Info per Brief

18. Juli 2018 21:10; Akt: 18.07.2018 23:29 Print

UPC erhöht Abo-Preis und Geschwindigkeit

UPC hat kürzlich in einem Schreiben seine Kunden über ein geplantes Update informiert. Wer das teurere Abo nicht will, muss selbst aktiv werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Filme herunterladen, Fotos mit Freunden teilen, Musik streamen – wir sorgen für die nötige Power», heisst es in einem Schreiben, das der Internetanbieter UPC seinen Kunden zugestellt hat. Darin geht es um eine geplante Aktualisierung des Angebots. Betroffen davon sind Nutzer mit einem Abo Connect 40. «Das ist eine einstellige Prozentzahl all unserer Internetkunden», erklärt Bernard Strapp, Mediensprecher bei UPC.

Umfrage
Wie finden Sie das Vorgehen von UPC?

Statt wie bisher mit 40 Mbit/s sollen die besagten Nutzer ab Oktober 2018 mit 100 Mbit/s surfen. Das automatische Update geht aber auch mit einer automatischen Kostenerhöhung einher. Fünf Franken mehr soll in Zukunft für 2,5-mal mehr Leistung bezahlt werden.

Gestiegenen Bedürfnissen gerecht werden

Das Abo Connect 40 wurde vor zwei Jahren eingeführt. «Damals war es ein durchaus sinnvolles Produkt», sagt Strapp. Mittlerweile ist der Internetkonsum und der Bedarf an mehr Leistung aber rasant gestiegen. Mit der höheren Leistung möchte UPC auf die gestiegenen Bedürfnisse seiner Kunden reagieren.

Die geplante Erhöhung auf 100 Mbit/s mag aber verwundern, schliesslich bietet der Internetanbieter als nächstgrössere Einheit das Abo Connect 50 mit 50 Mbit/s an. «Das Connect 100 ist ein Exklusivangebot für Connect-40-Kunden. Damit soll sichergestellt werden, dass auch künftig alle Bedürfnisse in Sachen Internetbrandbeite abgedeckt werden», erklärt Strapp.

Wer nicht mehr zahlen will, muss aktiv werden

Für Aufregung hat ein Tweet des Twitter-Accounts Telekom_ch gesorgt. Verschiedene Nutzer zeigten sich empört über die geplante und «ungefragte» Preiserhöhung. Auch darüber, dass man den Aufschlag nur mittels Anruf beim Kundencenter umgehen könnte.


Strapp beschwichtigt: «Die Nummer wurde eigens für dieses Anliegen eingerichtet. Falls jemand von diesem Angebot nicht profitieren möchte, ist das die schnellste und einfachste Art, Nein zu sagen.» Wer dies aber lieber schriftlich, via Twitter, Mail oder Web-Chat erledigen möchte, könne dies nach wie vor. «Alle UPC-Kanäle sind für Kundenanliegen brauchbar», erklärt Strapp.

Kritik und Kostenungleichheit

Die Stiftung für Konsumentenschutz aber kritisiert diese Vorgehensweise. André Bähler, Leiter Politik und Wirtschaft, findet «ein solches Verhalten äusserst kundenunfreundlich». Besser wäre es gewesen, wenn UPC seine Bestandskunden lediglich über die Möglichkeit eines Updates informiert hätte, statt sie vor vollendete Tatsachen zu stellen.

Hinzu kommt, dass ab Oktober 2018 bestehende Kunden des Connect 50 (50 Mbit/s) mehr bezahlen könnten als solche mit einem Abo Connect 100 (100 Mbit/s). Denn das Connect 40 kostete je nach Option 49, 59 oder 69 Franken. Mit dem Update kosten 100 Mbit/s lediglich 54, 64 oder 74 Franken. Zum Vergleich: Das Abo Connect 50 kostet zurzeit 59, das Abo Connect 200 (200 Mbit/s) 79 Franken im Monat.

(vhu)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kellenberger am 18.07.2018 21:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gerade

    Ist bei Swisscom dasselbe, nur es wird etwas weniger in den sozialen Medien geschrieben.

    einklappen einklappen
  • Dani am 18.07.2018 21:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Höhe

    Also die eigentliche Höhe finde ich das fehlende "h" im Titel dieses Berichts. Da war ein Lektor wohl besonders schnell ;)

    einklappen einklappen
  • Walter Atomspalter am 18.07.2018 22:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    64 kbps

    Ohne euren dauernden nervigen Videos & Werbungen hier wäre mein altes dialup-Modem ausreichend!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Herr Max Bünzli Waldegg Lehrer am 30.07.2018 21:18 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    aber liebe UPC abgemacht mit dem Verkäufer war, Preis bleibt, Bitrate steigt immer mehr

  • rolf lehner am 21.07.2018 11:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nie mehr Cablecom. (UPC)

    UPC kann den halben Preis für die doppelte Geschwindigkeit verlangen, ich würde niemals dorthin wechseln. Cablecom, oder eben UPC mit dem sagenhaften Kundendienst, bin heute noch erbost über die Machenschaften von damals.

  • Adam Beta am 21.07.2018 11:22 Report Diesen Beitrag melden

    Wollte längst mehr Speed

    120.- mehr für ein 10 Mbps schnelleres Abo hätten sich nicht gelohnt. 60.- mehr für ein 60 Mbps schnelleres Abo ist fair, daher: danke, UPC!

  • Kein Kunde am 19.07.2018 22:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Achtung

    Der nächste Schritt ist dann, dass ihr eines Tages einfach Connect 200 auf der Rechnung habt, da es Connect 100 offiziell nicht gibt! Wochenlanges Anrufen, Schreiben und Reklamieren waren bei einem Bekannten nötig um alles rückgängig zu machen. Da die nicht bestellte und nicht gewollte Mehrleistung nicht bezahlt wurde, wurde er gar gemahnt. Diese Machenschaften sind mehr als unlauter und zeugen von wenig Seriösität.

    • Adam Beta am 21.07.2018 11:16 Report Diesen Beitrag melden

      Kündigen wirkt am besten

      Statt wochenlang anrufen, einfach kündigen. Dann wird man rasch angerufen und kann wieder das passende Abo auswählen. Falls nicht: Anbieter wechseln.

    einklappen einklappen
  • Gauch Patrick am 19.07.2018 22:14 Report Diesen Beitrag melden

    Finger weg von diesem Anbieter

    Witz ich zahle pro monat 10.- mit 300bit finde der Unterschied