Handy-Netz

23. Mai 2013 11:14; Akt: 23.05.2013 13:38 Print

Swisscom zündet den 4G-Turbo

Ab sofort surfen Swisscom-Kunden mit bis zu 150 Mbit/Sekunde mobil im Internet. Doch nur wenige Smartphone-Nutzer profitieren vorerst vom mobilen Highspeed-Internet.

Im Werbevideo von Swisscom wird der Ausbau des «4G-Netzes» erklärt. (Quelle: youtube.com/swisscom)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Künftig können Swisscom-Kunden mit bis zu 150 Mbit/Sekunde mobil im Internet surfen. Seit der Lancierung des schnellen 4G-Netzes (LTE) Anfang Dezember 2012 betrug die theoretische Höchstgeschwindigkeit für Downloads 100 Mbit/Sekunde. Nun erhöht Swisscom die Geschwindigkeit zunächst an stark frequentierten Orten und baut diese laufend aus.

In den Genuss des schnellen Internets kommen aber nur Kunden, die tief ins Portemonnaie greifen und ein entsprechend teures Handy-Abo mit Datenflatrate haben. Bei billigeren Abos wird der Speed massiv gedrosselt. Konkret: Um vom neuen Tempo profitieren zu können, benötigen Kunden ein NATEL infinity XL-Abonnement für 170 Franken/Monat und ein entsprechendes Premium-Smartphone, das Downloads mit 150 Mbit/Sekunde unterstützt. Solche seien ab Anfang Juni bei Swisscom verfügbar. Zunächst allerdings nur das Huawei Ascend P2 sowie der USB Stick Huawei E3276. Bei aktuellen 4G-Smartphones, wie das iPhone 5, Galaxy S4 oder Nokia Lumia 920, beträgt der maximal mögliche Datendurchsatz «nur» 100 Mbit/Sekunde.

Wer ein Handy oder älteres Smartphone hat, schaut auf jeden Fall in die Röhre. Solche Geräte unterstützen bislang nur das langsamere 3G-Netz.

170 Orte mit 4G/LTE-Netz

Heute seien 170 Orte mit 4G/LTE erschlossen und damit 50 Prozent der Bevölkerung mit dem mobilen Breitbandnetz versorgt, schreibt Swisscom. Bis Ende Jahr will der grösste Schweizer Telekommunikationsanbieter 70 Prozent der Bevölkerung mit 4G/LTE versorgen, also teilweise auch ländliche Gebiete. Bis 2017 würden weitere 1,5 Milliarden Franken in die Modernisierung des Mobilfunknetzes investiert.

Ab Anfang Juli steht das 4G/LTE-Mobilfunknetz zudem auch Prepaid-Kunden von Swisscom zur Verfügung. Im Weiteren gab Swisscom bekannt, das ein halbes Jahr nach dem Start des 4G/LTE-Netzes rund 400’000 Kunden ein LTE-fähiges Smartphone oder Modem nutzen. In Kürze werden auch Orange und Sunrise ihre 4G-Netze in den grösseren Schweizer Städten aufschalten.

(owi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Markus Leuenberger am 23.05.2013 16:22 Report Diesen Beitrag melden

    Wofür 150Mbit auf Handys?

    Was will man mit 18.75 MegaByte in der Sekunde auf Handys. Das ist alles bloss Marketing. Sind eh nur 20% der Leistung zugesichert. Und an diejenigen, die hier von Streaming schwärmen... dafür braucht's sicher keine 150 MBit Leitung. Da reichen ein 5Mbit, sicher aber 10Mbit. (MegaBit :8= Megabyte). Beim Heimnetz ist der Uplaod beim InetSpeed dagegen vielmals wichtiger, z.Bsp für Firmen, die ihren eigenen Server bearbeiten und Fotos, Filmmaterial uploaden wollen. (DL/UP = 10/1) Das kostet Zeit, die man besser nützen könnte. Dagegen hat man nun auf Handys 150Mbit DL...

  • Sushi am 23.05.2013 12:41 Report Diesen Beitrag melden

    Hotspot

    Bin mit dem S4, Infinity XL und den maximalen 100 Mbit/Sekunde mehr als zufrieden. Sehr nützlich wenn man ein Mobile Hotspot einrichtet und man ein Laptop dabei hat. Da macht das Streamen am Laptop wider Spass. Auch Kollegen und Bekannte profitieren da sehr die ebenfalls einen Laptop haben oder Tablet ohne 3G sowie kein Flatrate Abo.

    einklappen einklappen
  • r.domenig am 23.05.2013 12:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    das zum ....

    thema firstklass abo. wohlstand gesellschaft!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • M. S. am 23.05.2013 16:53 Report Diesen Beitrag melden

    lustig...

    ...alle wollen eine bessere Versorgung, aber keiner will eine Antenne sehen.... wie das funktionieren soll?

  • Markus Leuenberger am 23.05.2013 16:22 Report Diesen Beitrag melden

    Wofür 150Mbit auf Handys?

    Was will man mit 18.75 MegaByte in der Sekunde auf Handys. Das ist alles bloss Marketing. Sind eh nur 20% der Leistung zugesichert. Und an diejenigen, die hier von Streaming schwärmen... dafür braucht's sicher keine 150 MBit Leitung. Da reichen ein 5Mbit, sicher aber 10Mbit. (MegaBit :8= Megabyte). Beim Heimnetz ist der Uplaod beim InetSpeed dagegen vielmals wichtiger, z.Bsp für Firmen, die ihren eigenen Server bearbeiten und Fotos, Filmmaterial uploaden wollen. (DL/UP = 10/1) Das kostet Zeit, die man besser nützen könnte. Dagegen hat man nun auf Handys 150Mbit DL...

  • Carina am 23.05.2013 16:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unlimiterte Geschwindigkeit

    hahaha, das ist so geil. Ich habe mir das neue Htc one zugelet mit "4G" Netz. Weil ich ein sehr sehr altes Abo habe wollte mir die Swisscom ein neues aufschwazen, nur dumm das mein Abo noch keine Limitierung bei der Geschwindigkeit hat und nur 45.- im Monat kostet. Niemals würde ich das wechseln. ^^

  • andreas am 23.05.2013 16:02 Report Diesen Beitrag melden

    4G? Habe nicht mal 3G

    Im Rheintal bekommt man nicht mehr als das Netz E.

  • M.Muff am 23.05.2013 15:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lächerlich

    lächerlich dieses swisscom netz in der Stadt sursee ein E nicht mal 3G und es gibt viele orte wo man nicht mal ein foto schicken kann oder zumindest sehr lange wartet.Schaut mal dass das klapt mit dem 3G