«The Pacifier - der Babynator»

14. April 2005 04:09; Akt: 14.04.2005 03:23 Print

Navy-Seal als Windelwechsler

Actionstar Vin Diesel versucht sich in seiner ersten Familienkomödie: Fastfood-Kino Marke Hollywood.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Haben Sies bemerkt? – In der Gangsterkomödie «Be Cool» hatte der Wrestling-Star Dwayne «The Rock» Johnson einen Comedy-Kurzauftritt als schwuler Bodyguard. Ganz anders der Muskelmann Vin Diesel, der die Fast-Familienkomödie «The Pacifier» (amerikanisch für «Nuggi») mit seinen breiten Schultern stemmt.

Doch zu Beginn glaubt man sich im falschen Film: Shane Wolf (Diesel) muss sich im explosiven Actionauftakt auf hoher See als knallharter Navy-Seal beweisen. Keine Spur von Familienfilm. Dann endlich wirds anders: Shane soll die Familie eines ermordeten Wissenschafters beschützen.

Zähne knirschend tauscht er Waffen, Präzisionsgeräte und Spezialfahrzeuge gegen Brotbüchsen, Saftkartons, Windeln und einen Minivan. Der Rest ist «Babynator»-Klamauk pur.

Lieblos heruntergekurbelte Kiddie-Comedy aus Hollywoods Fliessbandfertigung. Da waren sogar die «steirische Eiche» Arnold Schwarzenegger als «Kindergarten Cop» und Sylvester Stallone in «Stop or My Mom Will Shoot» noch besser.

Mohan Mani