Apokalypse

20. Mai 2011 18:11; Akt: 20.05.2011 18:12 Print

Neun Filme für den Weltuntergang

von Oliver Baroni - Am 21. Mai soll bekanntlich die Welt untergehen. Schade. Wenigstens wissen wir, was uns erwartet - Hollywood (nicht Gott) sei Dank.

Bildstrecke im Grossformat »
Er glaubt, rund 200 Millionen Christen könnten gerettet werden. Den Nichtgläubigen hingegen drohe eine Zeit des Leidens. Nun, was darf man von der Apokalypse erwarten? Zum Glück hat Hollywood uns Anschauungsunterricht gegeben! Wir liefern die passenden Bibelzitate dazu. «Und ich stürmte sie hinweg unter alle Nationen, die sie nicht kannten, und das Land wurde hinter ihnen verwüstet, so dass niemand hin und wieder zieht; und sie machten das köstliche Land zu einer Wüste.» (Elberfelder Bibel). Noch deutlicher wird er auf Englisch: «But I scattered them with a whirlwind among all the nations whom they knew not […]» Nur Helen Hunt wird nirgends erwähnt. «Und es wurden Stimmen und Donner und Blitze; und ward ein solches Erdbeben, wie solches nicht gewesen ist, seit Menschen auf Erden gewesen sind, solch Erdbeben also gross.» «Und ich sah, dass es das sechste Siegel auftat, […] und die Sonne ward schwarz wie ein härener Sack, und der Mond ward wie Blut; und die Sterne des Himmels fielen auf die Erde, gleichwie ein Feigenbaum seine Feigen abwirft, wenn er von grossem Wind bewegt wird.» Doch kümmert es Bruce Willis aber auch nur einen Deut? Denkste. Ashton Kutcher schläft mit seiner Ex-Frau. Der Mann hat bereits schon aufgegeben. «Und er rief eine Hungersnot über das Land herbei; jede Stütze des Brotes zerbrach er.» «Und das Gewässer nahm überhand und wuchs so sehr auf Erden, dass alle hohen Berge unter dem ganzen Himmel bedeckt wurden. Fünfzehn Ellen hoch ging das Gewässer über die Berge, die bedeckt wurden. Da ging alles Fleisch unter, das auf Erden kriecht, an Vögeln, an Vieh, an Tieren und an allem, was sich regt auf Erden, und alle Menschen. Alles, was einen lebendigen Odem hatte auf dem Trockenen, das starb.» «Die Berge zittern vor ihm, und die Hügel zergehen; das Erdreich bebt vor ihm, der Weltkreis und alle, die darauf wohnen.» «Darum spricht der HERR also: Ihr gehorchtet mir nicht, dass ihr ein Freijahr ausriefet ein jeglicher seinem Bruder und seinem Nächsten; siehe, so rufe ich, spricht der HERR, euch ein Freijahr aus zum Schwert, zur Pestilenz, zum Hunger, und will euch in keinem Königreich auf Erden bleiben lassen.» «Und ich will deine Schinder speisen mit ihrem eigenen Fleisch, und sie sollen von ihrem eigenen Blut wie von süssem Wein trunken werden; und alles Fleisch soll erfahren, dass ich bin der HERR, dein Heiland, und dein Erlöser der Mächtige in Jakob.» «Und der Tod und der Hades wurden in den Feuersee geworfen. Dies ist der zweite Tod, der Feuersee.»

In der Stadt der Liebe gibt es genug Sünder, um dies hier zu rechtfertigen (Szene aus «Armageddon»).

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am 21. Mai soll der Tag des jüngsten Gerichts sein und die Endzeit anbrechen. Und nur fünf Monate später, am 21. Oktober, soll die Welt dann definitiv untergehen. Harold Camping, Leiter des amerikanischen Radioprogramms «Familiy Radio», hat die Daten berechnet und in die Welt gesetzt. Er glaubt, rund 200 Millionen Christen könnten gerettet werden und in den Himmel kommen, Nichtgläubigen hingegen drohe eine Zeit des Leidens.

Die Tatsache, dass Camping bereits 1994 hundertprozentig exakt den Weltuntergang voraussagte, bringt ihn keineswegs von seiner Überzeugung ab. Schliesslich ist die Berechnung des Weltuntergangs mit Hilfe eines uralten, oft falsch übersetzten Romans eine schwierige Sache. Bei niemandem klappt so was gleich beim ersten Mal. Alleine für seine Beharrlichkeit gebührt dem Herrn Respekt (also, dem Herrn Camping, nicht dem 'Herrn' … ach, Sie wissen schon).

