Das Protokoll

05. Februar 2013 20:16; Akt: 06.02.2013 04:54 Print

Wie ein Betrüger selbst zum Opfer wird

Bei einem Telefonanruf des «Microsoft-Kundendienstes» ist grösste Vorsicht geboten. Am anderen Ende der Leitung spricht ein Gauner. Doch ein 20-Minuten-Online-Leser weiss sich zu wehren.

Das vermeintliche Opfer treibt den Telefon-Betrüger mit bizarren Antworten und Gegenfragen zur Verzweiflung. Aber hören Sie selbst. Quelle: YouTube/AllchemistHCL
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Masche ist alles andere als neu: Englisch sprechende Anrufer aus dem Ausland geben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und behaupten, der Computer sei von Viren befallen. Sie aber könnten aus der Ferne helfen. Das wahre Ziel solcher Telefonate ist es, die Opfer dazu zu bewegen, Manipulationen an ihren Computern vorzunehmen, Software herunterzuladen oder infizierte Webseiten zu besuchen. Dies geschieht mit der Absicht, sich unerlaubt Zugriff auf die fremden Rechner zu erschleichen.

Ein Ärgernis, das 20-Minuten-Online-Leser Marcel Fischer* nur zu gut kennt. Fast täglich hat er Telefonbetrüger oder Werbeverkäufer an der Strippe. Offenbar ist seine Telefonnummer in einer Datenbank der Trickbetrüger gelandet, sodass er und seine Familie nun aus aller Welt ungebetene Anrufe erhalten. Doch nun hat Fischer den Spiess umgedreht. Den letzten Anruf aus Indien hat er kurzerhand aufgenommen und den Trickbetrüger mit albernen Fragen und Antworten ins Messer laufen lassen (siehe Video).

Fiese Masche der Betrüger

Der vermeintliche Microsoft-Mitarbeiter aus Indien will Fischer dazu bewegen, das Remote-Desktop-Programm TeamViewer zu installieren. Sein Computer sei voller Viren, aber er könne aus der Ferne Hilfe leisten. Wer auf den Trick hereinfällt und das Programm installiert, gibt dem Angreifer die Möglichkeit, auf den eigenen PC oder Mac zuzugreifen. Die Gauner erhalten die volle Kontrolle über den Computer, da ihnen ihre Opfer quasi selbst die Türe öffnen.

In diesem Fall bleibt der Angreifer auf der Strecke: Fischer kennt die Masche der Kriminellen und gibt sich als unbedarfter User aus, der dringend Hilfe mit seinem Computer brauche. Das scheinbare Opfer gaukelt dem Betrüger vor, einen Atari Mega ST4 zu haben. Eine Uralt-Kiste aus dem Jahr 1987, die dem englisch sprechenden Anrufer mit indischem Akzent unbekannt ist. «Ist ihr Computer ein Microsoft-PC oder ist es ein Apple-Computer», will der Anrufer wiederholt wissen. Fischer pocht darauf, einen Atari Mega ST4 zu haben: «Mein Computer ist so langsam, können Sie mir helfen?» Statt Atari, versteht der Telefonbetrüger auch nach einer halben Stunde nur Safari und schliesst auf einen Mac.

«Da wir das aufgenommene Gespräch so lustig fanden, haben wir dazu ein YouTube-Video erstellt», sagt Fischers Kollege Dave Büttler. Mit Gesetzen sei solchen Gaunern kaum beizukommen, «vielleicht werden sie ja durch fiese Spässe abgeschreckt und verlieren die Geduld?», sagt der Trickbetrüger-Schreck.

Inzwischen gibt es sogar eine Facebook-Seite, auf der sich die Spassvögel über Online-Betrüger lustig machen. Auf der Facebook-Seite ist auch der zweite Teil des Scherz-Videos zu finden.


