Zuhause beim Geldsack

17. März 2012 14:16; Akt: 17.03.2012 14:37 Print

Schöner entlassen mit lic.mag.oec.

Wie lebt eigentlich der Erfolgsmensch lic.mag.oec. Georges Schaller? Wir haben ihn einen Tag lang begleitet. Neidisch? Am Telefon gibt er auch Ihnen Erfolgstipps.

Zuhause bei Herr Lic. Mac. Oec. Georges Schaller (Video: Lineli Solutions / 20 Minuten Online).
Zum Thema
Fehler gesehen?

Vom Obergoms bis Saint-Gingolph – kein Selfmade-Man im ganzen Wallis beherrscht den Triangel zwischen Arroganz, Ignoranz und Dekadenz besser als lic.mag.oec. Georges Schaller. Egal ob er gerade einen Mitarbeiter feuert, Christoph Blochers Bruder zitiert oder sich ein Avokado-Mousse einverleibt – lic.mag.oec. Georges Schaller bleibt stilsicher wie Kate Moss.

Deshalb beauftragte 20 Minuten Online TeleZüris very own Patricia Boser, bei lic.mag.oec. in den Kühlschrank zu schauen. Leider kam sie nie über den Aargau hinaus - ein zweites Kamerateam musste her. Die Mühen haben sich allerdings gelohnt. Auch für Sie!

Denn lic.mag.oec. Georges Schaller gibt ihnen an diesem Wochenende unter der Nummer 079 720 00 05 gratis Erfolgstipps. Ab Sonntag 18.00 Uhr kostet die Minute dann 13.40 Franken. Eine Investition, die sich trotzdem lohnen dürfte, denn ob Geldwäsche, Steuerhinterzug oder Lachs-Canapés: Schaller weiss Bescheid. Rufen Sie ihn an!

Die nächste und zweitletzte «Tschutter»-Episode gibt es übrigens am nächsten Montag um 08.30 Uhr.

(tog)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Moin-Moin-Dede am 19.03.2012 08:16 Report Diesen Beitrag melden

    vorgekauter Humor ????

    Na, wer ist denn da eifersüchtig? Hat mal ein kleines Team mit kleinem Budget den Mut und die Ausdauer eine lustige Story für eine wirklich gelungene Sitcom zu produzieren und schon werden unsere möchtegern Profis aus der gebührengesteuerten TV-Branche sofort nervös. Was mussten wir in den letzten Jahren nicht alles an Peinlichkeiten ertragen, die in den Weltstudios zu Leutschenbach, gemäss dem Humorempfinden von der Weltstadt Zürich mit Gebührengelder produziert wurden. Aber auch erst dann, wenn die Idee aus dem Ausland abgekupfert wurde!!!! Oder sollten es besser bünder Steinböcke sein???

  • T. O. am 17.03.2012 18:45 Report Diesen Beitrag melden

    Muisig!

    Marsimoto - Hausaufgaben gemacht.

  • Simon Wyrsch am 17.03.2012 18:43 Report Diesen Beitrag melden

    referat

    Genial, während seinem Referat sind alle Schüler am surfen, facebook, 20min oder so. :D

Die neusten Leser-Kommentare

  • Heinz Hugentobler am 19.03.2012 12:07 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach grossartig!

    Bitte weitermachen!!!!

  • Mage am 19.03.2012 10:08 Report Diesen Beitrag melden

    Genial

    Eifach eine geniale vorstellung. So humor mag ich ;-) Perfekte parodie... Weiter so...

  • Moin-Moin-Dede am 19.03.2012 08:16 Report Diesen Beitrag melden

    vorgekauter Humor ????

    Na, wer ist denn da eifersüchtig? Hat mal ein kleines Team mit kleinem Budget den Mut und die Ausdauer eine lustige Story für eine wirklich gelungene Sitcom zu produzieren und schon werden unsere möchtegern Profis aus der gebührengesteuerten TV-Branche sofort nervös. Was mussten wir in den letzten Jahren nicht alles an Peinlichkeiten ertragen, die in den Weltstudios zu Leutschenbach, gemäss dem Humorempfinden von der Weltstadt Zürich mit Gebührengelder produziert wurden. Aber auch erst dann, wenn die Idee aus dem Ausland abgekupfert wurde!!!! Oder sollten es besser bünder Steinböcke sein???

  • kasim am 19.03.2012 08:15 Report Diesen Beitrag melden

    genial

    Haha einfach grossartig! Sehr schade, dass es bald vorbei ist! Einfach Weltklasse!

  • Tinu am 18.03.2012 23:03 Report Diesen Beitrag melden

    Das hat aber wirklich Niveau

    Da scheinen ein paar Kommentatoren von Tschutter wirklich keine Ahnung zu haben. Kritisieren einfach so vor sich hin. Klar ist es nicht perfekt. Aber für eine so kleine und eigentlich Private Produktion ist es schon geil gemacht. Und vor allen doch recht Professionell. Es gab schon viele offizielle professionelle Produktionen die schlechter waren als Tschutter. Und die Unschärfe die es ab und zu gibt, macht auch einen künstlerischen Reiz aus. Evt. ist sie sogar gewollt. Auf jeden Fall macht es alles viel realistischer als wenn alles aussieht, als wäre es in einem Studio in Hollywood produziert