Patentstreit vor Gericht

30. Juli 2012 14:51; Akt: 31.07.2012 06:03 Print

Showdown zwischen Apple und Samsung

Wer hats erfunden? Apple beschuldigt Samsung, das iPhone und iPad kopiert zu haben. Die Südkoreaner behaupten, Apple habe seinerseits von ihnen abgekupfert. Jetzt hat das entscheidende Duell begonnen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor einem US-Bundesgericht hat ein mit Spannung erwarteter Patentprozess begonnen, in dem der Technologiekonzern Apple 2,5 Milliarden Dollar (rund zwei Milliarden Euro) Schadenersatz von seinem Konkurrenten Samsung fordert. Das Verfahren fing am Montag mit der Auswahl der zehn Geschworenen an. Im Laufe des (heutigen) Dienstags wurden die Eröffnungsplädoyers beider Seiten erwartet, anschliessend wollte Apple seinen ersten Zeugen aufrufen. Der US-Konzern wirft seinem südkoreanischen Rivalen vor, das Design seiner beliebten iPhone- und iPad-Produkte illegal kopiert zu haben.

Umfrage
Wie würden Sie entscheiden?
30 %
70 %
Insgesamt 1699 Teilnehmer

Die rivalisierenden Unternehmen legten in der vergangenen Woche Gerichtsdokumente mit ihren juristischen Strategien vor. So argumentierten Apple-Anwälte, zwischen den Produkten von Apple und Samsung gebe es praktisch keinen Unterschied. Zudem belegten interne Dokumente Samsungs, dass der Konzern Apple-Designs kopiert habe.

Der südkoreanische Konzern wies die Anschuldigungen zurück und warf Apple seinerseits vor, beim Entwurf des iPhones vom Mitkonkurrenten Sony abgekupfert zu haben. Zudem gaben Samsungs Anwälte zu Protokoll, dass das Unternehmen bereits seit 1991 Mobiltelefone entwickele, Apple jedoch erst 2007 in den Markt eingestiegen sei. In dem Prozess versuche Apple, rechtmässigen Wettbewerb im Keim zu ersticken und die Auswahl der Verbraucher zu begrenzen, um seine seit jeher exorbitanten Profite zu halten, erklärten die Verteidiger weiter.

Der Prozess vor einem Gericht im kalifornischen San Jose könnte sich mehr als einen Monat hinziehen. Der Fall ist nur einer von rund 50 Prozessen, in denen Unternehmen der Branche um die beste Position auf dem Milliarden-Markt für Smartphones und Tablet-Computer streiten.

Zuletzt Rückschlag für Samsung in USA

Zuletzt hatte Samsung in der juristischen Auseinandersetzung in den USA einen Rückschlag hinnehmen müssen: Nach Anordnung eines kalifornischen Bezirksgerichts von Ende Juni muss der Konzern den Verkauf des Mobiltelefons Galaxy Nexus in den USA vorläufig einstellen.

In Deutschland hatte Samsung hingegen im Streit um das Design von Tablet-Computern vergangene Woche einen Teilerfolg gegen Apple errungen. Der südkoreanische Elektronikriese darf demnach seinen iPad-Konkurrenten «Galaxy Tab 10.1.N» weiter in Europa vertreiben, wie das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf am vergangenen Dienstag in zweiter Instanz entschied. Zugleich untersagten die Richter Samsung aber den europaweiten Vertrieb seines «Galaxy Tab 7.7» und gaben damit in diesem Punkt Apple recht.

(sda/ap)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Patrick am 01.08.2012 21:00 Report Diesen Beitrag melden

    Lächerlich.

    Ich sehe es schon Kommen im 3 Weltkrieg Kämpfen nicht mehr Länder sondern Firmen Gegeneinander.Seit mahl erlich findet ihr das Geschtreite nicht Lächerlich,wie im Kindergarten wär die Besten Pokemonn Karten hat.