(Teil 2. Video: YouTube/AllchemistHCL)

*Name der Redaktion bekannt

(owi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

TeamViewer ist ein PC- Fernsteuerprogramm welches einem Supporter den Zugriff via Internet auf den PC eines Klienten ermöglicht. Dieses Programm ist aber NICHT das Problem, sondern der Benutzer welcher dem Anrufer den Zugriff gewährt ! TeamViewer hat sich in meinem täglichen Einsatz sehr bewährt und sollte hier nicht als Kern des Problems bezeichnet werden. Generell sind alle Programme, welche einen Fernzugriff erlauben ein Problem, sogar der von Microsoft mitgelieferte Remote Desktop. Der End-Benutzer sollte generell nie einem Unbekanntem Zugriff auf seinen PC erlauben. – Team Viewer

Schade wurde dieser Artikel nicht vor 10 Tagen veröffentlich, denn ich bin einer dieser Trottel, der den Betrügern auf den Leim gegangen ist, weil dieser sich mit meiner PC Serien Nummer ausweisen konnte... woher hat er diese???? Während das vermeintliche Program lief, rief ich meinen PC Support an und dieser konnte per Fernzugriff das Program stoppen und einen Sweep machen, leider wurde aber dann bereits schon ein Trojaner in mein System gesetzt... Meine Kreditkarte habe ich gleich sperren lassen sowie das bei Western Union eröffnete Benützerkonto. Ein Riesenärger!!!! – More suspicious now

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tàjno am 05.02.2013 22:19 Report Diesen Beitrag melden

    Teamviewer ist keine schlechte Software!

    Als Informatiker stört mich die Art, wie über TeamViewer berichtet wird - Teamviewer wird hier missbraucht für eine billige Masche und ist keineswegs eine "böse Software". Der Trick ist eigentlich ja, dass der Benutzer selber die Rechte frei gibt für den Zugriff - da kann die Software nichts dafür. Wäre es RDP wäre Microsoft schuld oder wie? Wünsche den Help Desks viel Spass, wenn die verängstigen Benutzer anrufen "Ihr habt mich mit TeamViewer infiziert.".

    einklappen einklappen
  • Androider am 05.02.2013 22:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    TeamViewer nicht gefährlich

    Werte Redaktion & Mitleser: das Programm TeamViewer ist NICHT schädlich. Es ermöglicht zwar die Steuerung des eigenen Compiters , dass von einem anderen Computer aus zu übernehmen. Aber dafür muss für jede Konferenz eine andere Nummer dem Gegenüber mitgeteilt werden. Ich selber benutze es nämlich auch und habe noch nie Probleme gehabt. :) MfG

  • PutziPutzi am 06.02.2013 07:50 Report Diesen Beitrag melden

    Geht innert Sekunden...

    Wenn so eine komische Anruferkennung eingeht nehme ich immer das Telefon mit "Ahhhlooo" ab. Noch während der von der Gegenseite sehr schnell vorgetragenen Einführung sage ich dann "Ohhhh no, ich nix verstehen, ich nur PutziPutzi hier..." und hänge auf :-)))

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Cédric Günther am 06.02.2013 15:40 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso rufen die mich nicht an?!

    Ich will das die mich anruffen!! Das ist wie mit den Zeugen einfach nur purer Spass :'D Freu mich schon auf so einen Anruf..:DD

  • monika steimer am 06.02.2013 11:32 Report Diesen Beitrag melden

    ha, für was braucht man noch hobbies?

    danke, jetzt habe ich div. möglichkeiten bei so ungewollten anrufen zu reagieren. die masche mit dem staubsaugerverkauf ist der hammer, gemixt mit sexphone, das bringts sicher. ich hoffe jetzt direkt auf so einen anruf.

  • El Chef am 06.02.2013 10:45 Report Diesen Beitrag melden

    iMac

    Beste Antwort: Ich benutze kein Microsoft, der Gesichtsaudruck vom Anrufer wird göttlich sein ;-)

  • Ichfindslustig am 06.02.2013 10:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Amerikanische

    Bankdaten betrüger die mir am telephon 80% rendite versprechen lasse ich mit dem höhrer auf dem tisch ihre geschichte erzählen in dem ich alle 2 min " thats intressting, tell me more" sage und nach einer viertelstunde eifach auflege. Mir machts freude und denen teure rechnungen!

  • dummer jakob am 06.02.2013 10:24 Report Diesen Beitrag melden

    ich kann kein englisch

    und ich depp gab mich als völlig englischkenntnisloser aus : sagte 2-3 malnur auf wunderbares schweizerdeutsch: i cha nume schwiizerdütsch .......und schon sagte der andere good bye