Datenschutz

31. August 2016 17:14; Akt: 23.11.2017 12:01 Print

Whatsapp-User wechseln zu Schweizer Messenger

Dass Whatsapp künftig Nutzerdaten mit Facebook teilen will, verärgert viele User. Der Schweizer Messengerdienst Threema profitiert davon.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit letztem Freitag sind die neuen Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie von Whatsapp Realität. Zum grossen Ärger vieler Nutzer. Denn: Ab sofort gibt der populäre Messengerdienst, der zu Zuckerbergs Imperium gehört, Telefonnummern und Daten an Facebook weiter – und die Nutzer können kaum etwas dagegen tun.

Umfrage
Werden sie Whatsapp trotz allem weiter nutzen?
12 %
45 %
16 %
22 %
5 %
Insgesamt 13181 Teilnehmer

Der Schweizer Messengerdienst Threema profitiert offenbar von der Verärgerung, die Whatsapp bei seinen Benutzern hinterlässt: Laut Mitteilung sollen sich die Download-Zahlen übers Wochenende verdreifacht haben.

Threema verspricht mehr Sicherheit

Die Erklärung des Unternehmens: Im Gegensatz zu Whatsapp liesse sich Threema ohne Angabe einer Telefonnummer und damit komplett anonym nutzen. Kontaktlisten würden nicht gespeichert und genau wie jegliche Konversation verschlüsselt übertragen. Eine Weitergabe von Daten sei ausgeschlossen.

Threema wurde 2012 lanciert und schreibt sich seitdem den Schutz der Privatsphäre seiner Nutzer als oberste Priorität auf die Fahnen. Bereits im Februar 2014 profitierte der Messenger von der Übernahme von Whatsapp durch Facebook und gehört seitdem zu den beliebtesten kostenpflichtigen Apps (3 Franken für iOS, 2.95 für Android) im deutschsprachigen Raum.

Trotzdem ist Threema bisher keine wirklich ernstzunehmende Konkurrenz für Whatsapp: Während der zu Facebook gehörende Messenger bereits im Februar diesen Jahres über eine Milliarde User weltweit verzeichnete, nutzten laut Statista.com im April 2016 lediglich vier Millionen Menschen den Schweizer Dienst.

Falls Sie Whatsapp weiter nutzen möchten, können Sie dem Dienst zwar nicht verbieten, Ihre Telefonnummer mit Facebook zu teilen. Sie können jedoch Facebook verbieten, die gesammelten Informationen zur Personalisierung von Werbung einzusetzen. Wie das geht, sehen Sie in der Bildstrecke.

(lia)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mäsi80 am 31.08.2016 17:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da fehlt was

    In der Umfrage fehlt: Ich habe kein Facebook

    einklappen einklappen
  • Andreas Berner am 31.08.2016 17:24 Report Diesen Beitrag melden

    Vielen Leuten ist Datenschutz egal...

    Also ich habe schon vor ca 3 Jahren für alle heikle Kommunikation auf Threema umgestellt. Und auch die meisten meiner Kollegen nutzen Threema mittlerweile zumindest Parallel zu Whatsapp. Leider sind die meisten Leute immer noch der Ansicht das Datenschutz ja unwichtig ist, wenn man nichts zu verbergen hat. Leider ist dem nicht so. Genauso wie viele die neuen Überwachungsgesetze befürworten. Nur leider bringt mehr überwachung nicht mehr sicherheit sondern nur viel höhere Kosten für den Steuerzahler. Und der Heuhaufen der durchsucht werden muss wird grösser.

    einklappen einklappen
  • Tom E. Gemcity am 31.08.2016 17:25 Report Diesen Beitrag melden

    Bringt nichts. Bitte ergänzt den Beitrag

    Ihr solltet vielleicht erwähnen, dass Facebook die Daten trotzdem erhält. Steht so im FAQ von denen drin. Also das "Verweigern" ist nur eine kosmetische Sache ohne wirkliche Wirkung...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Reto M. am 01.09.2016 17:59 Report Diesen Beitrag melden

    Nirgens sicher

    Wer sagt denn, dass bei Threema meine Daten sicher sind? Die sagen zwar wie whatsapp, dass die Daten end zu end verschlüsselt sind, aber warum soll ich denen mehr trauen als whatsapp? Und falls dann doch ein paar meiner Kontakte das benützen würden, muss ich dann immer überlegen wem ich in welcher chat app schreiben muss.

  • Ben Döbeli am 01.09.2016 16:27 Report Diesen Beitrag melden

    Motiviere Deine Freunde !

    Motiviere Deine Freunde mehr zur Verteidigung der Privatsphäre zu tun. Die Privatsphäre ist nicht von ungefähr eines der wichtigsten Menschenrechte. Also meine Freunde haben fast Alle zu Threema und OpusTel gewechselt um etwas gegen die Massenüberwachung zu tun.

  • Maya Suter am 01.09.2016 15:44 Report Diesen Beitrag melden

    Threema benutzt fast niemand

    Das Geld hätte ich mir sparen können, von meinen Kontakten benutzt praktisch niemand Threema. Ich verstehe nicht, warum hier schon wieder Werbung dafür gemacht wird.

    • Moritz Hummel am 01.09.2016 16:23 Report Diesen Beitrag melden

      Liebe Biene Maya

      Liebe Biene Maya: Du kannst ja Deine Freunde fragen, ob diese etwas für den Schutz der Privatsphäre tun möchten. Bitte diese doch die Schweizer App Threema auch zu installieren um mit Dir ohne Massenüberwachung kommunizieren zu können.

    einklappen einklappen
  • Lara Zaugg am 01.09.2016 15:04 Report Diesen Beitrag melden

    Threema + OpusTel = Whatsapp

    Mit den beiden abhörsicheren Schweizer Apps Threema und OpusTel habe ich soeben WhatsApp ersetzt. Threema zum chatten und OpusTel zum telefonieren über das Internet mit richtiger Telefonnummer. Das konnte WhatsApp noch nicht. Da habe ich mehr Vertrauen!

  • Danydee am 01.09.2016 12:50 Report Diesen Beitrag melden

    Schlechte Entwicklung

    Undurchsichtig das Ganze. Ich habe keinen Facebook Account - mache mir aber trotzdem Sorgen. Das personalisierte Zeugs gefällt mir gar nicht. Das Problem ist, dass man dem im Web nicht mehr wirklich entkommen kann und zum Alltag gehört. Alles mögliche, wie z.B. Shops wissen bereits besser als ich, was ich so alles in Zukunft kaufen möchte. Und dabei ist Marketing zwar lästig aber wohl noch eher harmlos. Wenn ich da von HR's höre, die sich über zukünftige MA's im Facebook oder via Google informieren, beginnt mir bereits schlecht zu werden. Da bleiben Ausrutscher ein Leben lang als Brandmarke ..