Sinkende Verkäufe

12. Januar 2012 09:52; Akt: 12.01.2012 10:17 Print

Schlechte Zeiten für die PC-Industrie

Die PC-Hersteller haben gewaltige Sorgen. Schuld sind die unsichere Wirtschaftslage und die zunehmende Konkurrenz durch mobile Geräte. Auf dem Vormarsch sind die Chinesen.

storybild

Die westlichen Computer-Firmen haben Absatzprobleme. Hinter Marktführer HP hat sich dafür mit Lenovo ein chinesisches Unternehmen platziert. (Bild: Keystone/AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der weltweite PC-Markt ist 2011 kaum gewachsen. Den Marktforschern von Gartner zufolge gab es nur ein dünnes Plus von 0,5 Prozent auf 353 Millionen verkaufte Personal Computer. Im Schlussquartal sank der Absatz sogar im Jahresvergleich um 1,4 Prozent, wie Gartner mitteilte.

Umfrage
Kaufen Sie 2012 einen PC?
29 %
54 %
17 %
Insgesamt 258 Teilnehmer

Den PC-Herstellern machen die schwache Wirtschaft in den USA und Westeuropa sowie die zunehmende Konkurrenz durch mobile Geräte wie Smartphones und Tablets zu schaffen.

Hewlett-Packard blieb im vergangenen Jahr PC-Marktführer trotz leichter Einbussen. Der Marktanteil von HP lag bei 17,2 Prozent nach 17,9 Prozent im 2010. Auf den zweiten Platz rückte der chinesische Hersteller Lenovo mit 13 Prozent vor - und überholte dabei sowohl Acer als auch den einstigen Spitzenreiter Dell, der jetzt die Nummer drei mit 12,1 Prozent Marktanteil ist.

Wenig Kauflust in unsicherer Lage

Die Konsumenten hätten im Weihnachtsgeschäft kaum zugeschlagen, sagte Gartner-Analyst Mikako Kitagawa. Auch die neuen, besonders flachen Notebooks mit der Bezeichnung Ultrabooks seien nur auf schwaches Interesse gestossen. Die Nachfrage seitens der Unternehmen und in Schwellenländern sei hingegen weiter gut gewesen.

Kitagawa führte die Unlust am PC-Kauf unter anderem auf die unsichere Wirtschaftslage in Westeuropa zurück. In der Region Europa, Naher Osten und Afrika gingen die Auslieferungen besonders stark um 9,6 Prozent zurück. Der Trend wurde den Beobachtungen zufolge noch dadurch beschleunigt, dass sich viele Kunden den boomenden Smartphones und Tablet-Computern zugewendet hätten.

Es drohen Engpässe

Die Flut in Thailand vom Oktober habe sich dagegen nur begrenzt auf das Weihnachtsgeschäft ausgewirkt, sagte der Gartner-Analyst. Die Festplatten-Produktion in der Region war in Mitleidenschaft gezogen worden.

Kitagawa geht aber davon aus, dass es im laufenden Jahr zu merklichen Engpässen bei der PC-Produktion kommt. Damit widersprach der Marktexperte Microsoft. Der Softwarekonzern hatte in der Flutkatastrophe in Thailand die wesentliche Ursache für den schwachen PC-Markt ausgemacht.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Weihnachtsmann am 12.01.2012 12:14 Report Diesen Beitrag melden

    Marktsättigung und kein Mehrgewinn

    Warum einen neuen PC kaufen? Für die meisten Büroarbeiten oder einfache Web-Zugriffe (und dafür sind aus meiner Sicht vermutlich 75% der PCs oder mehr eingesetzt) genügt auch das Modell von gestern oder vorgestern. Warum sollte man also in einen neuen PC investieren, wenn der alte ja noch ausreichend schnell und zuverlässig läuft und somit absolut ausreicht? Das wär ja das Geld zum Fenster raus geworfen... Erwarten die PC-Hersteller etwa dass man jedes Jahr jeden 2. Arbeitsplatz mit neuen Geräten bestückt und die alten einfach entsorgt?

  • cokiz am 12.01.2012 21:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    noch was anderes

    heute wird auch nicht mehr viel Wert auf leistung gelegt...also die Leistung reicht länger wenn man einen neuen PC oder Mac kauft

  • Alexander Eglin am 12.01.2012 12:34 Report Diesen Beitrag melden

    iMac

    Keinen PC kaufen, sondern ein MAC! Habe es 2011 so gemacht, war meine beste Idee 2011! Keine Abstürze mehr, schnell, keine Viren, einfache Bedinung, und und und!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • IT Guy am 13.01.2012 07:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selber bauen

    Wer einen fertig PC kauft, dem ist eh nicht mehr zu helfen. Wenn mans nicht selber zusammen bauen kann, geht man halt zum kollegen...

