Monster Mind

14. August 2014 09:15; Akt: 14.08.2014 11:26 Print

Snowden verrät geheimes Cyber-Kriegsprogramm

Edward Snowden hat in einem Interview Details zu einem geheimen NSA-Programm enthüllt, das ohne menschliches Zutun virtuelle Attacken gegen andere Länder auslösen kann.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der amerikanische Geheimdienst NSA arbeitet laut dem früheren NSA-Mitarbeiter Edward Snowden heimlich an einem Programm, das automatisch auf Cyber-Attacken reagiert. Das Programm mit dem Codenamen Monster Mind soll ohne jegliche menschliche Kontrolle zurückschiessen. Damit würde es weiter gehen als bisherige Programme, die Schadsoftware lediglich aufgespürt und blockiert beziehungsweise unschädlich gemacht hätten, hiess es in einem Bericht der US-Computerzeitschrift «Wired», der auf Interviews mit Snowden basiert. Damit verbunden sei das Risiko, dass Software versehentlich einen Krieg auslösen würde, hiess es weiter.

Snowden sagte in dem Interview in seinem Moskauer Exil, Cyber-Angriffe würden oft über andere Länder umgeleitet, um den wahren Urheber zu verschleiern. «Es könnte zum Beispiel jemand in China sitzen und es so aussehen lassen, als ob die Attacken von Russland aus erfolgen. Und das führt dann dazu, dass wir auf ein russisches Krankenhaus schiessen», sagte Snowden. «Was passiert als Nächstes?»

Gefahr für die Privatsphäre

Snowden bezeichnete das Programm zudem als grosse Gefahr für die Privatsphäre von US-Bürgern. Denn für seine Umsetzung müsse die NSA erst einmal «heimlich Zugang zur gesamten privaten Kommunikation haben, die vom Ausland zu Menschen in den USA kommt», zitiert der Autor und NSA-Experte James Bradford Snowden.

Snowden, dem in den USA wegen der Veröffentlichung von Dokumenten über Geheimdienstaktivitäten 30 Jahre Haft drohen, sagte dem Magazin auch, dass die NSA 2012 versucht habe, einen grossen Internetrouter Syriens zu hacken. Bei der Aktion mitten im syrischen Bürgerkrieg sei der Router versehentlich unbrauchbar gemacht worden, was zu einem zeitweisen Internet-Ausfall in der Region geführt habe.

(jcg/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • 0001001110011101 am 14.08.2014 09:39 Report Diesen Beitrag melden

    oh oh

    Wenn das so weitergeht, wird der Mensch irgendwann die Kontrolle verlieren. Dann hilft nur noch der totale Blackout, siehe "Transcendence".

    einklappen einklappen
  • Nick am 14.08.2014 12:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein weiteres Mal

    Keine Überraschung. Das ist sicherlich auch nur die Spitze des Eisbergs!

    einklappen einklappen
  • Serge am 14.08.2014 12:05 Report Diesen Beitrag melden

    Sci-Fi wird realität

    Damit wäre jetzt der ideale Zeitpunkt, um wieder mal den Film "WarGames" aus dem Jahr 1983 anzuschauen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • DerWissende am 15.08.2014 13:31 Report Diesen Beitrag melden

    Weinen oder Lachen ?

    Ich Weiß nicht ob ich weinen oder Lachen soll ! das die Menschen nicht zu bemerken scheinen das der ganze Blödsinn ein reiner Propaganda Krieg zwischen West und Ost mächten ist.Es ist sporadisch das die USA alleine immer die "Bösen" sind ! die Streiten sich alle nur um Wirtschaftliche ressourcen ! Auch in der Ukraine Kriese geht es darum ! Die USA und EU wollen ihr eigenes Geld und Öl und Gas ! Das würden sie über Georgien und dem Schwarzen Meer bekommen ! (Siehe Grosse Öl und Gas vorkommen im Schwarzen Meer und umgebung) Russland jedoch fürchtet kein Geld zu Bekommen und pleite zu gehen ! Also braucht Russland die Ukraine und die Krim da der Westen diese brauchen müsste.Allgemein Glauben nur dilettante Menschen an Verschwörungstheorien,wenn sie sich mit richtiger Bildung befassen verstehen sie eben nichts.

  • Markus W. am 14.08.2014 16:55 Report Diesen Beitrag melden

    das Ende ist nah, fragt sich nur wie nah

    NSA muss heimlich Zugang.... heimlich? heute weiss doch jeder, dass alles vom NSA gelesen und/oder mitgehört wird.... und nur so nebenbei, nicht nur die Amis haben einen Geheimdienst der unsere Daten speichert oder glaubt ihr tatsächlich noch daran, dass z.B. die Chinesen und die Russen das gleiche nicht auch tun?

  • Andy S. am 14.08.2014 14:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aber woher die Informationen?

    Hackt er immer noch im Internet rum? Ist die Information neu? oder gab es schon, als er angefangen hat als er das erste Mal in den Schlagzeilen war? Wenn letzteres zutrifft, wieso rückt er erst jetzt mit der Info raus?

  • Pascal am 14.08.2014 14:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verräter

    Snowden war und bleibt ein Verräter. Alle, welchen die Kreditkarten- und Zugriffsdaten von Russen geklaut wurden, können sich bei ihm bedanken. Wir wurden alle geschädigt.

    • r.b. am 14.08.2014 23:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Held

      Snowden ist und bleibt ein Held! auch wenn er nur die Spitze eines riesigen und dunklen Eisberges enthüllt hat. Was WIRKLICH läuft wissen nur gaaanz Wenige... Es ist Zeit die Augen zu öffnen, bevor unsere Freiheit der Vergangenheit angehört.

    einklappen einklappen
  • Pro USA am 14.08.2014 13:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Landesverräter

    Und immer noch glauben tausende von gutgläubigen Menschen was der kleine, egoistische Landesverräter verzapft entspreche der Wahrheit. Wer verfolgt hat wie rasch und einfach der Typ nach Russland kam, muss sich eher fragen ob er nicht schon zuvor als Spion Putins tätig war. Zudem ist das was er jetzt erzählt alles längst in fiktiven Romanen wie jenen von Tom Clancy nachzulesen. Es scheint als borde nun seine kranken Fantasien über nur damit er im Mittelpunkt der Russland Freunde im Gespräch bleibt.

    • Daniel am 14.08.2014 14:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      endlich

      mal jemand, der es auf den punkt bringt, danke!

    • Andy S. am 14.08.2014 14:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Pro USA = Pro Naivität

      e s hat sih ziemlich viel als wahr herausgestellt, was er bisher behauptet hat. Ausserdem, wer WIRKLICH seine "Flucht mitverfolgt" hat weiss, dass er an mehreren Orten einen Antrag gemacht hat und nur Russland positiv geantwortet hat. Logisch geht er dann nach Russland.

    • SBorn am 14.08.2014 14:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      die falsche Seite

      Ich bin lieber auf der seite eines Mannes welcher sein Land verrät, als auf der Seite seines Landes welches seit geraumer Zeit die ganze Welt belügt und gleichzeitig uns ständig alle belehren will.

    • Privat am 14.08.2014 16:06 Report Diesen Beitrag melden

      Alle Seiten betrachten

      Lies mal "No Place to hide" dann frage ich Dich noch mal.

    • Ron am 14.08.2014 23:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Du bist ein braves Schäfchen

      Solche wie dich haben Regierungen ganz fest lieb!

    einklappen einklappen