Asus Transformer Prime

20. Dezember 2011 09:39; Akt: 08.07.2012 15:52 Print

Schneller, schöner, dünner als das iPad 2

von Oliver Wietlisbach - Das Apple-Tablet erhält im Januar einen Rivalen auf Augenhöhe. 20 Minuten Online hat das erste Tablet mit ultraschnellem Quad-Core-Prozessor und Android 4 angetestet.

Bildstrecke im Grossformat »

Das Eee Pad Transformer Prime lässt sich mit einem Griff in ein Netbook verwandeln.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach dem gelungenen Debüt im Tablet-Markt sind die Erwartungen an das neue Asus-Flaggschiff gross. Mit dem ersten Android-4-Tablet wollen die Taiwaner ab Januar den Markt aufmischen. Unser Vorführgerät lief allerdings noch unter Android 3.2.1, sodass sich über die Performance des fertigen Transformer Prime nichts Abschliessendes sagen lässt.

Mit dem Vorgänger, dem Eee Pad Transformer, ist Asus vor einem halben Jahr ein Wurf gelungen. Der Tablet-Computer, der sich mit optionaler Tastatur in ein Netbook verwandelt, konnte im Test von 20 Minuten Online fast auf ganzer Linie überzeugen. Kann der Computer-Hersteller aus Taiwan, der zuletzt vor allem mit seinen Netbooks Erfolge feiern konnte, mit dem Nachfolger Eee Pad Transformer Prime noch einen Gang hochschalten? Um die Antwort vorwegzunehmen: Asus zeigt mit dem Prime der Konkurrenz, wie ein Tablet im Jahr 2012 auszusehen hat.

Das schnellste Android-Tablet

Das Tranformer Prime, das im Januar erscheint, wird das erste Tablet mit einem Nvidia Tegra Quad-Core-Prozessor sein. Asus lässt somit – zumindest was die Geschwindigkeit betrifft - grössere Rivalen wie Apple, Samsung oder Sony hinter sich. Die Konkurrenz stattet ihre Topmodelle derzeit mit Dual-Core-Prozessoren aus.

Eindrücklich zeigt sich die zusätzliche Power des Transformer Prime bei aufwändigen 3D-Spielen, die dank der neuen Prozessor-Generation deutlich mehr Details wie Lichteffekte oder Rauchschwaden darstellen können. Dennoch: Wirklich besser als auf dem iPad 2 sehen die Spiele nicht aus. Das könnte sich aber bald ändern, da die Spiele-Entwickler etwas Zeit brauchen, die vier Kerne des Prozessors auszureizen. Laut Asus lassen sich Gamepads von Spielkonsolen an das Tablet anschliessen und das Bild auf einen grossen TV-Bildschirm übertragen.

Asus hat nachgebessert

Die wenigen Mängel des Vorgängers – etwa das leicht fummelige Zusammenstecken des Tablets mit der Docking-Station – haben sich die Taiwaner offenbar zu Herzen genommen. Die Tastatur liess sich im Hands-on mühelos andocken. Auch HD-Filme in 1080p-Auflösung laufen nun flüssig. Und nicht ganz unwichtig: Das neue Eee Pad macht endlich auch optisch eine gute Falle. Statt in Braun kommt die neue Generation in «Champagnergold» (sieht eigentlich metallisch aus) und Grau/Violett daher.

Auf den ersten Blick wenig getan hat sich beim Display: Das berührungsempfindliche Display zeigt die üblichen 1280 mal 800 Pixel. Dank der sogenannten «In-Plane-Switching»-Technologie, kurz IPS, sind schräge Blickwinkel möglich. So lassen sich Filme problemlos zu zweit anschauen und dank Stereo-Lautsprechern auch vom Ton her geniessen.

Ice Cream Sandwich an Bord

Auch auf der Softwareseite sind die Taiwaner führend. Das Transformer Prime ist das erste Tablet der Welt mit Googles neuer Betriebssystem-Version Android 4. Über die neuen Funktionen der vierten Android-Generation Ice Cream Sandwich haben wir bereits mehrfach berichtet. Feststeht: Da Asus im Gegensatz zu den meisten Herstellern von Android-Geräten keine Modifizierungen am Betriebssystem vornimmt, erhalten die Kunden Android-Updates schneller als bei der Konkurrenz. Dass auf dem Testgerät noch eine alte Android-Version läuft, begründet Asus damit, dass derzeit noch Tests mit Android 4 laufen.

Damit das Tablet sinnvoll als Android-Netbook genutzt werden kann, gibt die Büro-Software Polaris Office dem Nutzer die Möglichkeit, Word-, Excel- und Powerpoint-Dokumente zu lesen und zu bearbeiten. Im Übrigen stellt Asus seinen Kunden einen Dropbox-ähnlichen Online-Speicherplatz zur Verfügung, um die Dateien jederzeit verfügbar zu haben. Konkret erhält man acht Gigabyte Speicher lebenslang gratis.

