Hollywood schwelgt in Nostalgie

06. Mai 2017 15:58; Akt: 06.05.2017 15:58 Print

Blockbuster-Kino setzt auf Schwarzweiss

Monochrom war bisher Arthouse-Filmen vorbehalten. Doch jetzt kommen mit «Logan» und «Mad Max: Fury Road» gleich zwei Schwarzweiss-Fassungen ins Kino.

Hier sehen Sie Hugh Jackman in Schwarzweiss. Quelle: Youtube.com
Zum Thema
Fehler gesehen?

Indie-Filmer setzen gern auf das Stilmittel Schwarzweiss, etwa der deutsche Arthouse-Film «Oh Boy»oder «Frances Ha» mit Hipster-Girl Greta Gerwig in der Hauptrolle. Auch François Ozons letzter Streifen «Frantz» wurde grösstenteils in Monochrom gedreht.

Ausserhalb des Arthouse-Bereichs sind Filme ohne Farben aber die absolute Ausnahme. Könnte sich das jedoch bald ändern? Hollywood zeigt derzeit gleich zwei Blockbuster in Schwarzweiss-Fassungen. «Mad Max: Fury Road» (mit dem Untertitel «Black and Chrome Edition») lief Ende April nochmal in einer neuen Monochrom-Fassung im Kino, die ab 15. Mai auch auf DVD erhältlich ist. Und der Superhit «Logan» mit Hugh Jackman als Wolverine in der Hauptrolle kommt am 16. Mai in neuer Optik ins Kino. Nur in ausgewählten Lichtspielhäusern, und nur in den USA. Aber immerhin.

Erst Kohle, dann Kunst

George Miller, der Mann hinter «Mad Max», träumte von jeher davon, seine Vision in Monochrom umzusetzen. Doch er ist lange genug imFilmbusiness, um zu wissen, dass kein Studio der Welt seine Millionen dafür lockermachen würde. Sechs Oscars und 350 Millionen Dollar Einspielergebnis später ging sein Wunsch aber in Erfüllung. Auch «Logan»-Macher James Mangold entpuppte sich als Goldesel für das Filmstudio 20th Century Fox. Der Film spielte weltweit über 700 Millionen Dollar ein.

Kommt es damit zu einem Paradigmenwechsel in Hollywood? In der Gesamtzahl der Filmproduktionen spielen Schwarweiss-Filme immer noch eine verschwindend kleine Rolle. In den vergangenen 50 Jahren gewannen nur zwei Nicht-Farbfilme den Oscar als bester Steifen: «The Artist» und «Schindler's List».

(cat)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • tom lower am 06.05.2017 18:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    3D

    Lieber 3D Filme abschaffen!

  • Andy am 06.05.2017 16:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dann bitte auch ohne Ton

    Diese ewig Gestrigen und es uns dann als Kunst verkaufen.

  • Realist am 06.05.2017 17:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alt bekannt - neu entdeckt

    Dass Schwarz-Weiss viel bessere Effekte und stärkere Bilder, Emotionen bei Filmen wecken kann, ist nicht erst seit dem Klassiker: "Der dritte Mann" bekannt!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Typhoeus am 07.05.2017 14:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwarz-Weiss,

    da man nichts mehr weiss.

  • Bruno am 07.05.2017 13:10 Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    Naja, wenn ich einen film in schwarzweiss sehen möchte, schau ich mir einen sehr alten film an oder setze die farben am fernseher auf 0

  • Lukas am 07.05.2017 12:47 Report Diesen Beitrag melden

    Unsinnig

    Und für das vermarktet man 4k Geräte...

  • itsamemario am 07.05.2017 10:49 Report Diesen Beitrag melden

    Genial

    jetzt kann Hollywood ihren Mist nochmals Recyceln. Nach den ganzen Reboots kommen jetzt die Schwarzweiss-Fassungen, und danach kommen wohl die Stummfilm-Versionen, oder ganz old-school in 2D #nostalgia

  • Boris am 07.05.2017 07:12 Report Diesen Beitrag melden

    Farbe ist schöner

    Sin City habt ihr vergessen, ausserdem scheint der Redaktor zu vergessen das Monochrom Film eigentlich kein Stilmittel ist. Weil die Filmemacher früher die Filme ja nicht freiwillig mit Schwarzweiss Film gedreht haben, sondern weil es farbig im Kino zu projizieren ja noch gar nicht möglich war. Ausserdem gibt es unzählige Filme die keinen Oscar gewonnen haben und trotzdem Meisterwerke sind, auch neuere monochrome Filme. Die Oscars immer nur als Massstab zu nehmen finde ich so etwas von daneben. Was ist den mit Cannes ? Dort werden jedes Jahr Schwarzweiss Filme ausgezeichnet.