Disney-Produktion

01. Januar 2016 16:17; Akt: 01.01.2016 16:59 Print

George Lucas kritisiert den neuen «Star Wars»-Film

Kritiker loben den siebten Teil der «Star Wars»-Saga. Doch der Schöpfer bezeichnet die Entwickler des neuen Streifens als «weisse Sklavenhändler».

storybild

Verkaufte die Rechte an Disney: Star-Regisseur George Lucas. (13. März 2008) (Bild: Keystone/Matt Sayles)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Kassenschlager «Star Wars: Das Erwachen der Macht» hat ein vernichtendes Urteil von seinem wohl wichtigsten Kritiker erhalten. «Star Wars»-Schöpfer George Lucas hatte sein Imperium vor drei Jahren an Disney verkauft. Er bezeichnete die Entwickler der neuen Episode als «weisse Sklavenhändler», die ihn nicht ausreichend am Entstehungsprozess beteiligt hätten.

Herausgekommen sei ein «Retro»-Film, statt mit neuen Planeten und Raumschiffen ein wirklich neues Werk zu schaffen, sagte Lucas im Interview mit PBS-Journalist Charlie Rose. Das Gespräch wurde über Weihnachten ausgestrahlt und diese Woche online veröffentlicht.

Spätere Entschuldigung

«Dies sind meine Kinder. All die «Star Wars«-Filme», sagte Lucas. «Ich liebe sie, ich habe sie erschaffen, ich bin sehr eng mit ihnen verbunden.» Der Verkauf an Disney sei deshalb wie eine Trennung gewesen. «Du musst es hinter Dich bringen und es ist sehr, sehr, sehr schwer.»

Der Trailer von «Star Wars – Das Erwachen der Macht».

Das Weltraummärchen auf seine Weise fortzusetzen, hätte Lucas zufolge vermutlich zehn Jahre gedauert, weshalb der heute 71-jährige Regisseur die Aufgabe abgetreten habe. Lucas entschuldigte sich später für den Begriff «weisse Sklavenhändler». «Ich habe mich versprochen und einen sehr unangebrachten Vergleich bemüht», teilte der Star-Regisseur der «New York Times» zufolge mit. Der neue «Star Wars«-Film hat seit dem Kinostart weltweit bereits rund 1,3 Milliarden Dollar eingespielt.

(dia/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Martin Pulfer am 01.01.2016 17:07 Report Diesen Beitrag melden

    Was soll die Jammerei?

    Wenn man etwas verkauft (nota bene für Unsummen) gehört es einem nicht mehr. Die Originaltrilogie war super, die drei Prequels hingegen nicht mein Fall. Der neue Film bringt zwar nichts wirklich neues, doch finde ich ihn sehr gut gelungen. Wer seine "Kinder" verkauft sollte vorsichtig sein, wen er als weissen Sklavenhändler bezeichnet.

    einklappen einklappen
  • Tarek am 01.01.2016 17:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An die eigene Nase nehmen...

    Wer war für die Teile 1-3 verantwortlich?

    einklappen einklappen
  • Johnny K. am 01.01.2016 17:08 Report Diesen Beitrag melden

    Neider, Film-Verschlechterer, Verleumder

    Seit ich weiss, das Lucas jegliche Star Wars Filme alle paar Jahre umgeschnitten hat, damit sie seinem 8-jährigen Sohn gefallen, halte ich gar nichts mehr von ihm. Plötzlich schreit Obi-Wan Kenobi wie ein Indianer, schiesst Han Solo nicht mehr "zuerst", etc. Die alten Originale werden nicht mehr produziert, nur noch die seltsamen, sich ständig verändernden Lucas-Varianten. Ausserdem tut Lucas so, als ob er die alten Filme ganz alleine gemacht und erfunden hat. Nein, er hat sie nur verschlechtert. Und der Rassismus-Vorwurf ist ein Witz eines Neiders.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Andreas am 08.01.2016 15:34 Report Diesen Beitrag melden

    Lucas ganz ruhig

    Nach den Prequels bin ich überhaupt nicht mehr gespannt, was aus der Feder von George kommt. Apropo Sklavenhändler schaut euch mal die Stimmung am Set an unter George gibt es genug Video Material.

  • WaterBreak am 07.01.2016 06:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht so toll

    Also ich fand den Film ehrlich gesagt auch nicht so toll. Als kollegen mir sagten es sei ein guter Film bin ich ihn schauen gegangen und wurde enttäuscht.

  • Dismas am 03.01.2016 15:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Episode 1-3

    Ich weiss nicht, warum einige die Episoden 1-3 so kritisieren. Falls ihr es nicht geschnallt habt, wurde in Episode 3, nachgereicht wie resp. warum Anakin Skywalker, Lukes Vater zum Darth Vader wurde. Es war also eine logische Vervollständigung der Saga resp. Geschichte. Ohne diese hätte irgendwie etwas gefehlt.

    • Thomas am 04.01.2016 15:00 Report Diesen Beitrag melden

      Gut gemeint, schlecht gemacht...

      Richtig, aber die Filme waren einfach schlecht gemacht. Viel zu viel computergenerierte Effekte, überladen, dazu teilweise langatmig. Da macht Episode 7 deutlich mehr Spass, auch wenn die Story ein Abklatsch von Episode 4 ist.

    einklappen einklappen
  • Manfred Kühne am 03.01.2016 13:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ganz schwach

    Das ist einfach eine neue fassung von episode 4. Geheimniss im druiden versteckt, er wird gesucht landet bei einer person die wahrscheinlich ein skywalkerblut hat. Ein todesstern. Einfach nur ein abklatsch. Keine neue ideen.

    • Stefan Gubler am 03.01.2016 14:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Manfred Kühne

      Genau richtig. Für die welche die mit der originalen trilogie aufgewachsen sind. Ist das hier nur eine neu verfilmung. Nichts überraschendes, nichts neues, hollywood hat einfach keine ideen mehr.

    einklappen einklappen
  • Peterli am 03.01.2016 13:17 Report Diesen Beitrag melden

    Verglichen mit den Vorgängern...

    ..ist dieser Film der blanke Schrott. Billiger Retroschwachsinn zum gähnen.

    • Brogger am 03.01.2016 13:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Peterli

      Endlich mal ein vernünftiger Kommentar . Danke!

    einklappen einklappen