Eee Pad Transformer Prime mit Android 4

Quelle: YouTube

Technik, die ihren Preis hat

War der Vorgänger mit 499 respektive 599 Franken (16- oder 32 GB-Versionen) preislich eher tief angesiedelt, geht das Eee Pad Transformer Prime kaum mehr als Schnäppchen durch. Die neue Generation wird als 64-GB-Modell (ohne Tastatur) und als 32-GB-Bundle mit Docking-Tastatur verkauft. Beide Varianten schlagen mit 699 Franken zu Buche. Die Tastatur alleine wird wohl rund 120 Franken kosten.

Die Speicherkapazität ist über SD-Karten und den USB-Port problemlos erweiterbar. Dank dem zweiten Akku in der Tastatur ist das Tablet rund 18 Stunden vom Stromnetz unabhängig. Ohne Tastatur hält der Akku im Tablet laut Asus zehn Stunden im Normalbetrieb.

Fazit: Für die stolze Summe erhält man ein ultraschnelles Tablet mit 10,1 Zoll grossem Bildschirm, optionaler Tastatur sowie Front- und Rückseitenkamera mit 1,2 beziehungsweise 8 Megapixeln. Ob das Prime auch in einer Version mit 3G erscheinen wird, konnte Asus noch nicht sagen. Wem 700 Franken zu teuer sind, erhält den Vorgänger, der ebenfalls das Update auf Android 4 erhalten wird, weiterhin im Handel.

Das Transfomer Prime im Vergleich zum Vorgänger

Quelle: Netbooknews.de/YouTube

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Win8OnTransformerPad am 21.12.2011 10:48 Report Diesen Beitrag melden

    Gerät Top, Software (eher) Flop

    habe das "alte" transformer... das Gerät ist hammerhaft (v.a. mit Tastatur). aber Android darauf ist alles andere als gut. Dauernd Abstürze und Lags... Dazu noch einen Akku-Bug vom OS. Sobald die Win8-Beta (für ARM-Prozessoren) draussen ist, hoffe ich, dass ich Win8 darauf machen kann.... (*freu*)

  • Neutraler Beobachter am 20.12.2011 12:36 Report Diesen Beitrag melden

    Tolleranz

    Wieso wird dieser ständige "Krieg" zwischen Apple und Android Usern geführt? Lasst es doch einfach bleiben und geniest je die Vorzüge der beiden Anbieter!! Etwas mehr Tolleranz tut jedem gut!

  • C.Meier am 20.12.2011 10:11 Report Diesen Beitrag melden

    Amerika

    Schade Schade, in den USA kostet das 32 GB Modell bloss 499 Dollar. Warum soll ich hier so viel mehr bezahlen?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hans von der Lampe am 21.12.2011 21:59 Report Diesen Beitrag melden

    Android tablets auf dem vormarsch

    Nächstes jahr werden android tablets apples ipad überholen (ich sprechen von marktanteil). wie zuvor auch die Android Smartphones apples iphone den Rang abgelaufen habe. ist alles nur eine frage der Zeit. ich bin kein androidfanboy was auch immer, bin nur realistisch. solange apple's system geschlossen bleibt, wird sich auch nichts daran ändern. andere beispiel wäre Microsoft mit windows in den 80er 90er jahren. apple blieb geschlossen, und windows gabs für jedermann. heute hat windows 90 % marktanteil im betriebssystem segment.

    • Alexander am 21.12.2011 23:00 Report Diesen Beitrag melden

      Apple

      2. Du vergleichst ein Tablet mit einem Smartphone und Computer. Das ist falsch! Weil, ein Computer und ein Smartphone sind Dinge, die du heutzutage brauchst zum Leben. Ein Tablet ist mehr eine Ergänzung, das brauchst du nicht, siehe iPod, du brauchst keinen Musikplayer.. Es reicht ein Handy dafür. Da hat Apple klar am meisten Marktanteil, weil Apple einfach die einzige Firma ist, die Produkte, die man eigentlich nicht braucht, einfach und gut machen kann. Deshalb würde ich Vorsichtig sein mit deiner Aussage.. Eventuell wird Android bei den Tablets bald aussterben.

    • Hans von der Lampe am 22.12.2011 18:59 Report Diesen Beitrag melden

      Android Tablets werden aussterben??

      Ich stimme dir zu, dass das Tablet eine ergänzung ist und das Apple sehr gute Produkte herstellt, aber in einem punkt liegst du falsch und das machen viele apple anhänger (bitte nicht persönlich nehmen) sie glauben dass Apple Produkte das non plus ultra sind. Tablets fürs Android wird nicht aussterben, im gegenteil, es hat erst begonnen. Und Apple verliert schon heute Marktanteile zugunsten von Android.

    einklappen einklappen
  • Luca am 21.12.2011 20:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    IPad 4-ever!!!

    ipad 2 ist viel besser!!! asus kopiert nur -.-

    • Hans von der Lampe am 21.12.2011 22:01 Report Diesen Beitrag melden

      ist zum glück nur deine Meinung

      Laut vielen Testberichten ist Asus Transformer Prime besser. Für dich mag das vielleicht sein, aber nicht für die anderen (experten).

