«Dark Phoenix»

05. Juni 2019 08:21; Akt: 05.06.2019 08:23 Print

7 Fragen und Antworten zum Ende von «X-Men»

«X-Men: Dark Phoenix» ist gleichzeitig Origin-Story und läutet das Ende des Franchise ein. Die drängendsten Fragen zum Start des neusten X-Men-Films.

Der finale Film der Franchise zeigt, wie aus Jean Grey die mächtigste aller Mutanten wurde. (Quelle: 20th Century Fox)
Fehler gesehen?

Ist es jetzt vorbei?

Mit dem Film endet die fast 20-Jährige «X-Men»-Ära, wie wir sie kennen. Disney löst 20th Century Fox künftig als Rechteinhaberin ab. Das heisst auch Abschied nehmen vom Hauptcast: Michael Fassbender (Magneto), James McAvoy (Charles Xavier), Nicolas Hoult (Beast) und Jennifer Lawrence (Mystique) werden wohl zum letzten Mal in ihren Rollen zu sehen sein.

Umfrage
Wirst du dir «Dark Phoenix» im Kino anschauen?

Was machen die X-Men danach im MCU?

Ob es einen Reboot der Serie gibt oder in welcher Form die X-Men in die nächste Phase der Filme im Marvel Cinematic Universe integriert werden, steht noch nicht fest. Ein amerikanischer Digital Artist wünscht sich aber Keanu Reeves als neuen Wolverine und hat sein Anliegen auch schon auf einem fiktiven Filmplakat verewigt.

Stirbt Mystique wirklich?

Die Macher gaben schon im ersten Trailer von «Dark Phoenix» einen überraschenden Twist preis: Mystique alias Jennifer Lawrence wird von Jean Grey getötet. Das ist allerdings nicht der einzige spektakuläre Todesfall. Mehr wollen wir an dieser Stelle nicht verraten. Und was wir von Superhelden-Franchises wissen: Ein Tod muss nicht das Ende bedeuten.

Warum kommt «Dark Phoenix» erst jetzt?

Eigentlich hätte «Dark Phoenix» schon im November 2018 ins Kino kommen sollen. Doch aufgrund der Ähnlichkeiten mit einem anderen Superhelden-Film musste das komplette Ende neu gedreht werden. Spekuliert wird, dass es sich dabei um «Captain Marvel» handelte, der zeitgleich in Produktion ging.

Wen spielt Jessica Chastain?

Eines der grossen Geheimnisse von «Dark Phoenix» ist die Rolle von Jessica Chastain. Aus den Trailern wird nicht klar, wen sie darstellt. Fans im Internet legten sich schnell auf Lilandra fest, die Oberschurkin und Herrscherin über das ausserirdische Shi’ar-Imperium. Das wiederum dementierte Regisseur Simon Kinberg. Im Moment ist die Nummer Eins der Wettbüros Cassandra Nova, eine weitere ikonische Gegenspielerin der X-Men.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Exclusive character posters for Dark Phoenix #XMen

Ein Beitrag geteilt von X-Men: Dark Phoenix (@darkphoenixmovie2019) am

Wird «Dark Phoenix» ein Flop?

Box-Office-Analysten sagen dem Film die schwächsten Zahlen der gesamten Reihe voraus. Grund dafür ist einerseits, dass Fans auf einen Reboot im MCU warten und dass «Dark Phoenix» auf Social Media schwach performt. Böse Zungen behaupten, Disney nehme bewusst ein schlechtes Einspielergebnis in Kauf, um ein rasches Reboot mit Marvel zu rechtfertigen.

Was ist mit den «New Mutants»?

Der Horror-Film «The New Mutants» rund um Wolfsbane und Magik ist nicht Teil der aktuellen Storyline. Keiner dieser Mutanten kam in den «X-Men»-Filmen vor. Da auch dieser Streifen wegen Nachdrehs um ein Jahr nach hinten verschoben wurde (Start ist neu April 2020), ist «The New Mutants» aber tatsächlich der letzte «X-Men»-Film unter der Führung von 20th Century Fox.

«X-Men: Dark Phoenix» läuft am 6. Juni in den Deutschschweizer Kinos an.

(cat)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • maier am 05.06.2019 09:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    geht es nur mir so?

    Ich fand früher x-men der Hammer. Mittlerweile muss ich sagen wird es immer schlechter.

  • Wolvi am 05.06.2019 17:20 Report Diesen Beitrag melden

    Wolverine

    Ich vermisse Hugh Jackman ;'( Ohne Wolvi gibts für mich auch keine Xmen.

  • Manuel Käsefuss am 05.06.2019 09:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ende<----

    Das Thema X-Men wurde über Jahre durch gekeut, da ne Spin-off, hier könnte man auch noch ein Ableger produzieren. Ihrgendwann muss mal ein Ende sein.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mystic am 06.06.2019 09:47 Report Diesen Beitrag melden

    pfffff

    Die ersten 3 X-Men waren sehr gut gecastet. Die neuen...eine Katastrophe! Dieses 08/15 Girli soll Dark Phoenix sein? Wat?? Famke Janssen war perfekt

  • Negan am 05.06.2019 18:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Liebes Disney

    Sorgt dann aber auch dafür, dass The Gifted weitergeht. Die hat irgendwie Charme.

  • Wolvi am 05.06.2019 17:20 Report Diesen Beitrag melden

    Wolverine

    Ich vermisse Hugh Jackman ;'( Ohne Wolvi gibts für mich auch keine Xmen.

  • Knuschti am 05.06.2019 15:22 Report Diesen Beitrag melden

    90s Cartoons

    Zeit für "X-Men: the animated series", yay!

  • Avenarius am 05.06.2019 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    Neue Herausforderungen

    Sehr gut, dass das Endet. Das Wiederkäuen hat ein Ende. Nur mit Specialeffects läuft nun mal keine gute Geschichte.

    • Marc am 05.06.2019 11:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Avenarius

      Disney hat es gekauft, was werden die machen? Genau das selbe wie mit Star Wars, quetschen bis der Geldfluss versiegt.

    einklappen einklappen