Mobiler Gamer

04. Februar 2011 12:30; Akt: 04.02.2011 13:17 Print

Sturz aufs Gleis

Seine portable Spielkonsole wäre einem 10-Jährigen fast zum Verhängnis geworden. Unterwegs in einem Bahnhof hatte er keine Augen fürs Perron.

Der Junge sieht nicht, wo er hin tritt. (Quelle: Youtube.com/BuzzFeed)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Italien hat einen neuen Helden: Es ist ein 23-jähriger Carabiniere, der einem jungen Konsolenspieler das Leben gerettet hat. Der Vorfall ereignete sich in einem Bahnhof in Mailand, wie Daily Mail berichtet. Die Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen den 10-Jährigen, wie er - ins Spiel mit seiner Playstation Portable vertieft - auf dem Perron geht und plötzlich einen Schritt ins Leere macht. In der nächsten Sekunde liegt er auf dem Gleis.

Die wartenden Leute sind geschockt - bis auf den jungen Polizisten Alessandro Micalizzi, der mutig sein Leben aufs Spiel setzt und den unvorsichtigen Gamer rettet. Wenige Augenblicke, bevor der nächste Zug einfährt, kann er den Gestürzten auf die Plattform hieven und bringt sich selbst in Sicherheit. Es sei ihm erst später bewusst geworden, dass die Zuschauer applaudiert hätten, sagte der Polizist, der zu jener Zeit nicht im Dienst war.

(dsc)