«Parasite»

25. Mai 2019 21:02; Akt: 25.05.2019 21:06 Print

Goldene Palme geht an südkoreanischen Film

Die Goldene Palme von Cannes geht in diesem Jahr nach Südkorea. Ausgezeichnet wurde am Filmfestival der gesellschaftskritische Thriller «Parasite» von Bong Joon-ho.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die südkoreanische Tragikomödie «Parasite» ist beim 72. Filmfestival im südfranzösischen Cannes mit der Goldenen Palme ausgezeichnet worden. Die Goldene Palme geht damit zum ersten Mal nach Südkorea.

Die Jury kürte den Film des Regisseurs Bong Joon-ho am Samstagabend zum besten Film des diesjährigen Wettbewerbs. Der 49-Jährige erzählt in dem Werk von einer Familie, die in prekären Verhältnissen lebt. Die Eltern sind arbeitslos.


(Video: YouTube/New Trailer Buzz)

Beecham und Banderas ausgezeichnet

Dann aber bekommt der erwachsene Sohn die Chance, bei einer wohlhabenden Familie zu arbeiten. Gemeinsam mit seinen Eltern und der Schwester räumt er nach und nach die anderen Hausangestellten aus dem Weg.

Der Grosse Preis der Jury, die zweitwichtigste Auszeichnung des Festivals, ging in diesem Jahr an «Atlantics» der Regisseurin Mati Diop. In dem märchenhaften Drama erzählt die Französin eine tragische Liebesgeschichte im Senegal.


(Video: YouTube/Moviepilot Trailer)

Als bester Schauspieler wurde der Spanier Antonio Banderas geehrt. Der 58-Jährige spielt in «Dolor y Gloria» von Pedro Almodóvar einen schwulen Regisseur, der auf sein Leben zurückblickt.

Beste Schauspielerin wurde die Britin Emily Beecham. Die 35-Jährige verkörpert in «Little Joe» der Österreicherin Jessica Hausner eine Wissenschaftlerin, die eine genmanipulierte Pflanze entwickelt. «Little Joe» ist eine deutsche Koproduktion.

Zwei Preise der Jury

Der Preis der Jury wurde zwei Mal vergeben: Er ging zu gleichen Teilen an das Sozialdrama «Les Misérables» des jungen Franzosen Ladj Ly sowie an die Gesellschaftssatire «Bacurau» der Brasilianer Kleber Mendonça Filho und Juliano Dornelles.

Für die beste Regie wurden die belgischen Brüder Jean-Pierre und Luc Dardenne für ihr Drama «Le jeune Ahmed» ausgezeichnet. Die Ehrung für das beste Drehbuch ging an die Französin Céline Sciamma für das lesbische Liebesdrama «Portrait of a lady on fire». Eine lobende Erwähnung der Jury gab es für die deutsche Koproduktion «It must be heaven» des Palästinensers Elia Suleiman.


(Video: YouTube/The Upcoming)

(bee/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jacki am 26.05.2019 00:07 Report Diesen Beitrag melden

    Warum keine Schlagzeile?

    Ich staune, dass das keine GROSSE SCHLAGZEILE gibt? Die Goldene Palme ist der wichtigste Filmpreis, der vergeben wird, aber die Presse macht nur grosses Trara für den unbedeutenden, aber hervorragend vermarkteten Oscar der US-Amerikaner, bei dem ausschliesslich US-Amerikanische Filme gepriesen werden (abgesehen von 1).

    einklappen einklappen
  • Jürä am 26.05.2019 08:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    EU-llywood

    Wie immer viel zu spät und für den falschen Film. Memories of Murder hätte es damals sowas von verdient mit diesem Preis ausgezeichnet zu werden.

  • simon am 25.05.2019 22:40 Report Diesen Beitrag melden

    was jetzt?

    ist es jetzt eine tragikomödie oder ein thriller?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bratwurst - Exberte am 26.05.2019 10:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    oskar

    kein bokal ist wichtiger als der oskar. solange der film nicht nominirt ist schaue ich in nicht.

  • Jürä am 26.05.2019 08:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    EU-llywood

    Wie immer viel zu spät und für den falschen Film. Memories of Murder hätte es damals sowas von verdient mit diesem Preis ausgezeichnet zu werden.

  • Jacki am 26.05.2019 00:07 Report Diesen Beitrag melden

    Warum keine Schlagzeile?

    Ich staune, dass das keine GROSSE SCHLAGZEILE gibt? Die Goldene Palme ist der wichtigste Filmpreis, der vergeben wird, aber die Presse macht nur grosses Trara für den unbedeutenden, aber hervorragend vermarkteten Oscar der US-Amerikaner, bei dem ausschliesslich US-Amerikanische Filme gepriesen werden (abgesehen von 1).

    • Michi am 26.05.2019 00:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jacki

      Nur so zur Info, viele nichtamerikanische SchauspielerInnen sind Oscarpreisträger!

    • Beo bachter am 26.05.2019 15:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Michi

      Die Produktionen müssen jedoch in Los Angeles gezeigt werden (und nirgends anders entscheidend) und extrem promotet werden. ("Jury" besteht ja aus x100 Personen welche sich rein aus Bequemlichkeit nur die bestvorgeschlagenen anschauen inkl. Geschenken). Die Qualität des Preises leidet darunter leider sehr.

    einklappen einklappen
  • marko 34 am 25.05.2019 23:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schrecklich

    Schrecklich

  • simon am 25.05.2019 22:40 Report Diesen Beitrag melden

    was jetzt?

    ist es jetzt eine tragikomödie oder ein thriller?

    • marko 34 am 25.05.2019 23:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @simon

      Schrecklich

    • Christoph K. am 26.05.2019 19:39 Report Diesen Beitrag melden

      Beides?

      Wohl beides auf einmal, wenn ich so an die anderen Werke von Bong denke.

    einklappen einklappen