Gerüchte

31. Januar 2019 16:23; Akt: 01.02.2019 05:21 Print

Plant Apple einen neuen Stecker für das iPhone?

Der Lightning-Anschluss könnte bald Geschichte sein: Ein Insider will erfahren haben, dass der Hersteller neue Anschlüsse für das iPhone prüft.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bisher hatte das iPhone immer einen proprietären Anschluss. Bis 2012 wurden die Geräte per 30-Pin-Connector geladen, der dann durch den Lightning-Port ersetzt wurde. Bald könnte wieder ein Wechsel anstehen, berichtet Bloomberg.com.

Umfrage
Wie laden Sie Ihr Smartphone auf?

So soll Apple zurzeit für das kommende iPhone-Modell diverse Anschlüsse testen. Dabei soll auch USB-C ein möglicher Kandidat sein. Dies soll laut einem nicht namentlich genannten Insider darauf hindeuten, dass der Konzern einen Umstieg plant, schreibt Bloomberg.com.

Neue Möglichkeiten

Apple verbaut den Anschluss seit längerem in Mac-Computern. Beim iPad Pro sattelte Apple im Jahr 2018 von Lightning auf USB-C um. Aus Nutzersicht wäre ein Umstieg wohl zu begrüssen. Zwar würde damit das alte Lightning-Zubehör obsolet, gleichzeitig aber würden sich neue Türen öffnen.

USB-C gilt als neuer Standard. iPhones und Android-Smartphones könnten somit etwa am gleichen Stecker aufgeladen werden. Zudem dürfte sich das Portfolio an Zubehör deutlich vergrössern.

Ob sich diese Gerüchte bewahrheiten, wird sich wohl erst im Herbst zeigen. Dann wird der Hersteller voraussichtlich ein neues iPhone-Modell vorstellen. Ganz neu sind Vermutungen über einen Wechsel nicht. Schon 2017 wurde darüber spekuliert, dass das iPhone X einen USB-C-Port erhalten soll. Die letzten zwei Modelle wurden aber nach wie vor mit Lightning-Anschluss ausgeliefert.

Ganz ohne Anschluss

Während der iPhone-Hersteller offenbar darüber nachdenkt, den Stecker zu wechseln, geht die Konkurrenz derzeit einen komplett neuen Weg. So hat der chinesische Produzent Meizu diesen Monat mit dem Modell Zero ein Handy gezeigt, das nur noch drahtlos aufgeladen werden kann. Hersteller Vivo verzichtet beim Modell Apex ebenfalls auf Knöpfe und Buchsen. Auch diese Geräte können nur noch drahtlos geladen werden.

(tob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bürger G am 31.01.2019 16:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Au ja sicher

    Kann es schon erahnen. USB-C wird dann als eigene Innovation angepriesen. Weil 10% schneller in der Applefamilie aber nur mit 5% dem Rest der Welt Kompatibel. Und ganz wichtig, das Kabel in verschiedenen neuen Farben Applegreene, Sonnygold und Easy freezy beatyfull cover purple

    einklappen einklappen
  • Buddy H. am 31.01.2019 16:33 Report Diesen Beitrag melden

    Ganz einfach...

    Wie wär's mit USB-C?

    einklappen einklappen
  • Rolf R. am 31.01.2019 16:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nokia

    Ich weiss gar nicht wie mein Nokia 3310 aufgeladen wird...es ist schon so lange her das ich es geladen hab und nun hat es noch 50%

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • miasanmia am 02.02.2019 05:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Apple besser

    An alle Apple-Hater: Wenns euch stört, kauft es nicht. Viele verstehen nicht, dass Apple eine sehr kluge Vermarktungsstrategie verfolgt. Wieso soll Apple alle Innovationen, welche natürlich vor Jahren möglich gewesen wären, bereits anbieten, wenn sie jedes Jahr ein Teil der Innovation einbauen, um den Kunden zu binden. PS: Android leider Lichtjahre hinter iOS, was die Benutzerfreundlichkeit betrifft.

  • Morris Morrison am 01.02.2019 11:20 Report Diesen Beitrag melden

    Weshalb die Aufregung?

    Der Lightning-Stecker war bei seinem Debut dem damals bei Androiden verbauten Micro-USB überlegen. Robuster und vor allem verdrehbar, kein blödes Gefummel sondern einfach nur einstecken. Den USB-C gab es damals noch nicht und es war auch gut, blieb der Lightning einige Jahre verbaut, so konnte man allfällige Kabel oder Zubehör weiter nutzen. Nun ist es Zeit auf USB-C zu wechseln, absolut kein Drama.

  • RegnumBohemiae 1182 am 01.02.2019 11:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Neu?

    jetzt mal ehrlich, bei den neuen iPads verbaut man ja schon USB-C (die lassen sich ohne zusätzlich gekauftes Belkin-Kabel, welches es nicht mal von apple gibt, nicht mal mehr mit einem iMac (2015, USB-2) zur Datensicherung verbinden. Also was wird dann wohl bei den iPhones kommen? Kabellos, Tastenfrei, Wasserdicht mit Unterwasserkamera und Syncro per AirDrop hätte ich erwartet, das wäre jetzt mal cool. Da werden andere Hersteller wohl innovativer sein ;)

  • MadChengi am 01.02.2019 10:55 Report Diesen Beitrag melden

    Der Himmel sei gepriesen

    Wow wie toll ist das denn!? Ich kann's kaum erwarten, mit meinem mittlerweile bald 5jährigen Samsung GalaxyS4 - Das Teil bleibt bei mir, bis es auseinander fällt. ;OD

  • MadChengi am 01.02.2019 10:15 Report Diesen Beitrag melden

    Innovativ ist anders

    Supergeniale Innovation, somit passt dann wieder einmal nichts mehr zusammen, man kann den alten Schrott wegschmeissen und muss alles neu kaufen. Das ist nicht Kreativität und Innovation im Geiste Steve Jobs sondern eher von biederen Krämerseelen. Und vergesst nicht die obligate Sollbruchstelle.