Neu im Kino

23. Januar 2020 20:52; Akt: 23.01.2020 20:52 Print

TV-Frauen wehren sich gegen sexistischen Chef

Moderatorinnen bringen in «Bombshell» ihren sexuell übergriffigen Vorgesetzten zu Fall, eine Nazi-Komödie gegen Hass – und weitere Filme, die neu im Kino laufen.

Nach jahrelangen sexuellen Übergriffen durch Fox-News-Senderchef Roger Ailes erheben Betroffene ihre Stimme. Hier ist der Trailer zu «Bombshell». (Video: Lionsgate/Impuls)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Bombshell»

Gretchen Carlson (Nicole Kidman) und Megyn Kelly (Charlize Theron) moderieren beim TV-Sender Fox News, wo Senderchef Roger Ailes (John Lithgow) Mitarbeiterinnen seit Jahren zu sexuellen Handlungen zwingt. Als Carlson seinem übergriffigen Verhalten ein Ende setzen will, brechen immer mehr betroffene Frauen ihr Schweigen.

Umfrage
Für welchen Film wirst du ins Kino rennen?

Die Story:
«Bombshell» basiert auf dem realen Skandal um Fox News – 2016 verklagte Carlson Ailes, der seinen Posten räumte. Bei einem Vergleich wurde sie mit 20 Millionen Dollar zum Schweigen verpflichtet, Ailes verstarb 2017.

Carlsons Frustration:
Durch die Schweigevereinbarung habe sie nicht mitreden können, so Carlson zu «The Hollywood Reporter»: «Aber wenn dieser Film Frauen dazu ermutigt, ihre Stimme zu erheben, ist es das wert.» Sie habe damals – vor der Time's-up- und MeToo-Bewegung – keine Unterstützung erfahren.

Therons Antrieb:
«Leider leben wir immer noch in einer Zeit, in der viele Leute nicht damit zurechtkommen, wenn Frauen aggressiv sind», so die Schauspielerin gegenüber der «Vogue». Sie sieht Kelly als Teil einer grösseren Geschichte mit historischer Bedeutung.

Kellys Urteil:
Zusammen mit zwei Betroffenen bestätigt Kelly in einem Reaktionsvideo, dass «Bombshell» die Realität sehr nahe trifft. Sie sei beim Film nicht beteiligt gewesen und habe gezögert, sich dazu zu äussern: «Schlussendlich möchte ich aber doch, dass die Frauen, die all das erlebt haben, das letzte Wort haben.»

«Jojo Rabbit»

Der zehnjährige Johannes (Roman Griffin Davis) alias Jojo Rabbit ist überzeugter Nazi und lässt sich von seinem imaginären besten Freund Hitler (Taika Waititi) Ideologien einimpfen. Als Jojo merkt, dass seine Mutter (Scarlett Johansson) ein jüdisches Mädchen auf dem Dachboden versteckt, muss er seine Werte überdenken.

Ein Zeichen gegen Hass

Regisseur Taika Waititi bezeichnet den Film, der für sechs Oscars nominiert wurde, als Anti-Hass-Satire. Als Jude mit Maori-Wurzeln habe er selbst Erfahrung mit Vorurteilen: «Gerade in diesen Zeiten müssen wir unseren Kindern Toleranz beibringen und uns ständig vor Augen führen, dass in dieser Welt kein Platz für Hass ist», so sein Statement zum Film.

«Jojo Rabbit» ist eine schräge Gratwanderung: «Ich wollte nie etwas machen, das sehr einfach ist, denn worum geht es dann? Manchmal sagen Leute ‹Oh, es ist kontrovers›, aber wo ich herkomme, ist ‹kontrovers› kein Schimpfwort. Es ist ein Mittel, um zu diskutieren», so Waititi gegenüber «Deadline».


Der Trailer. (Video: Walt Disney)

«Little Joe»

Gentechnikerin Alice (Emily Beecham) kreiert die Blume Little Joe, die bei Menschen Glücksgefühle auslösen soll, wenn sie ideal gepflegt wird. Noch in der Testphase schenkt sie die Pflanze ihrem Sohn (Kit Connor), doch je mehr sie wächst, desto mehr beschleicht Alice das Gefühl, dass irgendetwas nicht stimmt. Die Menschen in ihrem Umfeld verändern sich auf eine unheimliche Weise und das Gewächs entwickelt ein Eigenleben.


Der Trailer. (Video: Filmcoopi)

«Die Hochzeit»

Thomas (Til Schweiger) will Linda (Stefanie Stappenbeck) heiraten, Nils (Samuel Finzi), versucht, die Affäre seiner Frau zu vergessen und Andreas (Milan Pescher) hofft, sich online zu verlieben. Nach einem Todesfall bei Thomas’ Junggesellenabschied müssen die drei Freunde mit Lindas Tochter (Lilli Schweiger) zu einer Beerdigung – die Zeit wird knapp, denn Thomas sollte sich dringend um seine kurz bevorstehende Hochzeit kümmern.


Der Trailer. (Video: Warner Bros.)

(afa)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dok-Do95 am 23.01.2020 21:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Till Schweiger...

    Aus welchem Grund sollte ich einen Film mit Till Schweiger schauen???Da kann ich mich eh nicht auf den Film konzentrieren...Ist schwer wenn man die ganze Zeit die Untertitel lesen muss...

    einklappen einklappen
  • Marianne am 23.01.2020 22:01 Report Diesen Beitrag melden

    Man kann alles übertreiben

    Hoffen wir auf einen grossen Strom Black out in den Städten von Europa damit diese schein Problem endlich aufhören und die Dekadenz ein Ende nimmt

  • Dischy am 24.01.2020 13:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich wehre mich auch!

    Und zwar gegen den ganzen feminstischen, sexistischen Müll,mit dem ich stänsig bombardiert werde.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Paul am 24.01.2020 16:02 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn Frau Beruflich nicht

    weiter kommt dann halt auf die tour. Mir geht es so auf den Zeiger das ganze Gejammer dieser Damen. Sie haben Geld fürs schweigen erhalten also solle sie schweigen. Sie brechen eine vereinbaren deren sie schriftlich zugestimmt haben. Also ist Ihr Wort oder Ihre Unterschrift nichts wert. Wie kann wir das Glauben was die erzählen

  • Sepp am 24.01.2020 15:38 Report Diesen Beitrag melden

    Äähmmm...

    20 mio schweigegeld angenommen und danach jammern dass man schweigen muss? Das wird immer bizarrer mit den forderungen

  • Dischy am 24.01.2020 13:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich wehre mich auch!

    Und zwar gegen den ganzen feminstischen, sexistischen Müll,mit dem ich stänsig bombardiert werde.

  • Marianne am 23.01.2020 22:01 Report Diesen Beitrag melden

    Man kann alles übertreiben

    Hoffen wir auf einen grossen Strom Black out in den Städten von Europa damit diese schein Problem endlich aufhören und die Dekadenz ein Ende nimmt

  • Dok-Do95 am 23.01.2020 21:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Till Schweiger...

    Aus welchem Grund sollte ich einen Film mit Till Schweiger schauen???Da kann ich mich eh nicht auf den Film konzentrieren...Ist schwer wenn man die ganze Zeit die Untertitel lesen muss...

    • Mr. Right (Official) am 23.01.2020 22:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Dok-Do95

      Der würde sich mit Nate Diaz gut verstehen

    einklappen einklappen