    • Mike am 13.01.2012 16:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      sie armer

      ich kann es mir leisten einen fertig montierten und installierten pc zu kaufen...

    • D.Menzi am 14.01.2012 02:30 Report Diesen Beitrag melden

      @mike

      Nix arm recht hat er da in den meisten fertig gebauten billige Komponeneten verwendet werden. und was heisst man kann es sich leisten ? der spass einen PC zu bauen ist unbezahlbar !

    • Enthusiast am 15.01.2012 07:53 Report Diesen Beitrag melden

      Null acht 15 mike

      Auf's I Pünktchen genau Argumentiert. Der, der sich n fertig PC kauft ist einfach schlicht ein Blödman, der sich mit billig Komponenten zufrieden gibt. PC Rules !!!!!

    • Hogler am 15.01.2012 17:36 Report Diesen Beitrag melden

      @Enthusiast

      Naja ziemlich arrogant alle die ein PC kaufen einfach pauschal als Blödmänner zu bezeichnen. Sieh mal über deinen Tellerrand dann wirst du sehen das du in einer absoluten Minderheit angehörst. Die allermeisten wollen eine Computer kaufen der einfach funktioniert, nicht mehr und nicht weniger.

    • Adi Bühler am 16.01.2012 00:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Es stimmt!

      Ich baue seit mittlerweile 10 Jahren selbstständig Computer und kenne mich in Puncto Hardware mittlerweile bestens aus. Wenn ich aber mal so eine fixfertige, zusammengewürfelte Kiste vor mir habe, kommen mir jeweils fast die tränen. Es ist echt unglaublich was für Schrottsysteme heute verkauft werden. Die einzigen Komplettsysteme, die wirklich noch was können sind lediglich die Macs. Alles andere sollte man echt besser selbst bauen oder von einem Bekannten zusammenstellen lassen. Und solange ASUS noch so super Mainboards baut, werd ich auch weiter Hardware kaufen ;-)

    einklappen einklappen
  • filmer am 13.01.2012 01:42 Report Diesen Beitrag melden

    videos

    solange man auf dem i-phone keine grosse hd-filme bequem schneiden kann gibts nur eins: mind top notebook viel besser :desk-top

  • cokiz am 12.01.2012 21:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    noch was anderes

    heute wird auch nicht mehr viel Wert auf leistung gelegt...also die Leistung reicht länger wenn man einen neuen PC oder Mac kauft

  • M.Boss am 12.01.2012 17:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Egal was man kauft

    Also ich finde, dass es eigentlich egal ist, ob man jetzt einen Mac oder einen Pc kauft Man kann mit dem Pc und natürlich auch mit dem Mac gut arbeiten. Ausserdem kann man mit beidem Pech haben wieviele Male der Computer kaputt geht. Da kenn ich genug Leute die ein Lied über ihren Mac singen könnten. :-)

  • K.M am 12.01.2012 16:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    pc vs tablet

    ein mc ist ja was schönes fürs auge aber deshalb gleich 1000.- mehr hinzublätern finde ich zu viel und was die bedienerfreundlichkeit von mcs angeht ist das geschmackssache ich benutze windows und finds viel besser und seien wir ehrlich ein ipad wird niemals einen pc ersetzen können

    • Hans Schwalbe am 12.01.2012 20:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      So ists

      So ists

    • Teflon am 12.01.2012 23:48 Report Diesen Beitrag melden

      pc ersetzen?

      Ein ipad soll ja auch nicht einen pc oder mac ersetzen, verstehe nicht wieso dass das von denn Apple Gegner immer gefordert wird. Und der Preis, naja, vergleiche mal Apple Computer mit gleichwertigen Premium Marken (nicht billig Mediamarkt) wie Sony, da siehts dann auch wieder anders aus.

    • Oliver Hochenwarter am 14.01.2012 15:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Ja nein glaub ich nicht!

      Sorry aber ein Mac ist einfach bedienerfreundlicher und damit meine ich für den durchschnittsanwender! Bei einen Mac bezahlst du mehr kriegst aber auch mehr (wen du willst sogar einen Windows Computer!

    einklappen einklappen