Johnny Depp als Grindelwald

14. November 2018 05:44; Akt: 14.11.2018 05:44 Print

Der erste Gay-Bösewicht im Mainstream-Kino

Der zweite Teil der «Harry Potter»-Prequel-Trilogie «Fantastic Beasts» dreht sich um den dunklen Magier Gellert Grindelwald, gespielt von Johnny Depp. Was du wissen musst.

Hier siehst du Depp als Grindelwald im finalen Trailer zu «Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald». (Video: Warner Bros.)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer ist der Typ eigentlich?
In den «Harry Potter»-Büchern spielt Gellert Grindelwald (Johnny Depp, 55) zwar keine aktive Rolle, aber er wird an einigen Stellen erwähnt. Er war als Schüler sehr eng mit Albus Dumbledore (in den Prequels von Jude Law, 45, verkörpert) befreundet, doch der Unfalltod von dessen Schwester hat die beiden entzweit.

Umfrage
Bist du Fan von Johnny Depp?

Was will er?
Die Weltherrschaft. Grindelwald denkt, dass Zauberer den Muggles, also normalen, magieunbegabten Menschen, überlegen sind, und setzt alles daran, dass sie die regierende Klasse werden. Dafür nimmt er auch Tote in Kauf. Viele Tote.

Warum heisst er wie ein Schweizer Bergdorf?
«Harry Potter»-Autorin J. K. Rowling (53) hat nie etwas über die Inspiration zum Namen ihres Bösewichts gesagt. Dass er seinen Namen mit dem einer Gemeinde im Berner Oberland teilt, dürfte Zufall sein. Viel wahrscheinlicher ist, dass Grindelwald eine Referenz an Grendel ist, dem Monster aus dem epischen Gedicht «Beowulf». Über die vielen Google-Suchanfragen zum Begriff wird man sich in Grindelwald aber mit Sicherheit freuen.

Ist er fieser als Voldemort?
Schwer zu sagen. Der Film deutet an, dass Grindelwald hinter dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs steckt. Das wäre eine harte Nummer. Optisch ist Lord Voldemort aber klar der Furchteinflössendere, weil Nasenlosere.

Ist er der erste schwule Bösewicht im Mainstream-Kino?
Ziemlich sicher. Im Film korrigiert Dumbledore die Bemerkung, dass er und Grindelwald einst so eng wie Brüder waren, wie folgt: «Enger.» Hoppla! Man darf gespannt sein, wie die folgenden Filme mit dieser Enthüllung umgehen. Rowling hatte Dumbledore 2007 offiziell als schwul geoutet.


Wir haben Johnny Depp kürzlich am Zurich Film Festival interviewt. (Video: Aline Bavier)

Wie macht Johnny Depp das?
Ganz okay. Mit seinen weissblonden, aufgestellten Haaren erinnert er mehr an ein abgehalftertes Billy-Idol-Double als an einen übermächtigen Zauberer. Zugutehalten muss man Depp, dass er Grindelwald dezenter spielt, als man vermutet hätte. Jack Sparrow ist wohl endgültig in der Mottenkiste verstaut.

Gab es wegen Depp Ärger?
Ja. Drehbuchautorin J. K. Rowling setzte durch, dass Depp Grindelwald spielen darf – immerhin die wichtigste Figur in Teil zwei ihrer «Harry Potter»-Prequel-Trilogie. Dafür gab es in den USA viel Kritik. Depp wird von seiner Ex-Frau Amber Heard (32) nach wie vor der häuslichen Gewalt beschuldigt. Bleibt der Streifen hinter den Erwartungen, wird man Depps Status als Persona non grata im Business die Schuld geben.

«Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald» läuft am Donnerstag in den Deutschschweizer Kinos an.

(cat)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • DerMac am 14.11.2018 06:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    skyfall

    Skyfall hat also niemand in der Redaktion gesehen?

    einklappen einklappen
  • Boris am 14.11.2018 06:31 Report Diesen Beitrag melden

    Das stimmt doch überhaupt nicht.

    Was ist mit dem schwulen Bond Bösewicht ?

  • myx235 am 14.11.2018 07:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ok

    der erste? ihr kennt scheinbar noch nicht sehr viele filme..

Die neusten Leser-Kommentare

  • mojo am 14.11.2018 19:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kein Titel

    Grindelwald und Dumbledore waren nicht als Schüler miteinander befreundet, denn der eine ging nach Durmstrang und der andere nach Hogwarts. Sie lernten sich erst kennen als Grindelwald aus Durmstrang flog und zu seiner Tante nach Godrichshollow zog wo auch Dumbledore wohnte.

  • Mr Download am 14.11.2018 11:03 Report Diesen Beitrag melden

    Gratis

    Dieser Film ist zum gratis herunterladen ok. Fürs Kino viel zu teuer.

    • Gnom1999 am 14.11.2018 16:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mr Download

      Du kennst dich einfach im Universum nicht aus

    einklappen einklappen
  • Dani am 14.11.2018 09:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wichtig?

    Ist das wichtig, was jemand für sexuelle Vorlieben pflegt? Geht keinem was an und ändert auch nichts. Unglaublich, wie oberflächlich manche Menschen sind.

  • Andi am 14.11.2018 09:45 Report Diesen Beitrag melden

    Info

    Nicht nur der Name ist aus der Schweiz, auch der Vorname. Gellert ist ein Quartier in Basel, in dem viele englisch Sprechende Personen leben.

  • MadChengi am 14.11.2018 09:41 Report Diesen Beitrag melden

    Heimat der Kreaturen

    Prof. Grindelwald ist eine weitere exzellente Visitenkarte in einer der unheimlichsten Bergregionen Europas. Die Schweiz ist ein merkwürdiges Land versteckt hinter Bergen wie Transylvanien, dahinter verbirgt sich Schloss Frankenstein und dieses Ferienhotel aus dem Laurel & Hardy Film "Swiss Miss". Die Leute in diesem Land sind noch merkwürdiger und es wimmelt von schauerlichen Kreaturen, welche sich perfekt für allerlei Experimente eignen. Ideal für eine abgedrehte Komödie oder einen Horrorfilm oder beides in einem.