«Les neiges du Kilimandjaro»

28. Dezember 2011 20:01; Akt: 28.12.2011 20:04 Print

Glauben an eine bessere Welt

Optimistisches Gesellschaftsdrama mit Jean-Pierre Darroussin als bestohlenem Frührentner.

«Les neiges du Kilimandjaro» Trailer.
Fehler gesehen?

Nach dem Verlust seiner Arbeitsstelle sucht und findet Michel (Jean-Pierre Darroussin) Trost bei seiner Frau Marie-Claire (Ariane Ascaride), seinen Kindern und Enkelkindern. Dieses Glück wird zerstört, als zwei maskierte Männer die beiden Eheleute zusammenschlagen, fesseln und ihre Ersparnisse stehlen. Der Schock sitzt umso tiefer, als Michel erfährt, dass der Überfall von einem jungen Arbeiter organisiert wurde, der zur gleichen Zeit arbeitslos geworden ist wie er.

Die jüngste Regiearbeit von Robert Guédiguian plätschert lange Zeit ruhig vor sich hin, um einen mit dem Überfall dann wachzurütteln. Die Figuren wirken sympathisch und man hofft auf ein Happy End. Der Weg dorthin ist zwar arg konstruiert, bringt aber die letztlich optimistische Weltsicht des Filmemachers auf den Punkt.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.