Die Karri(dick) Diät

02. März 2012 19:28; Akt: 02.03.2012 19:28 Print

«DeNiro gratulierte mir zum Rekord»

Weil es die Rolle des Karri in «Tschutter» verlangte, ass Karl Cina (nicht nur) hartes Brot. In vier Wochen nahm er 40 Kilo zu - Weltrekord.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Karl «Karri» Cina ist im Wallis eine Institution. Deshalb staunte er nicht schlecht, als er am Tschutter-Casting zu hören bekam, dass seine körperliche Verfassung nicht den Vorstellungen der Regie entsprach: «Diese unerfahrenen Schnösel meinten, ich sähe nicht genügend angsteinflössend aus.» Tatsächlich sah der durchtrainierte Sunnyboy mehr nach Will Smith aus als nach «Willt äs paar uf d Frässu».

Georges Schaller, der Produzent der Serie erinnert sich: «Als Erstes mussten wir Karri irgendwie aus diesem Gesundheitswahn holen. Er machte täglich Step- und Dance-Aerobic.» Es gab nur eine Lösung: Karri musste auf eine Kreuzfahrt in die Karibik geschickt werden – auf ein Boot ohne Fitnessraum, dafür mit üppigen Captainsdinners. Das Resultat konnte sich sehen lassen: Nach nur vier Wochen erfüllte der Vollblutschauspieler die strengen Vorgaben der Produzenten.

Robert DeNiro nahm einst für «Raging Bull» 27 Kilo zu. Bei Karri waren es 40 - und erst noch besser verteilt. «DeNiro hat mir per Mail zum Rekord gratuliert», strahlt Karri. Wichtiger aber ist, dass er sich mit seiner Leistung die «Tschutter»-Rolle sicherte.

(tter/tog)