Anschauungsunterricht aus Hollywood

Was darf man also von der Apokalypse erwarten? Richtige Experten sind wir leider ebenso wenig wie Harold Camping, doch zum Glück hat Hollywood uns Anschauungsunterricht gegeben. Kommentator Jame Gumb vom US-Showbiz-Magazin «Screen Junkies» hat die wichtigsten Weltuntergangs-Filme zusammengestellt – passende Bibelzitate inklusive!

«Twister» (1996) – Dass der Allmächtiger ein paar Tornados herniederschickt, klingt einleuchtend (wenn nicht gerade erleuchtend). Was sagt unser Freund Sacharja bei 7:14? «Und ich stürmte sie hinweg unter alle Nationen, die sie nicht kannten, und das Land wurde hinter ihnen verwüstet, so dass niemand hin und wieder zieht; und sie machten das köstliche Land zu einer Wüste.» (Elberfelder Bibel). Noch deutlicher wird er auf Englisch: «But I scattered them with a whirlwind among all the nations whom they knew not […]» Nur Helen Hunt wird nirgends erwähnt.

«Earthquake» (1974) – Wird der jüngste Tag Erdbeben haben? Darauf können Sie Ihren heidnischen Allerwertesten wetten! Offenbarung 16:18: «Und es wurden Stimmen und Donner und Blitze; und ward ein solches Erdbeben, wie solches nicht gewesen ist, seit Menschen auf Erden gewesen sind, solch Erdbeben also gross.»

«Armageddon» (1998) – Keine Frage, dass wir am jüngsten Tag mit tonnenweise Zeugs vom All bombardiert werden. Offenbarung 6:12: «Und ich sah, dass es das sechste Siegel auftat, […] und die Sonne ward schwarz wie ein härener Sack, und der Mond ward wie Blut; und die Sterne des Himmels fielen auf die Erde, gleichwie ein Feigenbaum seine Feigen abwirft, wenn er von grossem Wind bewegt wird.» Doch kümmert es Bruce Willis aber auch nur einen Deut? Denkste. Ashton Kutcher schläft mit seiner Ex-Frau. Der Mann hat bereits schon aufgegeben.

«The Road» (2009) – Hoffentlich haben Sie alle ein paar Dosen Ravioli auf die Seite getan, denn das Catering am jüngsten Tag ist lausig. Psalm 105:16: «Und er rief eine Hungersnot über das Land herbei; jede Stütze des Brotes zerbrach er.»

«Deep Impact» (1998) – Eine Flut! Natürlich! So eine richtige Sintflut wird es auch geben. 1. Mose 7:19: «Und das Gewässer nahm überhand und wuchs so sehr auf Erden, dass alle hohen Berge unter dem ganzen Himmel bedeckt wurden. Fünfzehn Ellen hoch ging das Gewässer über die Berge, die bedeckt wurden. Da ging alles Fleisch unter, das auf Erden kriecht, an Vögeln, an Vieh, an Tieren und an allem, was sich regt auf Erden, und alle Menschen. Alles, was einen lebendigen Odem hatte auf dem Trockenen, das starb.»

«Volcano» (1997) – Wen die Flut und die Tornados nicht erwischt, der bekommt es von den Lavaströmen. Gott hatte genug Zeit, um dieses Ding zu planen, also wird er nichts dem Zufall überlassen haben. Da kann selbst Tommy Lee Jones nichts mehr ausrichten. Nahum 1:5: «Die Berge zittern vor ihm, und die Hügel zergehen; das Erdreich bebt vor ihm, der Weltkreis und alle, die darauf wohnen.»

«12 Monkeys» (1995) – Nun kommt noch die Pest. Das alte Testament ist voll von so Zeugs. Jeremia 34:17: «Darum spricht der HERR also: Ihr gehorchtet mir nicht, dass ihr ein Freijahr ausriefet ein jeglicher seinem Bruder und seinem Nächsten; siehe, so rufe ich, spricht der HERR, euch ein Freijahr aus zum Schwert, zur Pestilenz, zum Hunger, und will euch in keinem Königreich auf Erden bleiben lassen.»

«Night of the Living Dead» (1968) – Wer durch ein Wunder alles Vorherige überlebt, muss sich dann aber mit Zombies herumschlagen. Halleluja. Jesaja 49:26: «Und ich will deine Schinder speisen mit ihrem eigenen Fleisch, und sie sollen von ihrem eigenen Blut wie von süssem Wein trunken werden; und alles Fleisch soll erfahren, dass ich bin der HERR, dein Heiland, und dein Erlöser der Mächtige in Jakob.»

«Terminator 2: Judgment Day» (1991) – Ob der Allmächtige kybernetische Killerroboter auf die Erde schickt, bleibt zu bezweifeln. Doch Feuer – davon wird kein Mangel herrschen. Offenbarung 20:14: «Und der Tod und der Hades wurden in den Feuersee geworfen. Dies ist der zweite Tod, der Feuersee.»