    • J.r am 21.12.2011 22:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Das ich nicht lache

      Das ich nicht lache.. Ich habe das ipad2 weil es damals das beste auf dem markt war, aber heute giebt es viel bessere tablets als das ipad2. Keine sd karte, kein flash player, und viel zu teuer im vergleich zu den andern. Würde es heute ganz bestimmt nicht mehr kaufen. Sondern das galaxy tap 10.1 oder asus tranformer oder sony tablet. Alle die noch glauben das alle kopieren ausser apple, die sind zu bemitleiden

    • Alexander am 21.12.2011 23:05 Report Diesen Beitrag melden

      Apple

      Es ist ein Fakt, das Android eine Kopie ist. Als Apple über iPhone und iPad sprach, sass der heutige Google Chef auch in diesem Zimmer.. (war Verwaltungsratmitglied) Laut Testberichten? JEDER kann einen Testbericht veröffentlichen und das Resultat korrekt oder inkorrekt verfälschen. Das ist häufig so in den Medien. Keine SD Karte? Kein Flash? Logisch nicht! Es ist Apple, Apple ist Zukunft orientiert. Die Zukunft ist das Internet und iCloud und Drahtlose Verbindungen, sicher nicht mehr SD Karten. Und Flash ist fehlerhaft. Apple bietet nur das beste ihren Kunden.

    • Bernhard am 22.12.2011 06:52 Report Diesen Beitrag melden

      Android

      Sehe es genau gleich , würde mir heute auch nicht mehr das Ipad kaufen. Warte jetzt das Iphone 5 ab und wenn dort nicht wirklich was geht gehe ich ebenfalls in Richtung Android.Und dann folgt das Tablet innert kurzer Zeit auch und das Ipad hängt an der Wand fürs Wetter;-))

    • Hp Horisberger am 22.12.2011 18:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Androide vs Apple

      Ich hab beides. Aber Apple iPad2 ist klar besser.

    • Hans von der Lampe am 22.12.2011 19:06 Report Diesen Beitrag melden

      Reality Disortion Field

      "Es ist ein Fakt, das Android eine Kopie ist." Ja klar und Apple kopiert nie... Mag sein dass Android ursprünglich iOS orientiert ist, google wollte ja auch ein konkurrenz produkt herstellen. Es ist aber auch so, dass Android iOS in Funktionalität schon längst überholt hat. Es ist keine Kopie mehr, wenn es besser als das" Original" ist. Wie bereits erwähnt, apple hat nichts erfunden, nur bereits vorhandene Technologie in eine schöne Form gepakt.

    einklappen einklappen
  • Samuel R am 21.12.2011 19:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    HEY

    Naja, mir egal welches besser, schöner oder schneller ist. Apple hat durch diesen technologischen Meilensprung diese Ära begonnen und nur dank dem iPhone, iPad usw. gibt es nun unzählige Kopien davon. Mal ganz ehrlich... Ohne Apple wären die meisten Handys noch klein, umständlich und mit nervigen Minitastaturen... Dafür bin ich dankbar und bleib dem Apfel treu!

    • Hans von der Lampe am 21.12.2011 22:04 Report Diesen Beitrag melden

      heyey

      Stimmt nicht ganz. Apple ist gut im vermarkten. die Technologien die Apple verwendet gab es schon vorher. Was hat apple den schon erfunden? Klar ohne Apple hätte es vielleicht kein smartphone boom gegeben und auch kein Android. Ist es immer noch eine Kopie wenn es besser als das "original" ist?

    • Reto B. am 22.12.2011 08:59 Report Diesen Beitrag melden

      schön für dich...

      Apple hat die Technologie marketingmässig und wirtschaftlich vorangetrieben, dafür auch derbe abgesahnt. Ich kaufe das beste Preis / Leistungs Gerät. Und das ist momentan nicht Apple. Evt mit dem neuen Pad oder Phone wieder, momentan werden Apple User nur abgezockt...

    einklappen einklappen
  • hans wurst am 21.12.2011 12:59 Report Diesen Beitrag melden

    haha

    das sieht ja gleich aus wie ein ipad (von vorne)!! Ist ja nur ein bisschen kopie^^

    • Kasperli am 21.12.2011 20:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Hihi! Du wirst lachen...

      ... aber genau dasselbe habe mir auch gedacht... komisch nicht??

    • Karl Meier am 22.12.2011 09:38 Report Diesen Beitrag melden

      Zitat

      Steve Jobs, 1996: Gute Künstler kopieren, großartige Künstler klauen Wir machen nur was er uns lehrt :D

    einklappen einklappen
  • Mac Observer am 21.12.2011 12:30 Report Diesen Beitrag melden

    Nice report!

    Aber: 1080p Filme auf einen Display mit 800 Pixel in der Höhe. Hmm, irgend etwas geht da nicht auf! ;-)

    • Hans von der Lampe am 21.12.2011 22:05 Report Diesen Beitrag melden

      Bisschen überlegen bitte

      schliess es an dein fernseher an und du wirst sehen, dass es was bringt.

    einklappen einklappen