«William Tell: The Legend 3D»

09. Mai 2011 23:30; Akt: 10.05.2011 08:36 Print

Brendan Fraser spielt Tell

von Lorenz Hanselmann - Wilhelm Tell wird zum Leinwandstar. Ob die Schweizer ihren Nationalhelden in der Hollywood-Version wiedererkennen werden, ist jedoch offen.

Bildstrecke im Grossformat »
Hollywood-Star Brendan Fraser soll die Rolle des Schweizer Nationalhelden Wilhelm Tell spielen. Mit der Trilogie zu «The Mummy» wurde Brendan Fraser über Nacht zum Star. Die 28-jährige Schauspielerin Anna Paquin ( «X-Men») ist im Gespräch für die Rolle von Tells Frau. Bereits als 11-Jährige gewann Paquin den Oscar für die beste Nebendarstellerin im Drama «The Piano». Den Bösewicht Gessler soll durch den deutschen Star Til Schweiger verkörpert werden. Schweiger spielte bereits in historischen Dramen mit, wie hier als Cynric im Blockbuster «King Arthur». Oder auch in der deutschen Mittelalter-Komödie «1 1/2 Ritter». Die Sage des Nationalhelden Wilhelm Tells beruht auf dem Drama aus der Feder von Friedrich Schiller. Friedrich Schiller.(* 10. November 1759 in Marbach am Neckar, Württemberg; † 9. Mai 1805 in Weimar, Sachsen-Weimar) Ihm zu Ehren wurde der sogenannte Schillerstein auf der gegenüberliegenden Seeseite der Tellsplatte aufgestellt. Der Spruch auf dem Schillerstein. Im Herbst sollen die Dreharbeiten in der Schweiz und Rumänien beginnen. Ob die Crew dann auch durch die Hohle Gasse kommt? Die Tellskappelle und die Tellsplatte am Vierwaldstättersee sind beleibte Ausflugsziele. Wer weiss ob Brendan Fraser hier bald den Tell-Sprung übt? Wilhelm Tell rettete sich der Sage nach mit einem Sprung auf die Tellsplatte das Leben. Dort wo heute die Tellskappelle steht. Schlüsselszene in Schillers Drama: Wilhelm Tell weigerte sich vor dem Hut des Landvogts Gessler zu verbeugen. Darauf hin zwingte ihn Gessler mit der Armbrust einen Apfel vom Kopf seines Sohnes Walter zu schiessen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Freiheitskampf, Action und Tyrannenmord: Die Sage von Wilhelm Tell beinhaltet wahrlich alles, was grosses Kino ausmacht. Allein die Szene, in der Tell seinem Sohn Walter in 3D mit der Armbrust den Apfel vom Kopf schiesst, wird den Zuschauern den Atem stocken lassen. «Eine solche Helden-Story ist ein gefundenes Fressen für Hollywood», sagt Filmexperte Philipp Portmann. Schon einmal sollte die Tellsaga deshalb verfilmt werden. Wegen der Finanzkrise fehlte dann aber das Geld.

Nun startet Hollywood laut «The Hollywood Reporter» einen neuen Anlauf. Nick Hurran («Doctor Who») übernimmt in «William Tell: The Legend 3D» die Regie, Brendan Fraser («The Mummy») spielt Tell. Zudem sind Til Schweiger als Bösewicht Gessler und Anna Paquin als Hedwig im Gespräch. Die Internet Movie Database schätzt das Budget auf 18 Millionen Dollar.

Schon im Oktober sollen die Dreharbeiten beginnen. Schweiz Tourismus ist erfreut: «Mit dem Film wird unsere Geschichte in die Welt hinaus getragen. Das ist sicher positiv für das Image der Schweiz», sagt Sprecherin Daniela Bär. Einziger Wermutstropfen: Ein grosser Teil des Film dürfte in Rumänien abgedreht werden, wo die Drehkosten laut Film Location Switzerland viel tiefer sind. Da bleibt nur zu hoffen, dass sich die Drehbuchautoren wenigstens ans Original halten. Doch Portmann zweifelt: «Sie werden an der Geschichte schrauben. Vielleicht wird Tell wegen Brandon Fraser zum Tollpatsch oder die Autoren bauen eine Lovestory ein.» Sicher sei nur eines: «Tell wird am Ende des Films der Überheld sein.»

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Thomas am 10.05.2011 16:40 Report Diesen Beitrag melden

    Till Schweiger

    Na Toll! Till Schweiger. Das kann nur ein Flop werden.

  • Zyniker am 10.05.2011 09:12 Report Diesen Beitrag melden

    Bin gespannt

    Ich bin auf jeden Fall auf diesen Film gespannt. Vielleicht bauen sie noch die 3 weisen aus dem Morgenland ein, um die Quote für farbige Darstellen zu erfüllen. Und der Gessler wird wohl statt eines österreichischen einen spanischen Akzent haben :)

  • Captain_alex am 10.05.2011 08:38 Report Diesen Beitrag melden

    Typo?

    Hiess der gute nicht Wilhelm?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • schweizer am 20.05.2011 17:08 Report Diesen Beitrag melden

    schweiz

    vielleicht wird's ja was... und wehe wenn der film nicht in der schweiz gedreht wird! dann hätte man geradewegs eine comicverfilmung machen können

  • Thomas am 10.05.2011 16:40 Report Diesen Beitrag melden

    Till Schweiger

    Na Toll! Till Schweiger. Das kann nur ein Flop werden.

  • Wischmob am 10.05.2011 10:57 Report Diesen Beitrag melden

    Riesen Fragezeichen........

    Ganz schlechte Wahl für die Hauptrolle! Nichts gegen Fraser, aber alle seine letzten Filme floppten, obwohl er eigendlich ein toller Schauspieler ist. Schon mit der anfänglichen Besetzung von James Caviezel wollte man einen Schauspieler aus der Schaffenskrise holen. Aber schlussendlich kann man mit einem 18 Millionen "Minibudget" nicht mehr erwarten. Schön wäre eine Hauptrolle im Format eines Gerard Butler oder Russel Crowe. Die haben top Erfahrung in dem Genre, sind aber nicht finanzierbar. Also dürfen wir uns auf eine Lowbudget Produktion (Qualität) einstellen.....

    • Peter Müller am 10.05.2011 11:10 Report Diesen Beitrag melden

      Lowbudget...

      Für uns mag der Tell wichtig sein, aber global gesehen hat die Wilhelm Tell-Geschichte auch nur Lowbudget-Niveau...

    • Cem Topçu am 10.05.2011 11:17 Report Diesen Beitrag melden

      Wilhelm-Tell-Story nur LowBudget Niveau?

      Da muss ich widersprechen. William Wallace war international auch völlig unbekannt. Dann kam Mel Gibson und machte "Braveheart" daraus.

    einklappen einklappen
  • Zyniker am 10.05.2011 09:12 Report Diesen Beitrag melden

    Bin gespannt

    Ich bin auf jeden Fall auf diesen Film gespannt. Vielleicht bauen sie noch die 3 weisen aus dem Morgenland ein, um die Quote für farbige Darstellen zu erfüllen. Und der Gessler wird wohl statt eines österreichischen einen spanischen Akzent haben :)

  • Captain_alex am 10.05.2011 08:38 Report Diesen Beitrag melden

    Typo?

    Hiess der gute nicht Wilhelm?

    • John Wayne am 10.05.2011 14:54 Report Diesen Beitrag melden

      Englisch

      Da ein US Film dürfte mit William die englische Version des Namens Wilhelm verwendet werden...

    einklappen einklappen