Kinokomödie «Lommbock»

25. April 2017 09:50; Akt: 25.04.2017 13:00 Print

Nach vier Minuten geht Melanie Winiger k. o.

Sie kam, sah gut aus, und war wieder weg: In «Lommbock» hinterlässt Melanie Winiger keinen bleibenden Eindruck. Das ist aber nicht ihre Schuld.

Hier geht der Rauch auf: Melanie Winiger startet in Deutschland mit einer Kiffer-Komödie durch. Quelle: Ascot-Elite
Zum Thema
Fehler gesehen?

Von einem riesigen Karrieresprung war in den Schweizer Medien die Rede. Melanie Winiger dreht mit den Superstars Moritz Bleibtreu und Wotan Wilke Möhring! Einen deutschen Kinofilm!

Umfrage
Werden Sie sich «Lommbock» im Kino anschauen?
16 %
22 %
62 %
Insgesamt 394 Teilnehmer

Am 25. Mai kommt die Kiffer-Komödie «Lommbock», Christian Züberts Fortsetzung von «Lammbock» (2001), in die Schweizer Kinos. In Deutschland läuft der Film bereits; fast 300'000 Besucher haben sich den Streifen angesehen.

Erster Auftritt im Boxring

Und damit Melanie. Ihr Name wird an siebter Stelle im Vorspann gereiht. Das deutet schon mal auf eine eher kleine Rolle hin. Und in Deutschland ist die 38-Jährige natürlich nicht so bekannt wie hier. Nach etwa vier Minuten erscheint sie dann aber bereits auf der Leinwand.

Wir sehen sie als Halbschweizerin Yasemin. Mit Topbody steht sie im Boxring, als ihr Verlobter Stefan mit schlechten Nachrichten kommt. Er muss nach Deutschland, um sich seine Geburtsurkunde für die anstehende Traumhochzeit abzuholen. Winiger kriegt am Ende der kurzen Szene von ihrem Sparringspartner einen Faustschlag mitten ins Gesicht und geht k. o. Das gibt, wie so vieles in der Fortsetzung, höchstens einen müden Lacher.

Winiger hat wenig zu tun

Danach verschwindet die Ex-Miss – von einem Skype-Auftritt abgesehen – bis zu den letzten fünzehn Minuten des Films komplett von der Leinwand. Sie ist in Dubai, während ihr Verlobter in Würzburg mit seinem alten Kifferkumpel Kai (Moritz Bleibtreu) abhängt. Klar, dass Winiger da nur eine untergeordnete Rolle spielen kann, die für die Handlung eher nebensächlich ist.

Viel zu tun gibt es im Film für die Tessinerin also leider nicht. Regisseur und Drehbuchautor Christian Zübert hat ihr einfach keine Rolle geschrieben, die viel Fleisch am Knochen hat. Schade, denn dass Winiger lustig sein kann, hat sie im Kino bereits bewiesen. Aber vielleicht kommt da ja noch was. Der eine oder andere Castingagent ist nach ihrem «Lommbock»-Auftritt ganz sicher auf die schöne Schauspielerin aufmerksam geworden.

(cat)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kritiker am 25.04.2017 10:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mein Eindruck

    Winiger hat noch nie einen positiven, bleibenden Eindruck in einem Film hinterlassen. Grosszügig ausgedrückt, ist sie als Schauspielerin unteres Mittelmass.

  • Laurin am 25.04.2017 10:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    OMG warum nur?

    Bitte nicht. Die Winiger ist keine Schauspielerin. Ich frage mich immer wieder, warum irgendwelche Missdamen nach der Wahl einfach alles sein können. Das geht mir auf die Nerven resp. auf die Augen...

    einklappen einklappen
  • Angelo am 25.04.2017 10:59 Report Diesen Beitrag melden

    Winiger ......?

    Die Schauspielerische Leistung von Melanie Winiger hat mich noch nie überzeugt!Das Privatleben sollte sie für sich behalten, weil damit hat sie sich selber am meisten geschadet!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • marion am 25.04.2017 12:25 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte Melanie lieber Weniger!

    Ich möchte diese sehr durchschnittliche Frau nicht mehr sehen bzw. von ihr hören. Danke!

  • Angelo am 25.04.2017 10:59 Report Diesen Beitrag melden

    Winiger ......?

    Die Schauspielerische Leistung von Melanie Winiger hat mich noch nie überzeugt!Das Privatleben sollte sie für sich behalten, weil damit hat sie sich selber am meisten geschadet!!!

  • H.F. am 25.04.2017 10:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Melanie Winiger

    Nun die Medien bauschen ja meist so ein Engagement auf und was dann dabei raus kommt sieht man ja jetz bei Frau Winiger, doch ich denke sie ist für weit mehr fähig, aber wie man ja weiss, hat Frau Winiger schon lange einen nicht so glückliches Image und viele Hater. Ich habe nichts gegen sie höchstens oft Bedauern über die negativen Kritiken die sie meist erntet. Wie sie es macht ist's nicht recht stellte ich schon vor langer Zeit fest.

  • Pitri am 25.04.2017 10:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwarz/weiss

    ok man kann für oder gegen Melanie Winiger sein, eine Grauzone gibt es wohl nicht. Ja sie hatte komische Liebesbeziehungen, aber das ist ihre Sache. Als Schauspielerin finde ich sie klasse, ich hatte einige folgen von Mordkommission Istanbul gesehe wo sie eine Gerichtsmedizinerin spielt, sie macht das wirklich toll und sehr profesionell, ich wusste nicht, dass sie dort mitspielt, erst im verlauf des Films, dachte ich plötzlich, hei das ist doch die Winiger.

  • Laurin am 25.04.2017 10:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    OMG warum nur?

    Bitte nicht. Die Winiger ist keine Schauspielerin. Ich frage mich immer wieder, warum irgendwelche Missdamen nach der Wahl einfach alles sein können. Das geht mir auf die Nerven resp. auf die Augen...

    • Miss Universe am 25.04.2017 10:54 Report Diesen Beitrag melden

      @Laurin

      Musst ja nicht hinschauen, Laurin. Melanie ist wirklich gut und sympathisch, aber hat eben auch viele Neider, wie sich's in der Schweiz eben so gehört.

    • Mensch am 25.04.2017 11:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Miss Universe

      Nicht jeder ist Neidisch weil er Winiger unsympathisch findet,nicht alle finden ihr Auftreten gut und da ist eine Meinung,nicht mehr und nicht weniger!

    einklappen einklappen