Hinweise im Code

29. August 2018 14:46; Akt: 29.08.2018 14:46 Print

Schicken wir uns bald auf Insta Sprachnachrichten?

Die Fotoplattform mausert sich zum Messenger: Instagram-Nutzer sollen bald in der Lage sein, sich über den Dienst Audionachrichten zu senden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Instagram war viele Jahre lediglich eine Plattform für das Teilen von Fotos. Jüngst bedient sie sich aber bei Funktionen anderer sozialer Netzwerke, etwa der Story-Option von Snapchat oder der Chat-Möglichkeit wie bei Facebook oder Whatsapp. So entwickelt sich die App zum Multifunktions-Tool und zum Messenger. Nun dürfte ein weiteres Feature dazukommen: Sprachnachrichten.

Umfrage
Versenden Sie bei Whatsapp Sprachnachrichten?

Hinweise auf die Einführung der Funktion finden sich im Code der Android-App. Die Instagram-Mutter Facebook hat die Pläne bisher weder bestätigt noch dementiert.

Das Projekt Aloha

Die Newsseite Techcrunch.com wertet es als Hinweis darauf, dass Facebook im Spracherkennungsbereich grosse Pläne habe. So arbeite der Konzern laut Angaben der Tech-Plattform schon seit Jahren unter dem Namen Aloha an einer Funktion zur Spracherkennung. Diese könnte künftig auf Facebook selbst und im dazugehörigen Messenger zum Einsatz kommen, etwa, um empfangene Sprachnachrichten zu transkribieren.

Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Content-Kooperation mit Pro7/Sat1.

(20M)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gino am 29.08.2018 15:04 Report Diesen Beitrag melden

    Copy/Paste

    Ich finde es einerseits gut, dass sich Instagram weiterentwickelt, dennoch gibt es viel zu viel Werbung, welche die Plattform leider immer mehr versauen. Ist leider nur noch eine Frage der Zeit bis Insta aussieht wie Facebook.

  • Pee Dee Big Data am 30.08.2018 10:40 Report Diesen Beitrag melden

    Big, big, bigger data

    ou, ja!!! bitte, bitte, bitte!!! das wird uns alle glücklich machen, noch mehr vernetzen und das aller, aller wichtigste: es ist gut für alles... birrewaich!!!! manchmal frag ich mich, obs an meinem alter liegt(39) . wolhverstanden; bin programmierer und verstehe die materie.

  • Brumm am 30.08.2018 13:46 Report Diesen Beitrag melden

    Werbung ist extrem

    Es ist ja ok dass Insta Werbung zeigt, aber momentan ist es richtig krass. Schon beinahe Nötigung

Die neusten Leser-Kommentare

  • Brumm am 30.08.2018 13:46 Report Diesen Beitrag melden

    Werbung ist extrem

    Es ist ja ok dass Insta Werbung zeigt, aber momentan ist es richtig krass. Schon beinahe Nötigung

  • Pee Dee Big Data am 30.08.2018 10:40 Report Diesen Beitrag melden

    Big, big, bigger data

    ou, ja!!! bitte, bitte, bitte!!! das wird uns alle glücklich machen, noch mehr vernetzen und das aller, aller wichtigste: es ist gut für alles... birrewaich!!!! manchmal frag ich mich, obs an meinem alter liegt(39) . wolhverstanden; bin programmierer und verstehe die materie.

  • Ju hu am 29.08.2018 18:09 Report Diesen Beitrag melden

    noch mehr Daten

    die auf dem grossen Server landen und zu Werbzwecken ausgewertet werden ... jeder schreit nach Privatsphäre aber liefert sämtlichen Socialmedias selbst intimste Fakten frei Haus.

  • Herr Paternoster Live us de Spelunke am 29.08.2018 15:13 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    wurde das Programm sauber Disassembliert um den Code zu finden

  • Mathias am 29.08.2018 15:07 Report Diesen Beitrag melden

    Wow, wie innovativ!

    Hey hey, nicht zu hastig, liebe Freunde von WhatsApp, sonst könnte Eure Millenial-Kundschaft noch bald auf die Idee kommen, mit dem Smartphone etwas ganz Verwegenes zu tun - nämlich telefonieren, whoa! Übrigens, WeChat kann das mit den Sprachnachrichten schon lange, halb China kommuniziert schon so...