Jack Black

01. Februar 2011 23:20; Akt: 01.02.2011 22:43 Print

«Ich habe eine Resistenz gegen Komik»

von Raya AbiRached - Der Komiker Jack Black spielt die Hauptrolle in der zeitgemässen Neu-Verfilmung des Literaturklassikers «Gullivers Reisen» von Jonathan Swift. Mit welchem Gefühl er sich als Riese in 3D selbst sieht, verrät er im 20 Minuten-Interview.

«Gullivers Reisen – Da kommt etwas Grosses auf uns zu » startet am 10. Februar 2011 in den Deutschschweizer Kinos. (Quelle: www.youtube.com)
Fehler gesehen?

Im Film wird die klassische Geschichte Gullivers (Video) in die heutige Zeit versetzt. Welche neuen Elemente wurden dafür eingebracht?
Jack Black: Wir haben viel mit dem Motiv eines Riesen gespielt, der sich in der Welt sehr klein vorkommt. In der heutigen Gesellschaft kann man sich leicht verloren fühlen. Das Bedürfnis nach Berühmtheit und Respekt, das viele Menschen haben, brachten wir in diese Version von «Gullivers Reisen» ein. Gullivers Reise besteht darin herauszufinden, was es bedeutet, ein Held und ein Riese unter Menschen zu sein.


Sie sind nicht nur riesig (Video), sondern auch in 3D zu bewundern...
Genau. Mich selbst in 3D zu sehen, ist eine unwirkliche Erfahrung. Ich kann meine Hände in 3D sehen, aber niemand sieht sich mit seinem gesamten Körper so. Auch wenn man in einen Spiegel schaut, ist das nur 2D. Stimmt das? Ich glaube das ist richtig.


«Gullivers Reisen» beinhaltet viele Anspielungen und Elemente der aktuellen Popkultur (Video). Was hat Ihnen davon am besten gefallen?
Die heutige Musik in dieses Land einzuführen, hat mir viel Spass gemacht. Der Kampf der Roboter war episch und so zu tun, als seien «Star Wars» und «Titanic» Teile meiner Lebensgeschichte war auch besonders lustig.


Was bringt Sie persönlich dazu zu lachen?
Manche Menschen bringen mich dazu, richtig heftig zu lachen. Ich habe mich schiefgelacht, als ich kürzlich einen Sketch von Will Ferrell in einer Talkshow gesehen habe. Aber das passiert nicht besonders häufig, nur ab und zu kann ich derart lachen. Ich habe wohl eine gewisse Resistenz gegen Komik aufgebaut. Ich denke dann jeweils nur «das ist schon okay».