrag melden

    Sperren?

    Nur das die wenigsten eine statische IP haben und somit überhaupt nicht gesperrt werden können.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nick am 06.05.2011 16:01 Report Diesen Beitrag melden

    Sperren?

    Nur das die wenigsten eine statische IP haben und somit überhaupt nicht gesperrt werden können.

  • Dave am 06.05.2011 14:39 Report Diesen Beitrag melden

    naja...

    Liebe Redaktion, der besagte Vorfall bei n-tv ist auch schon wieder über ein Jahr her. Der Artikel der Bild-Zeitung ist auf den 28.04.2010 datiert. In Zukunft bitte besser recherchieren!

  • De Tobi am 05.05.2011 21:29 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Recherche?

    Die n-tv Panne ist mindestens schon ein halbes Jahr oder mehr her!

  • dada am 05.05.2011 18:57 Report Diesen Beitrag melden

    fazit

    habs vorhin aussprobiert, fazit: 3 von 10 mal nackte männer.... funktioniert anscheinend nicht

  • Dennis Ummer am 05.05.2011 18:06 Report Diesen Beitrag melden

    Naja...

    Die "jüngste Meldung" aus Deutschland ist auch schon ein Weilchen her...