Ice Bucket Challenge

14. August 2014 11:21; Akt: 14.08.2014 12:30 Print

Zuckerberg kübelt sich Eiswasser über den Kopf

Ein Facebook-Trend erreicht den Gründer des Netzwerks: Mark Zuckerberg schüttet sich für einen guten Zweck einen Kübel Eiswasser über den Kopf – und fordert nun Bill Gates heraus.

Duscht für einen guten Zweck mit eiskaltem Wasser: Facebook-CEO Mark Zuckerberg. (Quelle: Youtube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Mutproben gibt es auf Facebook massenweise – einige davon, wie die Fire Challenge, sind lebensgefährlich. Andere wie der Ice Bucket Challenge dagegen wiederum amüsant. Derzeit schütten sich einige der mächtigsten Menschen der Welt einen Kübel gefüllt mit eiskaltem Wasser über den Kopf. Nach Microsoft-CEO Satya Nadella oder Phil Schiller, dem Marketing-Vizepräsident von Apple, war die Herausforderung nun bei Mark Zuckerberg gelandet.

Nominiert für die Mutprobe wurde der Facebook-CEO von Chris Christie, dem Governor von New Jersey. «Ich nehme die Herausforderung an», sagt Zuckerberg in einem kurzen Video, das er auf Facebook geteilt hat. Dann schreitet er zur Tat und überschüttet sich mit dem Eiswasser. «Das war wirklich kalt», so das Fazit des CEO.

Zuckerberg wiederum reicht den Ball weiter an Microsoft-Mitgründer Bill Gates, Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg und Netflix-CEO Reed Hastings. Sie haben nun ebenfalls 24 Stunden Zeit, es Zuckerberg gleichzutun – oder Geld zu spenden. Denn: Hinter der Dusche mit kaltem Wasser steckt ein wohltätiger Zweck, der auf die Erkrankung Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) aufmerksam machen soll. Natürlich sei es dabei auch möglich, die Mutprobe durchzuziehen und trotzdem Geld zu spenden, wie Zuckerberg betont.


Auch Microsoft CEO Satya Nadella wurde für den guten Zweck mit eiskaltem Wasser geduscht. (Video: Youtube.com/Microsft)

Die wohl spektakulärste Ausführung des Challenges realisierte der kanadische Eishockeyspieler Paul Bissonnette (Video: Youtube.com/BradleyFriesen)

(tob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Grüner Tee am 14.08.2014 12:50 Report Diesen Beitrag melden

    Komisches Prinzip

    Ursprünglich war das Vorgehen doch so, dass man "etwas tut" UND eine Spende tätigt. "Etwas tun" damit man nicht spenden muss lässt das Spenden wie eine Strafe aussehen - es ist somit eine Strafe, anderen Menschen in misslichen Lagen etwas gutes zu tun, da läuft doch etwas falsch...

    einklappen einklappen
  • Daniel am 14.08.2014 12:12 Report Diesen Beitrag melden

    Nichts neues....

    Fast das gleiche gab es schon vor ein paar Monaten als man ins kalte Wasser springen musste.

    einklappen einklappen
  • Alex am 14.08.2014 11:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Skeptisch

    Yeaah, lauwarmes Wasser und Plastikeiswürfel! Wetten? The show must go on!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • fabio am 14.08.2014 13:23 Report Diesen Beitrag melden

    neue wette

    wetten das mark zuckerberg mir keine Million schweizer franken schenkt? wetten? das währe mal eine mut probe...

    • Peter am 14.08.2014 13:55 Report Diesen Beitrag melden

      Was soll daran mutig sein?

      Nein das wäre einfach nur dumm

    • Joeru am 14.08.2014 13:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Ach ja?

      Würde ich nicht sagen. Er und seine Frau Spenden riesige Summen für wohltätige Zwecke. Aber zum Glück hast du keine Ahnung.

    einklappen einklappen
  • Grüner Tee am 14.08.2014 12:50 Report Diesen Beitrag melden

    Komisches Prinzip

    Ursprünglich war das Vorgehen doch so, dass man "etwas tut" UND eine Spende tätigt. "Etwas tun" damit man nicht spenden muss lässt das Spenden wie eine Strafe aussehen - es ist somit eine Strafe, anderen Menschen in misslichen Lagen etwas gutes zu tun, da läuft doch etwas falsch...

    • T.G. am 14.08.2014 13:14 Report Diesen Beitrag melden

      Es ist ja ein Erfolg

      So viele Spenden sind noch nie eingegangen. Ist doch Toll! Warum immer was zum nörgeln suche. Ich könnte auch sagen, anstatt den Helikopter zu mieten hätte er das Geld besser gespendet. Aber eben, es ist ja ein Erfolg und so wird überhaupt auf das ganze aufmerksam gemacht...

    • Thomas am 14.08.2014 14:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Falsch

      Eigentlich liegst du falsch, da man ja 3 nominieren kann wenn man die challange macht. Also 3 potentielle Spender anstelle von 1 Spende

    einklappen einklappen
  • Daniel am 14.08.2014 12:12 Report Diesen Beitrag melden

    Nichts neues....

    Fast das gleiche gab es schon vor ein paar Monaten als man ins kalte Wasser springen musste.

    • Hero am 14.08.2014 13:56 Report Diesen Beitrag melden

      Bier

      Da ging es doch um einen Kasten Bier, oder?

    • hans am 14.08.2014 19:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Kasten Bier

      ja genau

    einklappen einklappen
  • Alex am 14.08.2014 11:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Skeptisch

    Yeaah, lauwarmes Wasser und Plastikeiswürfel! Wetten? The show must go on!

    • hans am 14.08.2014 12:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      naja

      und auch wenn es eiswasser ist... sich im sommer mit kaltem wasser übergiessen respekt! schulmädchenmutprobe....

    • kate am 14.08.2014 12:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Klar

      Und er wurde gar nicht nass, das Wasser wurde danach hineinbearbeitet....

    • equis am 14.08.2014 13:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      von wegen mädchen

      schulbubenprobe wohl eher.

    • OhneJobs am 14.08.2014 13:29 Report Diesen Beitrag melden

      Schade dass Stevejobs schon Tod ist.

      Da hätte sogar ich noch gespendet wenn der das machen würde.

    einklappen einklappen