Vegane Golden-Globe-Awards

03. Januar 2020 21:42; Akt: 04.01.2020 09:19 Print

Für die Stars gibts weder Fleisch noch Parmesan

Am Sonntag trifft sich die A-Liga der Film- und Fernsehwelt bei den Golden Globes. Fleischesser müssen diesmal ganz tapfer sein.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die 77. Golden Globe Awards steigen am Sonntag, 5. Januar, in Beverly Hills. Wieder werden die besten Filme und Serien des vergangenen Jahrs gekürt.

Umfrage
Leben Sie vegan?

Zu einer Premiere kommt es bei der Verköstigung der Stars. Zum ersten Mal wird ein ausschliesslich veganes Menü serviert, wie die «Los Angeles Times» berichtet. Die Golden Globes sind damit die erste grosse Award-Show, die diesen Weg beschreitet. «Wir haben uns viele Gedanken darüber gemacht und die letzten Jahre nachgedacht», sagt Lorenzo Soria von der Hollywood Foreign Press Association (HFPA), die den Event veranstaltet. Die Klimakrise könne unmöglich ignoriert werden, und der Entscheid, ein rein veganes Menü zu servieren, sei «ein kleiner Schritt, um ein grosses Problem zu lösen».

Eine kalte Bete-Suppe

Klimaaktivist und Hollywood-Superstar Leonardo DiCaprio reagierte bereits auf den Entscheid mit einem Tweet, mit dem er sich bei der HFPA bedankte.

Wirklich begeistert war Chefkoch Matthew Morgan zunächst nicht von der Idee, sah dann aber ein, dass die Änderung eine wichtige Botschaft sei. Und so wird es am Sonntag für die Stars unter anderem eine kalte Bete-Suppe und einen Pilzrisotto geben – Letzterer natürlich ohne Parmesan. Doch die Umstellung auf die vegane Seite der Kulinarik ist nicht die einzige Änderung. Auch auf Plastikflaschen und herkömmliche Strohhalme wird verzichtet.

(dmo)