«Cirkus Columbia»

15. Juni 2011 19:47; Akt: 15.06.2011 19:54 Print

Ein gemachter Mann

Intime Kleinstadtgeschichte des «No Man’s Land»-Regisseurs Danis Tanovic.

«Cirkus Columbia» Trailer.
Fehler gesehen?

Sommer 1991: Nach zwanzigjährigem Exil in Deutschland kehrt Divko als gemachter Mann in seine Heimat Bosnien-Herzegovina zurück. Mit einer Geliebten an seiner Seite trifft er seine Exfrau wieder und lernt endlich seinen Sohn kennen. Allerdings läuft dann vieles nicht ganz so, wie sich Divko das vorgestellt hat. Sein Sohn erweist sich als höchst widerspenstig. Die politische Lage ist instabil. Zudem ist Divkos Glücksbringer, eine kleine schwarze Katze, eines Tages verschwunden.

Mit seinem Regie-Erstling «No Man’s Land» hat Danis Tanovic einen Oscar gewonnen. Seine jüngste Politkomödie kommt leichtfüssiger daher und erinnert nicht zuletzt wegen dem Hauptdarsteller Miki Manojlovic an die Filme von Emir Kusturica.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.