Mate X

24. Februar 2019 14:02; Akt: 24.02.2019 15:00 Print

So sieht das brandneue Falthandy von Huawei aus

Huawei hat an der Tech-Messe MWC in Barcelona erstmals sein faltbares Handy gezeigt. 20 Minuten durfte sich das Mate X aus der Nähe anschauen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Falthandys sind da. Tech-Gigant Samsung enthüllte letzten am Mittwoch sein Galaxy Fold. Es ist eine neue Art Gerät, die Tablet und Handy vereint. Noch bleiben aber viele Fragen offen. Bisher durfte noch kein Journalist das Fold anfassen.

Umfrage
Gefällt Ihnen das Falthandy von Huawei?

Jetzt legt der chinesische Konzern Huawei nach. An einer Pressekonferenz am MWC Barcelona präsentierte Smartphone-Chef Richard Yu das Mate X. Das Konzept unterscheidet sich stark von jenem aus Korea, weiss aber zu überzeugen.

Umgekehrtes Falten

Im Gegensatz zum Galaxy Fold mit zwei, gibt es beim Mate X nur einen grossen Screen. Aufgeklappt misst das OLED-Display 8 Zoll, zusammengeklappt 6,6 Zoll. Damit dieser gut geschützt bleibt, hat Huawei eine passende Hülle entwickelt.

Ausgeklappt gibt es auf der rechten Seite eine Art Griff, damit man das Handy beim Anschauen von Videos mit einer Hand gut halten kann. Und mit elf Millimetern ist das gefaltete Gerät zwar etwas dicker als ein durchschnittliches Handy, es sollte aber dennoch problemlos in die Hosentasche passen.

Überzeugende Technik

Trotz der für ein Falthandy relativ kompakten Ausmasse hat Huawei viel Technologie in das Mate X gepackt. Der Scanner für den Fingerabdruck ist aus Platzgründen im Einschaltknopf auf der Seite untergebracht. Der Akku mit 4500 mAh lässt sich dank verbessertem Super Charge in 30 Minuten auf bis zu 85 Prozent aufladen. Die Kamera wurde wiederum in Zusammenarbeit mit Leica entworfen.

Neben dem von Huawei selber entwickelten schnellen Kirin-980-Prozessor bietet das Falthandy auch einen 5G-Chip. Mit diesem soll man nach Herstellerangaben bis zu zehn mal so schnell wie bei 4G und doppelt so schnell wie bei anderen 5G-Handys surfen können. Bis das Netz in der Schweiz ausgebaut ist, dürfte es allerdings noch eine Weile dauern.

Update: Das Mate X mit 8 Gigabyte RAM und 512 Gigabyte Speicher wird Mitte des Jahres für 2299 Euro auf den Markt kommen.

(swe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chris am 24.02.2019 14:48 Report Diesen Beitrag melden

    Gefällt mir besser

    Etwas dünner und grösser als das Samsung.

    einklappen einklappen
  • Opi am 24.02.2019 15:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unerwünscht

    Ich habe schon Falten im Gesicht, da brauche ich nicht auch noch ein Falt-Händy.

    einklappen einklappen
  • René S. am 24.02.2019 14:59 Report Diesen Beitrag melden

    okeeeiiii....

    Das Huawei X gefällt mir optisch schon besser als das Samsung dings. Brauchen tue ich dies wohl kaum, mein interesse daran dürfte sich aus Finanziellen gründen sehr in grenzen halten. Wenn sich die Faltbaren durchsetzen dann wohl in 10 Jahren, vielleicht...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ratmal Werwol am 05.03.2019 10:15 Report Diesen Beitrag melden

    Anstelle eines Falthandys

    wäre ein zusammenrollbarer Flatscreen-TV mal was wirklich nützliches.

  • Tristan15 am 04.03.2019 14:26 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo Huawei - Pfui Samsung!

    Das von Samsung sieht aus wie ein Klotz. Zudem ist der Bildschirm (gefaltet nur etwas mehr als 4"!) viel zu klein! Huawei hat gescheite Ingenieure, Samsung nur gescheiterte!

  • markusw am 03.03.2019 11:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warte auf den Apfel

    Mein Tipp: Apple bringt im Herbst auch ein Falthandy, was doppelt so teuer ist und 10% mehr kann

  • Pablo am 25.02.2019 13:16 Report Diesen Beitrag melden

    So toll wie ein Nokia N-Gage

    Jetzt halten sich die Leute dieses dingens an Kopp und dann klappt es auf KLATSCH! Oder das grosse Unding was man mit einem Smartphone machen kann: Es sich wie ein Marmeladebrot vors Gesicht halten und reinsprechen. Wie dumm das aussieht. Wenns runter fällt immer auf die Displayseite.

  • H.B. am 25.02.2019 13:09 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte um Hinweise

    Nein ich werde das Ding nicht kaufen. Es fehlen mir ganz wichtige Angaben. Ist es waschmaschinentauglich und bei wieviel Grad. Besteht die Gefahr durch einlaufen? Ich verwende Persil.Muss immer Weichspühler verwendet werden, oder ist der schon eingebaut? Reicht das Dampfbügeleisen um die Falten zu glätten?