Studie

03. Oktober 2019 07:47; Akt: 03.10.2019 08:08 Print

So schnell tippen wir mit unseren Handys

Eine Studie zum Tippverhalten zeigt: Der sogenannte «Typing Gap» zwischen Smartphones und physischen Tastaturen wird immer kleiner.

Auf unseren Handys tippen wir beinahe so schnell wie am PC. (Video: Wibbitz)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Forscher der ETH Zürich, der Aalto University in Helsinki und der Unviersity of Cambridge haben herausgefunden, dass die Tippgeschwindigkeit von Smartphone-Usern zugenommen hat. Einen positiven Einfluss habe die Autokorrektur. Vom Smartphone vorgeschlagene Wörter dagegen würden die Schreibenden verlangsamen. Ausschlaggebend für die Tippgeschwindigkeit sei auch die Anzahl verwendeter Finger: Wer zwei Daumen benutzt, ist in der Regel deutlich schneller.

Umfrage
Wie tippst du an deinem Smartphone?

«Überrascht hat uns generell, wie schnell die Leute am Smartphone tippen und wie viel Zeit sie pro Tag am Bildschirm verbringen», sagt Anna Feit, Forscherin im Bereich der Mensch-Computer-Interaktion an der ETH Zürich und Co-Autorin der bisher grössten Studie zum Tippverhalten auf Smartphones.

Junge tippen deutlich schneller

So würden Smartphone-Nutzer im Schnitt 38 Wörter pro Minute tippen. Das sind nur 25 Prozent weniger als Leute im Schnitt an einer Computertastatur tippen würden. Das Ergebnis überrascht weniger, wenn man die tägliche Bildschirmzeit mit einberechnet: Durchschnittlich sechs Stunden pro Tag verbringen die Studienteilnehmer an ihren Smartphones.

Die Tippgeschwindigkeit von Smartphone-Nutzern nähert sich also immer mehr jener von Computernutzern an – der sogenannte «Typing Gap» wird immer kleiner. Weiter haben die Wissenschaftler herausgefunden, dass 10- bis 19-Jährige im Schnitt zehn Wörter mehr pro Minute schreiben als Menschen im Alter von 40 Jahren.

(vhu)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Homer Simpson am 03.10.2019 08:49 Report Diesen Beitrag melden

    Typing Gap

    «Insert brain here»; mehr fällt mir dazu nicht ein.

  • EinLeser am 03.10.2019 08:19 Report Diesen Beitrag melden

    Einen positiven Einfluss

    habe die Autokorrektur? Das haben nur die aus Cambridge und Aalto gesagt, oder?

    einklappen einklappen
  • struppilu am 03.10.2019 09:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht so wie Umfrage

    Ich tippe mit dem Daumen, mit dem Zeigefinger wie ich gerade Lust habe.

Die neusten Leser-Kommentare

  • nicknock am 03.10.2019 19:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Streichen statt Tippen

    tippen ? ich streiche und bin schnell. und jetzt fragen sich alle ahnungslosen was ist denn das?

  • Julian Walther am 03.10.2019 16:10 Report Diesen Beitrag melden

    Neuartige Tastatur

    Eine spannende Studie. Eigentlich verrückt, dass die Tastatur seit 140 Jahren kaum weiterentwickelt wurde. Vor allem weil diese für 10 Finger und mechanische Schreibmaschinen ausgelegt ist. Lustigerweise ging es damals nur darum, dass sich die Häkchen nicht verhaken und gar nicht um Geschwindigkeit. Ein spannenderer neuer Ansatz liefert die Typewise Tastatur, die speziell für Smartphones ausgelegt ist. Wäre aber cool, noch andere Innovationen in diesem Gebiet zu sehen.

  • RB am 03.10.2019 11:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wow

    wow, "wer zwei daumen anstatt einem verwendet, ist generell schneller beim schreiben"... hätte ich fast nicht erwartet ;)

  • Sulj am 03.10.2019 10:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mit Stift schreiben

    Ich tippe nicht mit dem Daumen, sondern benütze den Stift mit Gummiknopf.. So wird das Display nie so schmutzig. Schmutzige Displays und Brillengläser sind grauslig.

    • Guido am 04.10.2019 12:12 Report Diesen Beitrag melden

      wirklich?

      So ein Bildschirm ist generell unbedenklich betr. Hygiene - weil sehr flach und daher für Bakterien ungeeignet. Viel schlimmer sind vermutlich die Regionen unter den Fingernägeln, mechanischen Tastaturen etc... Fasst du das auch nicht an?

    einklappen einklappen
  • SP am 03.10.2019 10:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein "Können" darf verkümmern

    Was für eine Begabung ! Ein SMS in Rekordzeit geschrieben, aber mal irgendwo ein Formular ausfüllen, brauchts Stunden und gutes zureden..."cha das nid, bruchi eh nid" und schwupps, wieder den Display vor das Gesicht geschoben.