Chloë Grace Moretz

24. Mai 2016 10:03; Akt: 24.05.2016 10:03 Print

«Social Media sind eine Art Prostitution»

von C. Steiner - Chloë Grace Moretz ist mit 19 schon ein alter Hase in Hollywood – und hat sich gerade Brooklyn Beckham geschnappt. So tickt die Schauspielerin.

Der Trailer zu «The Fifth Wave» mit Moretz und Liev Schreiber. Quelle: Youtube.com
Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist einige Monate her, als wir Chloë Grace Moretz zum Interview trafen. Die Amerikanerin promotete den Sci-Fi-Film «The 5th Wave», der hierzulande nicht im Kino lief, aber jetzt auf DVD erhältlich ist.

Aktuell ist Moretz in «Bad Neighbors 2» zu sehen und seit kurzem ganz offiziell mit dem ältesten Beckham-Spross Brooklyn (17) zusammen. Die 19-Jährige zeigte sich im Gespräch offen und sprach über Ruhm, Social Media und warum sie ein normales Leben führt.

Über ihren Alltag
«In bin ein normales Mädchen. Klar, ich stelle hier einen Blockbuster vor. Aber zu Hause bin ich einfach das jüngste von fünf Geschwistern und helfe im Haushalt mit. Ich bin die, die um elf Uhr nachts zum Supermarkt rennt oder den Abfall rausbringt.»

Über Freundschaft
«Meine drei besten Freundinnen kenne ich, schon seit ich neun bin. Je älter ich werde, desto mehr wird mir klar, dass das die einzigen richtigen Freundschaften sind, die ich je haben werde. Sie wissen, wer ich wirklich bin: Chloë aus Georgia, nicht Chloë aus Hollywood.»

Über Arschkriecher
«Viele Leute wollen dir die Füsse küssen, wenn du berühmt ist. Ich denke dann immer: Komm schon, ich bin einfach ein Mensch! Behandle mich auch so.»

Über das Berühmtsein
«Ich arbeite seit 13 Jahren hart, und es ist toll, dass Leute Fans meiner Arbeit sind. Aber manchmal fühlt man sich schlecht oder hat seine Tage und will einfach mal ungeschminkt zu Starbucks. Wenn dich dann jemand um ein Foto bittet, dann ist das nervig. Aber die Leute mögen meine Arbeit, und das ist eine grosse Ehre. Ich wäre doch verrückt, wenn ich das aufgeben würde.»

Über Social Media
«Viele Kids heute sind so abhängig von Instagram und Social Media, sie denken, dass sie sich so Freunde machen können. Es ist eine Art institutionalisierte Prostitution. Viele Mädchen präsentieren sich auf den Plattformen, und 45-jährige Männer liken dann ihr Foto im Bikini.»

Über Konkurrenz
«Oft bekommt man Rollen nur, weil man einen Social-Media-Background hat und eine etablierte Fangruppe. Wenn der schlechtere Schauspieler mehr Follower hat, könnte die Rolle an ihn gehen statt an den besseren.»

Über «The 5th Wave»
«Meine Rolle war für mich wirklich spannend, weil sie im Gegensatz zu meinen vorherigen Filmfiguren völlig normal ist. Nichts an ihr ist besonders. Erst als sie mit einer Alien-Attacke konfrontiert ist, wird sie zu einem aussergewöhnlichen Menschen.»

«The 5th Wave» ist jetzt als DVD erhältlich.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Biene Maja am 24.05.2016 10:19 Report Diesen Beitrag melden

    Da bin ich ihrer Meinung

    Wo sie recht hat. Unsere Söhne dürfen keine Social Media nutzen, bis sie 16 sind. Diese Plattformen sind nur noch überfüllt mit Müll und Menschen, die einfach nur gesehen werden wollen. Abgesehen davon, dass dadurch sogar Leute "berühmt" geworden sind, ohne Talent, nur aufgrund ihrer narzisstischen Züge. Nein, danke.

    einklappen einklappen
  • Leslie am 24.05.2016 10:18 Report Diesen Beitrag melden

    Ich mag sie sehr

    Sympathische, starke junge Frau. Weiter so :)

  • Chloe Moretz am 24.05.2016 10:23 Report Diesen Beitrag melden

    Beste Szene

    in Movie 43 falls wer weiss welche ich meine^^

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Luna am 24.05.2016 17:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja finde ich auch

    Ja sollten die Leuten viel Gedanken machen und besser mit internet umgehen und das nicht immer gut ist alle teilen im social media und das ohne gibt's auch noch leben

  • Movie4 am 24.05.2016 15:39 Report Diesen Beitrag melden

    Schlechte Romanverfilmung

    Film der nur an der Oberfläche kratzt und keine Tiefe hat. Kann man schauen, muss man aber nicht - verpasst nichts.

  • Film Kritiker am 24.05.2016 15:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    5th wave rolle wohl auch nur wegen fanbase bekomme

    Ich Mag sie aber in the 5th wave war sie grottenschlecht. Lieblingsrollen von ihr; Kick ass und als Prostituirte (name grad vergessen

  • Xhatar Rezha am 24.05.2016 14:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Respekt!

    Das eine junge Schauspielerin mal zeigt das es auch ohne Social Media geht! Schlimm genug das den kiddies Heut zu Tage in Sachen Technik nichts im Wege steht und sogar die Eltern ihren Babys schon ein iPhone in die Hand drücken damits nicht mehr heult. Und dann noch diese Selfies von Mindjährigen!! Da hätten schon längst alle Alarmglocken läuten sollen! Nicht mehr normal wie der Mensch mit Technik umgeht und sich davon abhängig machen lässt.

    • Patrick A. am 24.05.2016 15:49 Report Diesen Beitrag melden

      Respekt... Jein, irgendwie nicht dafür

      Und doch ist sie auf allen Plattformen nicht einfach nur vertreten, sondern sammelt ordentlich Follower, wie es sich "gehört" heutzutage. Von daher: Schön, was sie sagt aber wirklich unabhängig davon ist sie nun auch nicht.

    • Xhatar Rezha am 24.05.2016 17:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Patrick A.

      Sie gibt auch zu das man Heute nicht ganz ohne auskommt. Wenigstens thematisiert sie es! Nicht wie die andere Promis.

    einklappen einklappen
  • B.a am 24.05.2016 14:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    The 5th schrott

    The 5th wave = grösster schrott film ever! Viele fehler, nichts durchdacht, und die schauspieler sind oberpeindlich!! Kein wunder wurde der bei uns nicht in die kinos gebracht.

    • Susi Jakob am 24.05.2016 15:58 Report Diesen Beitrag melden

      War restlos begeistert

      Ich fand ihn sehr gelungen.An alle:Macht euch am Besten selber ein Bild.Denn Geschmäcker sind verschieden.Mir und meinem Freund hat der tiefgründige Film extrem gefallen und er weist eine spezielle Kunst des Films auf,die es erst einmal zu verstehen gilt.

    einklappen einklappen