Ruhestand mit 79

20. Januar 2017 17:07; Akt: 20.01.2017 17:07 Print

Jack Nicholson mag keine Filme mehr drehen

Viel grösser als Jack Nicholson kann ein Hollywood-Star gar nicht werden. Nach einer 60-jährigen Karriere hat sich die Schauspiel-Ikone nun zurückgezogen.

Bildstrecke im Grossformat »
Mit seiner Rolle als George Hanson wurde Jack Nicholson Kult. Sein «Easy Rider»-Kollege Peter Fonda sagt nun, der Schauspieler habe sich zurückgezogen und werde keine Filme mehr drehen. Der Film Noir von Roman Polanski gilt als Meisterwerk. Nicholson spielte darin den ehemaligen Polizisten J. J. «Jake» Gittes und wurde für die Rolle für einen Oscar nominiert. In «The Passenger» mimte Nicholson einen Journalisten, der einem toten Geschäftsmann die Identität klaut. Seine wahrscheinlich bekannteste Rolle: Als Randle McMurphy, der eine psychische Krankheit vortäuscht, gewann Nicholson seinen ersten Oscar. «Hier ist Johnny!» Als axtschwingender Hausmeister verstörte er die Zuschauer in Stanley Kubricks Horrorklassiker. Als Vagabund Frank Chambers verliebte sich der Schauspieler Anfang der Achtzigerjahre in Cora Papadakis (Jessica Lange) und plante mit ihr ein Mordkomplott. Das Comedy-Drama von John Huston brachte Nicholson seine achte Oscar-Nominierung ein. An der Seite von Cher, Michelle Pfeiffer und Susan Sarandon spielte Nicholson den Teufel. Legendär ist auch sein Auftritt als Joker. Erst Heath Ledger galt mit seiner Interpretation als ebenbürtig. Mit der romantischen Komödie holte sich der damals 60-Jährige kurz vor der Jahrtausendwende noch Oscar Nummer drei. Für die Rolle des Warren Schmidt war Nicholson nochmals für einen Oscar nominiert – es dürfte das letzte Mal gewesen sein. Seinen letzten Thriller drehte Nicholson mit Kultregisseur Martin Scorsese. Im Drama liegt Nicholson gemeinsam mit Morgan Freeman im Sterben. Nun zieht er sich auch im echten Leben zurück. «Er hat viel geleistet, und es geht ihm finanziell gut», sagt sein guter Freund und Schauspielkollege Peter Fonda.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwölfmal war er für einen Academy Award nominiert, dreimal holte er sich den Oscar tatsächlich: Jack Nicholson gehört unumstritten zu den grössten Schauspielern der letzten Jahrzehnte.

Umfrage
Fänden Sie es schade, wenn Jack Nicholson tatsächlich keine Filme mehr dreht?
28 %
69 %
3 %
Insgesamt 1181 Teilnehmer

Seit 2010 hat er keinen Film mehr gedreht («How Do You Know») – und wie es aussieht, werden wir Jack Nicholson künftig auch nicht mehr auf der Leinwand sehen: Peter Fonda, Nicholsons «Easy Rider»-Kollege und guter Freund, sagt, der 79-Jährige habe sich endgültig zurückgezogen.

«Er hat viel geleistet»

«Ich will nicht für ihn sprechen», sagte Fonda bei der BAFTA Tea Party in Los Angeles über Nicholson, «aber im Grunde genommen ist er im Ruhestand. Er hat viel geleistet, und es geht ihm finanziell gut.» Die genauen Umstände kenne Fonda allerdings nicht: «Manchmal haben die Leute ihre Gründe und es liegt nicht an mir, nachzufragen.» Falls man Nicholson eine herausragende Rolle anbiete, könne sich Fonda eine Rückkehr vorstellen – es müsste sich aber schon um «etwas sehr Aussergewöhnliches» handeln.

Bereits vor vier Jahren kamen Gerüchte auf, Nicholson werde sich aufgrund gesundheitlicher Probleme zurückziehen. Sein Gedächtnis habe stark nachgelassen, hiess es damals. Der Schauspieler dementierte die Gerüchte jedoch und versicherte, er wolle nur etwas weniger Party machen: «Ich bin immer noch wild im Herzen», sagte er. «Aber ich stosse an meine biologischen Grenzen: Ich kann zum Beispiel keine Frauen mehr ansprechen. Das habe ich nicht entschieden – es fühlt sich in meinem Alter einfach nicht mehr richtig an.»

Die grössten Rollen der abtretenden Hollywood-Legende Nicholson sehen Sie in der Bildstrecke.

(nei)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Strichnöter am 20.01.2017 17:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Thank you sir Nicholson!

    Dieses Genie hat sich den Ruhestand verdient!

    einklappen einklappen
  • marc werfeli am 20.01.2017 17:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Daaaanke mein Freund

    Ich weiss er liest das nicht, aber Danke! einfach Danke..!

  • CH_BUERGER am 20.01.2017 17:40 Report Diesen Beitrag melden

    Grossartiger Schauspieler

    Er ist und war ein einzigartiger, grossartiger Schauspieler, welche viele gute Filme uns geschenkt hat. Ein einzigartiger Schauspieler und Künstler. Einfach einzigartig.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Markus am 23.01.2017 08:50 Report Diesen Beitrag melden

    Danke fürs Abtreten

    Fürt mich absolut kein verlust ihn nicht mehr zu sehen. Einer weniger der auf der Leinwand nervt.

  • Parmesan am 22.01.2017 19:06 Report Diesen Beitrag melden

    Bye bye Jack

    Danke für die guten Filme und viel Glück und Gesundheit im Ruhestand.

  • fischli am 22.01.2017 03:44 Report Diesen Beitrag melden

    Us primes

    Kennt ihr die Szene aus "Easy Rider" wo sie am Morgen nach der Nacht im Gefängnis sich um die Motorräder versammeln und Jack den Flachmann rauszieht? Epochal !!!

  • Verwirri am 21.01.2017 20:38 Report Diesen Beitrag melden

    Hmm

    Dachte der sei tod, und die neuen filme mit maske gemacht :-/ ..bin verwirrt

  • Daniela am 21.01.2017 13:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wie das Leben so spielt

    hey, und wie das Leben so spielt, mein Lieblingsfilm mit ihm und Diane Keaton. Zum totlachen! Ich liebe Jack, so ein begnadeter Künstler mit einem unglaublichen Charaktergesicht!