«The Invisible Man» und «Emma»

17. März 2020 18:48; Akt: 17.03.2020 18:48 Print

Wegen Corona gibts diese Filme früher on demand

Das Filmstudio Universal reagiert auf die ausbleibenden Kinobesucher in Zeiten des Coronavirus und bringt seine aktuellen Filme schon jetzt von der grossen auf die kleine Leinwand.

Der Trailer zu «The Invisible Man», der bereits in den Deutschschweizer Kinos läuft und wahrscheinlich sehr bald auch on demand verfügbar sein wird. (Video: Universal Pictures)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Kinobetreiber weltweit mussten ihre Kapazität im Zuge der Covid-19-Pandemie reduzieren – in vielen Ländern wurden die Lichtspielhäuser nun komplett dichtgemacht, seit Dienstag (17.3.2020) hat auch in der Schweiz keines mehr geöffnet.

Während die anstehenden Releases vieler potenzielle Blockbuster verschoben wurden (darunter «A Quiet Place Part II», «Mulan», «No Time to Die» und «F9»), gehen einige Filmverleiher ungewohnte Wege.

Disney zieht digitale Releases vor

Disney hat «Frozen 2» in den USA früher als geplant auf seinem neuen Streaming-Service Disney+ veröffentlicht – dieser startet kommenden Dienstag, 24. März, auch in der Schweiz, «Frozen 2» wird allerdings nicht gleich zu Beginn verfügbar sein, wie es auf Anfrage heisst. Digital kannst du den Animations-Hit aber jetzt schon ordern.

Und der neue «Star Wars»-Teil «The Rise of Skywalker» ist in den USA ebenfalls bereits digital zum Kaufen verfügbar – früher als angedacht. Schweizer müssen sich allerdings noch bis Ende nächste Woche gedulden.


«Star Wars: Episode IX – «The Rise of Skywalker» hätte erst später on demand erscheinen sollen. (Video: Lucasfilm/Walt Disney)

Universal bringt Kinofilme direkt nach Hause

Einen Schritt weiter geht Universal. Das Filmstudio gibt bekannt, dass seine aktuell im Kino laufenden Streifen «The Invisible Man», «The Hunt» und «Emma» ab diesem Freitag in den USA zum ungefähren Preis eines Kinotickets on demand verfügbar sein werden. Und der zweite «Trolls»-Film «World Tour» wird zum US-Startdatum am 10. April ebenfalls on demand parat sein.

Dasselbe gelte für die internationalen Märkte, heisst es. Auf Anfrage konnte Universal Pictures Switzerland am Dienstag noch nicht konkret sagen, wann «The Invisible Man» und «Emma», die bereits in den Deutschschweizer Kinos laufen, bei uns on demand verfügbar sein werden. Die Infos würden aber wohl bald da sein.


Die Jane-Austen-Romanverfilmung «Emma» läuft ebenfalls bereits in den Deutschschweizer Kinos. (Videos: Universal Pictures)

Schweizer Release-Daten bleiben bestehen

Auch «Trolls World Tour» und «The Hunt» würden wohl direkt on demand angeboten werden, heisst es weiter. An deren ursprünglichen Schweizer Startdaten 23. April («Trolls World Tour») und 14. Mai («The Hunt») werde sich aber vorerst nichts ändern.

Der Preis orientiere sich derweil am US-Vorbild, das Mieten wird also auch etwa so viel wie ein reguläres Kinoticket kosten.

(shy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Contagious am 17.03.2020 23:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Contagious

    Schaut euch alle den Film Contagious an und seht die Ähnlichkeit zur aktuellen Situation...! ( Film ist von 2009)

    einklappen einklappen
  • Wirrus am 17.03.2020 20:53 Report Diesen Beitrag melden

    Home alone

    Star Wars ist auch seit gestern auf rarbg.

    einklappen einklappen
  • Analyst am 17.03.2020 21:25 Report Diesen Beitrag melden

    Übersetzung in Deutsch

    Früher oder später! Für alle die des Französischen nicht mächtig sind.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Semeli13 am 18.03.2020 00:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    lieber in der hand

    ich liebe es die Filme in der Hand zu halten und dafür gibt es für mich nur cede.ch! auch jetzt arbeiten diese und die Preis-Leistung stimmt.

  • Jens am 17.03.2020 23:57 Report Diesen Beitrag melden

    Zu spät

    Frozen 2 hab ich bereits 3 mal gesehen. Die sind ein bischen spät. Full HD Blu-ray Version war schon vor gut 3 Monaten online, dies gratis.

    • KArl Tanner-Ulmer am 18.03.2020 06:56 Report Diesen Beitrag melden

      genau

      sind sie es ?? Herrin Jens?

    • bsc am 18.03.2020 09:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jens

      Wayne junge wayne

    einklappen einklappen
  • Contagious am 17.03.2020 23:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Contagious

    Schaut euch alle den Film Contagious an und seht die Ähnlichkeit zur aktuellen Situation...! ( Film ist von 2009)

    • Racoon City am 18.03.2020 01:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Contagious

      Oder Das letzte Gefecht von Stephen King.

    • Mike am 18.03.2020 13:25 Report Diesen Beitrag melden

      Mehr zum Thema

      Oder 28 Days Later, REC, Cabin Fever, The Last Ship, Fear the Walking Dead, Outbreak, um nur einige zu nennen

    • gab am 18.03.2020 20:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Contagious

      Dachte der Film hat den Namen Contagion..

    einklappen einklappen
  • Diener halj am 17.03.2020 22:13 Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • Byte-Verbieger am 17.03.2020 21:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auf dass die Netze noch mehr überlastet werden

    ... und der Bundesrat die Abschaltung von Streaming Diensten verfügt. In außerordentlichen Lagen bestimmt gemäß Artikel 47 Fernmeldegesetz der Bundesrat, welche Leistungen die Anbieter von Fernmeldediensten zu erbringen haben und das wird dann sicher nicht Netflix und Co sein. Alles hausgemacht durch menschliche Unvernunft. Egal ob die rasanten Ansteckungszahlen oder die überlasteten Netze.

    • Ruby am 17.03.2020 23:14 Report Diesen Beitrag melden

      Swisskotz ähhh com

      Nur weil die Swisscom nicht liefern kann sollen alle auf Netflix verzichten.Ich werde mir weiterhin einen Wolf Streamen da ich aufgrund von Diabetes zur Risikogruppe gehöre und zuhause bleibe um mich zu schützen. Da die Swisscom das Problem hat sollen auch nur die den Dienst einstellen muessen

    • Bartli am 17.03.2020 23:17 Report Diesen Beitrag melden

      Zeit sinnvoll nutzen

      Netflix braucht es nicht. Priorität haben funktionierende Homeoffices. Lest mal ein Buch, denn dadurch lässt sich auch Rechtschreibung etwas auffrischen.

    • Schnauzli am 18.03.2020 06:35 Report Diesen Beitrag melden

      "die" ...

      ... Rechtschreibung; nur so nebenbei. Lass es lieber mit dem Klugscheissen.

    • bsc am 18.03.2020 09:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ruby

      Du scheinst ein ziemlicher Egoist zu sein.... kann man alles aus deiner Aussage raushören

    • Yves am 18.03.2020 10:29 Report Diesen Beitrag melden

      @Bartli

      Danke, dass du für andere entscheidest, was es braucht und was nicht. Das Home Office mehr Datenvolumen benötigt ist ein Märchen! Warum soll ich von zuhause mehr Daten verbrauchen, als an meinem Arbeitsplatz?

    einklappen einklappen