iPhone-Update

13. Dezember 2019 20:57; Akt: 13.12.2019 21:01 Print

So kannst du die nervigen Einhörner jetzt loswerden

Fabelwesen statt Emojis: Mit dem neuen iOS-System haben sich Einhörner auf iPhones breitgemacht. Bisher konnte man sie nicht entfernen – jetzt schon.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

iPhone-Nutzer haben sich wochenlang über bunte Einhörner genervt, die sich mit iOS 13 auf den Mobiltelefonen eingenistet hatten. «Als sie mir das erste Mal auffielen, habe ich über eine halbe Stunde lang versucht, sie wegzubringen», beklagte sich Leser Peter Koller* im November. Erfolg hatte er dabei jedoch nicht. «Sie sind immer noch da. Jedes Mal, wenn ich eine Nachricht auf Whatsapp schreiben will, rege ich mich darüber auf», sagte er uns damals.

Umfrage
Welchen Messenger nutzen Sie?

Wenn Koller von Einhörnern spricht, meint er die Animoji-Sticker, die mit dem iPhone-System iOS 13 auf die Geräte gekommen sind. Die Sticker sind nun direkt in die Emoji-Tastatur integriert. Sie basieren auf den animierten Emojis (Animojis), die mit dem iPhone X im Jahr 2017 eingeführt wurden. Das Problem? Sofern man bisher noch kein eigenes Animoji – das heisst dann Memoji – für das iPhone gemacht hat, wird offenbar standardmässig das Einhorn als Sticker angezeigt.

Koller ist keinesfalls der Einzige, der sich über die Fabelwesen auf seinem Smartphone aufregt. Ein entsprechender Eintrag im offiziellen Support-Forum des Herstellers hat mittlerweile mehr als 350 Likes. «Ich mag ja Einhörner, aber es wäre einfach nur magisch, wenn sich diese Dinger schnell zum Teufel scheren würden», schreibt AmorphisNZ.

Einhörner löschen? So gehts!

Dass die Einhörner nicht nur auf Zustimmung stossen, hat Apple auch bemerkt – und schafft Abhilfe. Mit dem Update des mobilen Betriebssystems iOS auf die Version 13.3 gibt es eine Möglichkeit, die Memoji-Sticker vom Telefon zu verbannen.

Hat man das Update auf dem eigenen Gerät installiert, kann in den Einstellungen > Allgemein > Tastatur die Option für Memoji-Sticker ganz unten deaktiviert werden. Sie werden dann fortan in der Tastatur – egal ob bei Whatsapp oder iMessage – nicht mehr links aussen angezeigt.

Nebst der Möglichkeit, die Einhörner zu deaktivieren, bringt iOS 13.3 zahlreiche weitere Neuerungen. So kann zum Beispiel neu in den Kindersicherungseinstellungen definiert werden, mit wem Kinder Kontakt aufnehmen können. Auch sollen Probleme mit der Sprachmemo-App oder dem kabellosen Laden korrigiert worden sein.

*Name geändert

(tob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Typhoeus am 13.12.2019 21:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr einfach.

    iPhone kurz an die Wand werfen oder draufstehen und schon sind sie weg.

    einklappen einklappen
  • Eva Meier am 13.12.2019 21:54 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt ist aber gut!

    Eure Sorgen möchte ich haben.... Seufz!

    einklappen einklappen
  • hyper politisch korrekt am 14.12.2019 01:25 Report Diesen Beitrag melden

    da fehlen noch ein paar Hauttönungen

    Lieber 1000 Einhörner und andere Fabelwesen als die stupide Tendez hyper korrekt sein zu wollen und jeder Hauttönung ein eigenes Icon zu spendieren

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Adriano am 14.12.2019 22:23 Report Diesen Beitrag melden

    1Horn weg

    IPhone weg, 1Horn weg. Einfach!

  • Dani.s am 14.12.2019 14:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    iPhone 6

    Habe diese einhörner nicht weil ich noch das iPhone 6 habe:-)

  • speedy am 14.12.2019 13:11 Report Diesen Beitrag melden

    hornlos

    ... HILFE ! - finde die ein(ge)hörnten auf meinem nokia 1280 nicht ...

  • Roli1966 am 14.12.2019 12:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tja wer

    hat heute noch ein teures Iphone?

  • Peter am 14.12.2019 12:48 Report Diesen Beitrag melden

    Witz

    Wer bitte macht über sowas Sorgen? Bitte saht, dass der Bericht nur ein Witz ist.