Und hier nochmals alle Filme in einem Schrunz!

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tschügge am 21.05.2011 10:20 Report Diesen Beitrag melden

    Kriegswaffe Wetter

    Erdbeben in Haiti und Japan beispielsweise sind Menschenwerk und nicht Gottes Zorn. Gott ist der Schöfer, der Mensch ist es, der Zerstörung bringt wo immer er hingeht...

  • Sadinsky-san am 22.05.2011 11:51 Report Diesen Beitrag melden

    Ultimative Antwort

    Also, ich weiss wann die Erde unter geht: "Im Zeitraum von 11,7 bis 12,3 Milliarden Jahren"

  • Laredo am 20.05.2011 22:19 Report Diesen Beitrag melden

    Spinner

    Spinner sterben nie aus, sie wird es immer geben. Das Einzige, was je untergehen, resp. verschwinden wird, ist der Mensch, nicht die Erde. Sie wird sich weiterdrehen.... Im Übrigen, die Bibelzitate über Weltuntergänge sind schon kurios, weil in jeder anderen Geschichte ein anderer Untergang erzählt wird, aber keiner ist wie der andere, was bedeutet, das haben sich die Schreiber selbst erdacht.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sadinsky-san am 22.05.2011 11:51 Report Diesen Beitrag melden

    Ultimative Antwort

    Also, ich weiss wann die Erde unter geht: "Im Zeitraum von 11,7 bis 12,3 Milliarden Jahren"

  • moslem am 21.05.2011 16:04 Report Diesen Beitrag melden

    Weltuntergang

    Niemand ausser Gott kann den weltuntergang voraussehen und erst gar nicht bestimmen.Er hat die erde erschaffen und er wird sie auch zerstören (drück ich mal so aus). Übrigens der Weltuntergang wird dann geschehen, wen es keiner erwartet zu geschehen.

    • Talib am 22.05.2011 19:28 Report Diesen Beitrag melden

      Gott der imaginäre Freund!

      Jaja genau! der imaginäre allgegenwärtige und allmächtige Gott hat sie erschaffen...einfachste Erklärung für alles nur nicht wirklich wissenschaftlich und somit gehört diese Erklärung zu den gleichen Stories wie Hänsel und Gretel, Bambi, Weihnachten und co..,.

    einklappen einklappen
  • Sany spay am 21.05.2011 11:43 Report Diesen Beitrag melden

    Schade...

    Schade eigentlich dass solche Läute, (Wissenschaftler), nur davon ausgehen dass die Menschheit ausgerottet wird... niemand kann dass 100% wissen. Auch nicht die..

    • Marcus am 22.05.2011 00:10 Report Diesen Beitrag melden

      In 5 Milliarden Jahren

      Also, dass die Erde in 5 Milliarden Jahren untergehen wird, ist absolut sicher! Wobei untergehen der falsche Ausdruck ist, zerfetzt von der Explosion der Gashülle der Sonne, wäre die bessere Bezeichnung... Aber, ich bezweifle, dass wir diesen Tag noch erleben werden.

    • silvie am 24.05.2011 10:50 Report Diesen Beitrag melden

      die erde uberbevölkert

      wir dürfen die 7milliarden nicht uberschreiten, ich glaub aber wir sind druber, 2kinder auf der ganzen welt müsste die regel sein, und viel umweltbewusster konsumenten haben, dann geht die sache harmonisch....

    einklappen einklappen
  • Peter Gwerder am 21.05.2011 11:15 Report Diesen Beitrag melden

    Angst und Glauben, Hoffung und Ziele

    Weltuntergangstheorien, Glaube, Politik ist doch alles dasselbe. Es wird dem Menschen Angst eingeflösst, damit man ihn eher unter Kontrolle hat. Was würde wohl mit der Menschheit passieren, wenn 7 Milliarden an nichts Glauben könnten. Sich an nichts festhalten, klammern, hoffen, reden und auch fluchen könnten? Kein Ziel hätten? Ich führe etwa 10 Leute beruflich. Wird am Montag ein kurzes Meeting abgehalten und ein lockeres Wochenziel angestrebt, ist die Arbeitsleistung etwa 8-10% höher, als wenn am Montag nichts gesagt wird.

  • carmen diaz am 21.05.2011 10:51 Report Diesen Beitrag melden

    also wie...

    ...sicher ist das denn jetzt mit diesem heutigen weltuntergang. ganz ehrlich, ich hab echt keine lust jetzt raus zu gehen und den halben tag an irgendwelchen kassen schlange zu stehen wenn das dann eh für die katz ist. und wenn ich nicht raus gehe und schlange steht und diese meldung entpuppt sich als ente, hab ich morgen nix zu essen im kühlschrank. ich bitte also deshalb dringend darum, mir den untergang für heute samstag noch einmal zu bestätigen. danke...