  • Zorg am 31.07.2012 05:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Samsung hats verbessert nicht kopiert

    Wenn ihr musik und filme downloaded macht ihr auch eine kopie also wenn kümmerts! Schön zu sehen wie verzweifelt apple geworden ist.

  • Hans Lyss am 30.07.2012 20:49 Report Diesen Beitrag melden

    Du sollst nicht falsch Zeugnis reden

    wider deines nächsten. Manch einer der hier seinen Kommentar hier ablässt kann froh sein Katholik zu sein. Der Vorteil im Beichtstuhl Vergebung zu finden ist anderen Religionen verwehrt. Ganz ehrlich ein wenig mehr Schamgefühl dürfte das Niveau der Diskussion erheblich steigern. Fühlt man sich eigentlich wohl in seiner Haut so als Mobber und Basher?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Patrick am 01.08.2012 21:00 Report Diesen Beitrag melden

    Lächerlich.

    Ich sehe es schon Kommen im 3 Weltkrieg Kämpfen nicht mehr Länder sondern Firmen Gegeneinander.Seit mahl erlich findet ihr das Geschtreite nicht Lächerlich,wie im Kindergarten wär die Besten Pokemonn Karten hat.

  • Samsung-Besitzer am 01.08.2012 02:38 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt mal ehrlich

    Ich hasse es, mir anhören zu müssen, dass mein Smartphone nur eine billige und wertlose Kopie vom Iphone sei. Nicht nur iMenschen lieben ihr Gerät! Wären diese Kopie-Vorwürfe nicht immerwieder Gesprächsthema, wäre mir persönlich Apple vollkommen Wurst.

    • Trevor am 02.08.2012 10:43 Report Diesen Beitrag melden

      seltsam

      Du liebst ein elektronisches Gerät? Seltsam. Ich habe ein iPhone aber ich liebes es ganz und gar nicht, es ist einfach ein totes Werkzeug für mich welches wenn die Zeit reif dafür ist ausgetauscht wird.

    • dumiau am 03.08.2012 00:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      LOL

      jedem das seine. ich habe ein HTC und bin zufrieden. gruss;-)

    einklappen einklappen
  • Steven am 31.07.2012 15:08 Report Diesen Beitrag melden

    Sinnlos

    Diese endlose Geschichte ist doch völlig sinnlos. Auf der einen Seite hat Apple rein objektiv als erstes den Mut bewiesen, ein voll funktionstüchtiges Touchscreen-Handy auf den Markt zu bringen und haben somit eine neue Ära eingeleutet. Dass Samsung kopiert hat steht ausser Frage, kann mir keiner ernsthaft erzählen die Galaxies S1 + 2 sähen nicht fast identisch aus wie die zuerst erschienenen iPhones. Nur andererseits sollte Apple mal chillen, denn alles wird irgendwann von anderen aufgenommen, kopiert (wenn man selbst keine Pionierfähigkeiten hat) und weiterentwickelt, so läufts nunmal..

  • Stefanie am 31.07.2012 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    MMs bei 1.?

    das erste iPhone konnte keine MMS versenden. Also hat dort auch Apple kopiert. Es ist doch immer ein gegenseitiges Beklauen. Man könnte sagen, sie haben die Bedienung erfunden. Telefonieren, SMS schreiben Kontakte speichern etc. habe sie abgekupfert.

  • Deathclock am 31.07.2012 12:34 Report Diesen Beitrag melden

    LG Prada

    Apple sollte auch gegen LG klagen, denn das LG KE850 (LG Prada) welches 2006 den iF Design Award gewonnen hat, ähnelt dem iPhone 4 schon sehr stark. Das Argument könnte sein, dass LG ein Bild des neuen iPhones durch die Zeit gesendet und mit damaligen Mitteln versucht hat dieses nachzubauen. Zu guter Letzt sollte Apple sich selbst verklagen und eine Verkaufsverbot erwirken, da das iPhone4 und das iPhone4S identisch aussehen. Von Samsung halte ich wenig, aber von Apple überhaupt nichts.