Technik von gestern

28. Mai 2014 20:07; Akt: 29.05.2014 11:21 Print

Uralt-Handys sind der letzte Schrei

Alte Mobiltelefone liegen im Trend. Käufer setzen auf die einfache Bedienung, lange Akkulaufzeiten und die robuste Bauweise. Zu den begehrtesten Modellen zählt das Nokia 8210.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Viele Handynutzer scheinen sich nach den guten, alten, einfachen Telefonie-Zeiten zu sehnen, als man mit Mobiltelefonen nicht viel mehr als SMS schreiben und – telefonieren konnte. Gemäss «Dailymail» soll die Nachfrage nach Old-School-Phones mittlerweile so gross sein, dass für alte Handys der Marken Nokia, Ericsson oder Motorola bis zu 1000 US-Dollar bezahlt werden.

Ein Grund für den Retro-Trend dürften die einfache Handhabung und die überschaubare Anzahl der möglichen Anwendungen sein. Ausserdem sind die Akkulaufzeiten bei Handys der späten 1990er-Jahre im Vergleich zu denen moderner Smartphones fast schon horrend – sofern die Stromspreicher noch funktionieren: Der Akku eines solchen Uralt-Handys kann gut und gern eine Woche funktionieren.

Seine Kunden würden beim Kauf eines Uralt-Handys nicht auf den Preis schauen, meint Djassem Haddad, Betreiber der französischen Website Vintagemobile. Er startete mit seinem Online-Handyverkauf 2009. Besonders Spezialausgaben sind heiss begehrt. «Die hohen Preise erklären sich durch die Schwierigkeit, solche in limitierter Auflage herausgegebenen Modelle heute noch zu finden», erklärt Haddad. Eigentlich wollte er mit seinem Online-Portal einen Nischenmarkt bedienen. Letztes Jahr stiegen die Verkaufszahlen allerdings sprunghaft an. Innerhalb der letzten drei Jahre verkaufte Haddads Firma an die 10'000 Handys. Zu den Top-Sellern der Website zählt das Nokia 8210, das für knapp 60 Dollar zu erstehen ist.

Einen weiteren Grund für das gesteigerte Interesse an alten Handys sieht der Retro-Händler im zunehmenden Alter der Kundschaft. Heute wollten auch ältere Menschen mobil telefonieren, allerdings auf so einfache Art wie möglich. Andere Kunden wiederum suchten einfach nach einem günstigen Zweit-Handy. Schliesslich gebe es auch Retro-Fans und Nostalgiker mit einer Schwäche für Handys aus ihrer Jugendzeit, meint Maxime Chanson, Gründer des ebenfalls in Frankreich beheimateten Online-Shops Lëkki. So hat das Uralt-Handy das Zeug zum neusten Hipster-Trend.

In der Schweiz gibt es derzeit noch keinen offiziellen Online-Retro-Handy-Verkauf. Interessierte werden aber auf den gängigen Auktions-Plattformen fündig.

Ein Kompendium alter Handys samt Infos gibts hier.

Telefonieren auch Sie noch oder wieder mit einem Uralt-Handy? – Was sind Ihre Erinnerungen an die Cell-Phone-Steinzeit? Füllen Sie untenstehendes Formular aus und laden Sie ein Bild ihres Retro-Phones hoch.

(pst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sami am 29.05.2014 02:35 Report Diesen Beitrag melden

    Treue Arbeitstiere

    Ah, Nokia, Sony Ericson usw. das waren noch richtige Handys, und sind es immer noch. Ich habe ein Sony Ericson, ist zwar mittlerweile 13 jährig, aber läuft immer noch erste Sahne, Akku hält fast 2 Wochen und zum telefonieren und sms schreiben reichts absolut. Da kann ich nur lachen über die Leute, die alle 2 Jahre das neuste Iphone kaufen müssen und dann ständig nach Steckdosen suchen.

    einklappen einklappen
  • j.s. am 28.05.2014 21:41 Report Diesen Beitrag melden

    Ich meinerseits bin

    Ein völlig zufriedener, frisch gebackener 18-jähriger Nokia 515-Nutzer. Wozu denn ein Smartphone? Für "grössere Sachen" kann man ja zuhause auf dem Laptop ins Internet gehen. Und was tun während einer langwierigen Zugfahrt? Ein Buch lesen, aus dem Fenster schauen, Musik hören.. Es geht auch so!

    einklappen einklappen
  • phone finder am 28.05.2014 22:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Akku hielt vor langer Zeit lange

    Uralt Nokia am Mo in der Kirche verloren. Am Fr (!) kam der Anruf auf die zuletzt gewählte Nummer (mich). Bei einem iPhone würden hier die Möglichkeiten des Bodenpersonals wegen Akkuschwaeche, Zugangscode, etc. nicht mehr helfen - da wäre Gottes Hilfe nötig gewesen. Und der hat wirklich wichtigere Aufgaben als die Defizite von Smartphones auszubuegeln.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Vanessa14 am 30.05.2014 22:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super Idee!!

    Ich finde es höchste Zeit, um alte Dinge zurückzuholen. Wiso muss das heute alles so kompliziert sein wenn es auch einfach geht!!?? Ein Handy braucht man ja eigentlich zum telefonieren und sonst ja für nichts!! Ich hab mir dieses neue Zeug nur angetan, um ,, IN" zu sein. Ich finde es schade, dass wir immer alles noch kompliziert machen müssen....

  • anglebog am 30.05.2014 18:35 Report Diesen Beitrag melden

    Nie mehr zurück!

    Macht die Zeit so vergesslich? Man könnte meinen alle der Kommentatoren sind nur zur Show mit dem Handy herumgelaufen haben aber nie telefoniert. OK, stand-by Zeit war bei vielen Modellen irgendwann brauchbar, aber wehe man hat telefoniert. Dann ist der Akku innert weniger Minuten leer gewesen. Ganz zu schweigen von den lausigen Empfangsmöglichkeiten und die ständige Suche nach Netzempfang. Modellvielfalt und Innovation war vielleicht höher als heute trotzdem möchte ich heute sicher nicht mehr mit solchen Steinzeitwerkzeugen arbeiten wollen.

  • Andreas am 30.05.2014 14:56 Report Diesen Beitrag melden

    Warum auf Komfort verzichten?

    Wieso sich gleich auf Telefon/SMS beschränken, wenn es auch Feature Phones gibt, die etwa den gleichen Komfort bieten wie bei Smartphones, zum Beispiel ein Internetbrowser und Touchscreen? Nokia und LG haben einige im Sortiment, deren Akku auch gut 5-6 Tage durchhalten.

  • Angelika Baumann am 30.05.2014 13:55 Report Diesen Beitrag melden

    HAMMER!

    NOKIA`s waren einfach die besten in meinen Augen! Stabil, lange Akkuslaufzeit, freundlich und intuitiv in der benutzung und vorallem; wiviel mal sind mir die am bode kheit ohne nödmol en kratzer?? :) LOL

  • Johann Berg am 30.05.2014 12:19 Report Diesen Beitrag melden

    In BKK

    Gibt in Bangkok in einem Shopping Center einen ganzes Stockwerk für Mobile Electronics. Da sind auch ganz viele "Vintage" Handies zu haben. Es gibt sogar Händler die nur darauf spezialisiert sind. Nächstes Mal muss ich eines Kaufen. Nokia und SonyEricss. sind meine Favoriten.